Flucht in die Karibik - auf den Spuren von Captain Jack Sparrow

von  Svenja Wallbrecher 08. Februar 2011 15:44
Flucht in die Karibik - auf den Spuren von Captain Jack Sparrow
Liebe AIDA Weblounge Besucher,

obwohl ich nun schon die vierte Saison hier in Mittelamerika und der Karibik mit den AIDA Schiffen unterwegs bin, gibt es doch immer wieder neue Dinge zu entdecken. Die kontrastreiche Route von AIDAvita lädt wirklich ein, nicht nur Strände, sondern auch die abwechslungsreiche Inselwelt zu entdecken.

So auch letzte Woche auf Dominica, der grünsten Insel der Karibik.  Sie wurde an einem Sonntag entdeckt im Jahre 1493, diesem Tag verdankt Dominica auch ihren Namen.  Ihre hohen und saftig grünen Berghänge sieht man schon vom Hafen aus. Aber die wirkliche Schönheit der Insel liegt im Landesinnernen verborgen. Zwischen vielen kleinen Serpentinenstraßen, Regenwald und unzähligen Wasserfällen durften wir  Orte besuchen, die schon abenteuerliche Namen haben, wie zum Beispiel „Dragon Mouth“, „Screw“ und „Titou Gorge“.
Auf den Spuren von Captain Jack Sparrow ging es zur Titou Gorge, einer tiefen und engen Schlucht , durch die man schwimmen kann. Hier wurde ein Teil zur „Fluch der Karibik II“ gedreht, und beim Passieren dieser Schlucht spürt man förmlich die Abenteuerlust der Piraten. Meterhoch ragen die Felsen in den Himmel, während man darüber dichtes Grün erspähen kann. Am Ende dieser Schlucht steht man dann direkt vor einem sprudelnden und tosenden Wasserfall. Eine wirklich einmalige und fesselnde Kulisse.

Weiter ging es, vorbei am „Dragon Mouth“, dem „Drachenmund“, einer dampfenden Schwefelquelle mitten im üppigen Regenwald, zur heißen Quelle „Screw“. Hier erwartete uns ein malerisches  Plätzchen, mit einigen kleinen, natürlichen Schwimmbecken, die vom Wasser der „Heißen Quellen“ erwärmt werden. Diese laden einen zum Baden und Relaxen  ein, und so fühlt man sich ein bisschen, wie in der heimischen Badewanne – nur eben mitten in der Karibik.
Wie Sie sehen, gibt es immer wieder neue, faszinierende Orte, die es in der Karibik zu entdecken gibt.

Also dann, bis zur nächsten „Entdeckung“!
Ihre Svenja

Kann ich nur bestätigen,durfte ich bei einer meiner früheren Vita Reisen ebefalls erleben.Als Du das Landesinnere genießen durftes,besuchte ich Down Town ein anderes muß ,für Partygänger,das Ruins Rock Cafe. War die Krönung zum Abschluß der Reise bei den Landgängen.Grüße an die Crew, besonders an Jana.
Heia

von Heia am 08. Februar 2011 um 17:48 Uhr

Hallo Svenja,
das klingt ja alles super. Werden wir uns vormerken, wenn wir wieder in diese Gegend kommen. Lg. Mike

von 0pfeffer am 08. Februar 2011 um 17:47 Uhr

Die AIDA Community

Alle user