Zurück auf AIDAblu und ab in die Ostsee

von  Jutta Simml 02. Juni 2011 00:56
Zurück auf AIDAblu und ab in die Ostsee

Viele Grüße aus der Ostsee,

nach einem schönen langen Urlaub bin ich nun wieder im Einsatz. Diesen Sommer darf ich auf AIDAblu verbringen und freue mich sehr darüber. Zum einen, weil ich bei der Indienststellung im letzten Jahr dabei war und viele schöne Erinnerungen gesammelt habe (Wintertaufe in Hamburg). Zum anderen reizen mich die unterschiedlichen Routen, die AIDAblu in diesem Sommer fahren wird. Ostsee, Nordsee und Atlantik stehen für die nächsten Monate auf dem Programm und viele schöne Ziele warten auf uns.

Zur Zeit befinden wir uns auf der ersten Ostseerunde mit den Häfen Tallinn, St. Petersburg, Helsinki, Stockholm, Danzig & Kopenhagen. Das Wetter ist uns zum Glück wohl gesonnen. Am Anfang war es zwar noch etwas kühl, aber wir hatten fast nur schöne und sonnige Tage. Seit Stockholm konnte ich sogar ohne Pullover oder Jacke auf die Pier gehen. Jeder Hafen dieser Route ist ein Highlight für sich. Von der Hauptstadt Estlands behaupten viele Besucher sie habe die schönste Fußgängerzone. Tallinn´s Altstadt ist aber auch wirklich bezaubernd. Die Gildehäuser in den Straßen der alten Hansestadt laden zum bummeln und verweilen ein. Es riecht nach gebrannten Mandeln und man findet schöne Cafés, wenn man nach dem Erkunden eine Pause einlegen möchte. Es wundert nicht das der historische Stadtkern von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

In St. Petersburg, vielen noch als Leningrad bekannt, reihen sich die Sehenswürdigkeiten aneinander. Eremitage, Issakkathdrale, Jussopow Palast, Newski Prospekt, Peter-Paul Kathedrale, Blutkirche und noch viel, viel mehr sind in der Stadt an der Newa zu bewundern. Etwas außerhalb und sehr beliebt bei unseren Gästen, kann man den Peterhof mit seinen herrlichen Wasserspielen und Fontänen besuchen. Eins der größten Highlights und auch ein Besuchsmagnet ist auf jeden Fall der Katharinenpalast mit dem legendären Bernsteinzimmer. Schon beim Anblick der blau-weißen Barockfassade fühlt man sich wie in eine frühere Zeit versetzt und stellt sich vor wie es wäre in so einem Palast zu leben.

Meine Kollegin Anne, Reise Service Manager an Bord, begleitete am Abend unsere Gäste ins Ballett im St. Petersburger Theater Aurora. Es wurde Schwanensee aufgeführt und es war einfach nur toll. In St. Petersburg befindet sich ja die berühmteste Ballettschule der Welt. Die Tänzer sind wirklich Spitzenklasse, dazu das Ambiente und die herrliche Musik. Da sind nicht nur Kenner begeistert. Hinterher war Anne so beschwingt das sie prompt versuchte auch ein bisschen auf Zehenspitzen zu stehen. Wie ein Elfe kann ich nur sagen.. ;o))

Auch wenn wir 2 ganze Tage in St. Petersburg sind, ist es kaum zu schaffen alle Sehenswürdigkeiten zu sehen. Aber man kann wirklich sehr viel erleben und bestaunen. Die Scouts helfen natürlich gerne bei der Planung.

So, nun muss ich wieder an die Arbeit und melde mich bald wieder mit weiteren Info´s zur Ostseeroute.

Viele Grüße von Bord von AIDAblu sendet Euch

Jutta

Wir fanden diese Reise auch toll mit ihren interessanten Sehenswürdigkeiten und die Ostsee ist wunderschön. Vielen Dank für die Bilder.

von sonnenwind am 05. Juni 2011 um 10:47 Uhr

Wir sind 2006 diese Tour mit der Cara gefahren - diese Route ist wirklich empfehlenswert.Wir waren in ST.Petersburg in Peterhof und unternahmen die Kanalfahrt auf der Newa.Eigentlich haben alle Destinationen ihr eigenes schönes Flair

von Schmidti am 04. Juni 2011 um 19:09 Uhr

Vielen Dank für die ersten Eindrücke von der Ostsee-Tour.
Sie steht bei uns ziemlich weit oben auf dem Wunschzettel :)

von Tinka088 am 04. Juni 2011 um 13:34 Uhr

Die AIDA Community

Alle user