Südostasien - Faszinierendes Singapur

von  Jutta Simml 13. Januar 2011 18:00
Südostasien - Faszinierendes Singapur

Hallo aus Asien,

heute melde ich mich das erste Mal im neuen Jahr. Weihnachten haben wir gut verbracht. Natürlich mit vielen netten Gästen, Leckereien, Glühwein und Wichteln. Und auch für besinnlichen Stunden blieb etwas Zeit. Eine tolle Silvesterparty mit herrlichem Feuerwerk durfte natürlich auf der Weihnachts- und Silvesterreise auch nicht fehlen.

Ein besonderes Highlight auf der Reise ist Singapur. Nicht nur, wenn es der Jahreszeit entsprechend geschmückt und dekoriert ist. Die Stadt ist ein Ganzjahresziel und hat am Tag und am Abend unterschiedliche, faszinierende Gesichter.

Bereits im 13. Jahrhundert bekam der günstig gelegene Hafenort den Namen Singapura, übersetzt: Löwenstadt. Zur Zeit der britischen Herrschaft über Indonesien suchte der Gouverneur Stammford Raffles einen strategisch guten Platz für eine Handelstation in der Straße von Malakka und fand diesen an der Mündung des Singapore Rivers. Das Wachstum durch den Handel zog viele Einwanderer an. Vor allem aus China, Malaysia und Indien. Heute leben rund 5 Millionen Menschen auf den rund 700 Quadratkilometern. Der Platz wird eng, bereits jetzt hat man große Flächen Land entlang der Küste dem Meer weggenommen, und Weitere sollen folgen. Singapur ist sehr gewachsen, gerade in den letzten 40 Jahren ist der wirtschaftliche Erfolg enorm angestiegen.

Vieles ist besonders in dem Insel- und Stadtstaat Singapur:

- Lügen, Kaugummi kauen, Rauchen, Essen und Trinken in öffentlichen Verkehrsmitteln sind nur einige der Verbote in Singapur. Also, Achtung! Die Stadt ist wirklich sehr sauber. Ein Reiseleiter sagte mir, dass Deutschland und die Schweiz Vorbilder hierfür waren.

- Shopping und Sightseeing. Diesen beiden Dingen kann man ungehindert den ganzen Tag nachgehen. Es gibt nichts, was man nicht kaufen kann. Es ist ein wahres Einkaufsparadies für alle, die nach Singapur reisen. Eine Shopping Mall ist größer als die andere. Einfach nur Herrlich... ;o)

- 2008 fand hier das erste Formel 1-Rennen statt. Bei einer Fahrt im höchsten Riesenrad der Welt, dem Singapore Flyer kann man sich die Strecke zeigen lassen.

- Mangels Platz wachsen die Häuser nach oben. Es gibt Subventionen für Einheimische, und die meisten haben eine großzügige Eigentumswohnung. Beim sozialen Wohnungsbau wird darauf geachet, dass Platz für Grünanlagen bleibt und kleinere Geschäfte für den täglichen Bedarf in die Wohnblocks integriert werden. Oft gibt es auf dem Dach eine Freizeitanlage, in der Mütter ihre Kinder spielen lassen und die Einwohner ihr geliebtes Tai Chi ausüben können.

- Bereits im Kindergarten beginnen die Kinder, Englisch zu lernen. In den Schulen wird fast ausschliesslich auf Englisch gelehrt.

Singapur hat vieles zu bieten. Es ist nicht nur der Singapore Sling und der Merlion. Oder mal eben ein Zwischenstop auf dem Weg nach Australien oder Neuseeland. Die Stadt erfindet sich immer wieder neu. Letztes Beispiel ist das neue Hotel an der Marina Bay, das ich hier aus der Equinox Bar des Swisshotels fotografiert habe. Das Swisshotel war mal das größte Hotel der Welt, ist nun aber "nur" noch das vierte auf der Höhenskala, aber immerhin noch das höchste in Südostasien. Mir ist das egal.. die Aussicht ist der Hammer und die Stadt liegt einem zu Füßen.

Blick über Singapur Blick über Singapur Marina Bay Sands Marina Bay mit neuem Hotel

Über die Marina Bay hinweg sieht man den neuen Hotel- und Casinokomplex mit seinem extravaganten Aussehen. Witzig ist, das man Postkarten sowohl mit, als auch noch ohne dieses neue Gebäude kaufen kann... ;o)) Hinter dem Drillingsbau mit der enormen Dachterrasse wird ein botanischer Garten angelegt, und noch weiter dahinter entsteht ein neues Kreuzfahrtterminal. Dieses soll 2012 ferig sein und alles bieten, was sich ein Kreuzfahrtgast von Singapur wünscht. Mal sehen, vielleicht leegt ja dann hier auch mal ein Schiff mit einem netten Lächeln an...

Chinesische Apotheke typische Apotheke in Chinatown in Singapur

Puh... ich könnte noch viel mehr über Singapur schreiben. Chinatown, Indisches Viertel, Sentosa, Nachtmarkt, Orchideen, Raffles Hotel, Zoo und, und, und. Aber am besten, Sie kommen mal selbst vorbei. Es gibt wahnsinnig viel zu entdecken, zu erleben, zu bestaunen, zu shoppen und natürlich zu essen. In solch einem Schmelztiegel der Kulturen wirkt sich das natürlich auch auf die Küche aus. Alle Arten der asiatischen Küche sind zu finden und oft auch neue Abwandlungen davon. Natürlich ist auch der westliche Einfluß hier zu spüren.

Clarke Quay Blick auf Clarke Quay von der Bootsfahrt Merlion Wahrzeichen Merlion

Anbei einige der typischen Ansichten von Singapur. Wer weiß, vielleicht kommen Sie ja schon bald vorbei, um sich selbst alles anzuschauen. Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen.

Viele sonnige Grüße

Jutta

Bin ganz Deiner Meinung

Asien ist nach unserer letzten Adiareise einfach ein MUSS. Habe diese Reise bereits auf meine "to-do-Liste" gesetzt!


Bin ganz Deiner Meinung, dass man diese Reise einfach machen muss, wann auch immer!


LG

von Reisetraum am 29. Januar 2011 um 17:47 Uhr

Asien wird auf der "to-do-liste" ergänzt!

von strandkrabbe am 14. Januar 2011 um 21:19 Uhr

Vielen Dank

Hallo,


 vielen Dank für diesen schönen Bericht über Singapur und auch die anderen von der asiatischen Route. Gefallen mir sehr gut ;)


Es gibt so viele schöne Route von Aida, die man gern noch unternehmen möchte...


 lg tinka

von Tinka088 am 14. Januar 2011 um 14:23 Uhr

Die AIDA Community

Alle user