Über den Atlantik per Schiff

von  Sandra Solka 09. April 2010 14:39
Über den Atlantik per Schiff

Hallo in die Runde,

nachdem mein letzter Eintrag versehentlich unter die Rubrik Reiseberichte gerutscht ist, werde ich heute von unserer Fahrt aus der Karibik nach Europa schreiben. 

Bei einer so genannten Transatlantik Reise wechseln wir das Fahrtgebiet. In diesem Fall bedeutet das, nach einer spannenden Wintersaison der Karibik "Adios" zu sagen und uns aufzumachen zu neuen Ufern mit interessanten Zielen im Mittelmeer. Vorgestern war es soweit und wir haben mit einem letzten Rumpunsch Abschied genommen vom lezten karibischen Hafen Barbados und uns auf den Weg gemacht Richtung Europa.

Mit 6 Tagen auf See haben wir eine lange Zeit ohne Land in Sicht vor uns, was die Reise zu einem besonderen Erlebnis avanziert. Das Showensemble, Gastkünstler und diese Reise viele profesionelle Tanzkünstler versuchen jeden Tag auf´s Neue zu begeistern und ich muss sagen: Sie sind sehr erfolgreich. In den kommenden Tagen sollte also keine Langeweile aufkommen und die Erholung steht ja ohnehin im Vordergrund.

Auch für die Crew ist die Reise etwas besonderes. Alle, die normalerweise in den Häfen in Aktion treten, wie zum Beispiel Security für die Sicherheit an Land, der Firstpurser mit den Hafenbehörden und natürlich das Tours & Activities Team mit den Ausflügen, sind inmitten der Vorbereitung für die kommenden - für die meisten neuen - Ziele, damit am Ende der Reise und somit dem Beginn der folgenden Reise die Gäste mit Bildern, Informationen und Präsentationen willkommen geheißen werden können.

Bei dem Activities Team ist eine hohe Betriebsamkeit in den Lockern zu vermerken. Die Tauchbasis checkt alles Equipment, baut die Atemregler auseinander, reinigt, tauscht Teile aus und baut sie wieder zusammen, um sich im Mittelmeer in den Urlaub zu verabschieden. Die Tauchbasis öffnet erst wieder, wenn die Wassertemperaturen einem beim Betreten nicht mehr den Atem nehmen. In der Biking Station werden die Fahrräder auf Herz und Nieren geprüft, Teile getauscht und auf Hochgalnz poliert für einen neuen Start auf Madeira - unserem ersten europäischen Ziel nach den vielen Seetagen.

Ergo ist auch ohne Land unter den Füssen diese Reise für alle eine spannende SEEfahrt. Und wann kommt ihr?    

 

Great thnx for all of the valuable info, it is accurately how I performed in this circumstance. Phentermine UK at this site online are offering the similar information, visit them.

von rebflow am 05. September 2012 um 20:15 Uhr

demzufolge volles Programm in allen Bereichen

. . . .  wer mit offenen Augen durch die Welt geht kann sich das schon denken das nicht die halbe Crew inder Hängematte während der Seetage liegt. In allen Ecken wir demzufolge gewerkelt, geprobt oder geplant. Nebenher noch täglich die Gäste an Bord beschäftigen oder abzufüttern.


Schöne Tage auf See und Grüße aus Thüringen


vom Ankerreinger


 

von Ankerreiniger am 09. April 2010 um 17:48 Uhr

Die AIDA Community

Alle user