Wale

von  Kapitän Husmann 04. September 2008 00:15
Wale
Wale im Mittelmeer?

 

Na klar, das ist kein Seemannsgarn. Vor der Küste Korsikas ist die See bs zu 2700m tief. Die Insel Korsika ist dem gegenüber sehr hoch und felsig mit Berggipfeln bis zu 2800m. Man kann die Insel sehr weit sehen und die Berggipfel ragen oft aus den Wolken heraus. An der steil ins Meer abfallenden Küste auch Shelfkante genannt finden die Wale ideale Lebensbedingungen. Während der letzten beiden Reisen haben viele Gäste am Seetag nach Marseille bei glatter See Wale in unmittelbarer Nähe des Schiffes beobachten können, echte Prachtexemplare größer als 10 m.  Von der französischen Küste werden auch Whale watching Touren in diese Gebiete angeboten.

 

Gestern nun am Seetag nach Marseille war am Nachmittag Nautische Stunde im Theatrium um 16.00 h mit unserem Sicherheitsoffizier Manuel Pannzek und Kapitän. Das Theatrium war erstaunlich gut besucht. Eine Stunde hatten wir zur Verfügung die Seefahrt, die Technik und die Entstehungsgeschichte der AIDAdiva zu erklären. Gar nicht so einfach ein 6 Semester Studium in einer Stunde zusammenzufassen.  Wichtige Fragen, wie: ?wer fährt denn jetzt das Schiff??; oder: ?schläft die Crew auch an Bord??; oder: ? Gibt es im Blumenladen auch Kompaßrosen??  wurden dort fachmännisch beantwortet. Da wir bis zum Nachmittag noch keinen Wale gesehen hatten, mussten wir eben etwas nachhelfen und einen herzaubern. Whale watching

 

Nun denn, die Enstehungsgeschichte der AIDAdiva ist sehr interessant. Die Meyerwerft in Papenburg an der Ems mit der größten Schiffbauhalle der Welt liefert natürlich endlosen Stoff für technische Themen rund um das Schiff. Die AIDA Sphinx Klasse ist wirklich eine der innovativsten Schiffstypen unserer Zeit mit modernster Technik in Deutschland gebaut an einem Fluß, über 100 Km entfernt von der Nordseeküste. Nautische Stunde

 

 

Und da wir gerade von Walen und Technik reden möchte ich noch das neueste technische Instrument der AIDAdiva vorstellen. Ein Präzisionsgerät mit hoher Leichtläufigkeit dank Teflonlager, Öl geschmiert und im Windkanal getestet und ausbalanciert. Ein Meisterwerk der Technik erbaut von unserem Storekeeper Theo, farblich gestaltet und montiert am Vormast von unserem Bootsmann Thomas und dem 2. Bootsmann Joseph. Der Windrichtungsanzeiger des scheinbaren Windes ist bei aller modernen digitalen Technik ein solides, genaues und einfaches Instrument, das auch auf anderen AIDA Schiffen zu finden ist und schon sehr oft nützliche Dienste geleistet hat. Hai

 

 

High Die Jungs sind echt gut drauf!

 

Na gut, das soll erst mal für heute reichen. Liebe Grüße aus dem Löwengolf.

Nachtrag zum Verbleib von Nemo:

Nemo hat einen schönen bunten Platz an Bord der AIDAdiva gefunden, wo ihn alle sehen können und auch er einen schönen Ausblick hat:.

Nemos neuer Ausguck

 

 

 

Many thnx for all of the precious post, it is accurately how I performed under this condition. check this are advising the similar hint, call on them.

von rebflow am 03. September 2012 um 20:44 Uhr

In Erinnerung an Nemo

Für alle, die ihn nicht kennen:


http://farm2.static.flickr.com/1366/902476403_a4897870cc_o.jpg

von Lutz am 11. September 2008 um 16:45 Uhr

och, immer die Kleenen

würde jedem so gehen, einfach auf die Stange da draußen setzen und guggen was der da macht. Ihr hättet mit gutem Bleistift vorangehen sollen und es dem keinen Nemo vormachen sollen,  was seine Aufgabe da ist. Bringt ihn im Kidsclub unter und pflegt ihn bis er seinen Aufgaben an Bord gewachsen ist.


Ich muß doch mal mit Herrn Maier sprechen.

von Ankerreiniger am 11. September 2008 um 13:42 Uhr

der Wal muss schon herhalten
. . sonst spricht jeder vom Walbetrug und das will ja nun doch keiner.

von Ankerreiniger am 09. September 2008 um 16:13 Uhr

Nemo und Wale

Dank Kapitän Husmann bleiben wir immer noch auf der Diva zu Gast per Internet, denn der Nemo half uns auf der Überfahrt von Marseille nach Civitavecchia/Rom beim auspähen nach Delpfinen, der Tipp kam von der Crew,sehr netter Mitarbeiter an der Rezeption, meinte wir sollen es gegen Abend versuchen. Mein Mann und ich also zum Bug und gewartet, gewartet und Sonnenuntergang beobachtet, das Meer war wieder ruhiger als am Vortag- und tatsäschlich begleiteten uns dann gegen 18.45 Uhr 3-4 Delfine links ganz nah am Schiff-WAHNSINN, sie sprangen ein wenig hoch und wir konnten sie genau beobachten-leider waren sie so wahnsinnig schnell, Fotos klappten leider nicht wirklich ,


Super Erlebnis und wieder schöne Reise für uns,


Gute Fahrt, Danke für die Fotos , sind auf weitere Infos gespannt


Herzliche Grüße K.&A.

von andykat84 am 07. September 2008 um 17:30 Uhr

Sicherheitsoffizier,Bootsmann,Kapitän

Herzlichen Glückwunsch zu der gelungenen Vorstellung. Wäre gerne dabei gewesen und hoffe das ich so etwas mal erleben kann auf der Aidadiva, Nautikstunde, Wale. Zumindest der Wal in der Show, den gab es. Den zwei Bootsmännern muß es Spaß gemacht haben das neue Wahrzeichen ( den Hai) angebracht zu haben.


Schöne Idee das mit dem Wetterhai!!!


Wünsche weiterhin gutes Wetter und viel Spaß an Bord, Kapitän, morgen die Kirche nicht vergessen,  liebe Grüße, Schiffsbraut 

von Schiffsbraut am 06. September 2008 um 20:43 Uhr

Nautikunterricht

AIDA-Urlaub=Bildungsurlaub! So lernen alle am Seetag noch etwas dazu, prima Idee.


Nur gut, dass der Wal sich eine Stunde lang ruhig verhalten hat (bevor ihm die Luft ausgeht).


VG auf die Diva, Claudia

von Huth1974 am 04. September 2008 um 21:17 Uhr

Nemo

Da bin ich aber froh, denn der kleine Nemo war so niedlich. Schön, dass er ein neuen Platz auf der Diva gefunden hat. Ich möchte zwar keinen Hai aus der Nähe sehen, doch bei diesem entzückenden Aida-Diva Hai mache ich mal eine Ausnahme. Ich werde dann im Sommer 2009 die Augen aufhalten, wenn wir auf der Bella den Seetag nach Marseille haben. Wale zu sehen wäre ein echtes Erlebnis, dass wollte ich schon immer mal. Naja, wir werden es abwarten. Ansonsten netter Bericht, danke.


LG Martina

von Martina Carola am 04. September 2008 um 19:14 Uhr

Nemo auf Reisen

Vielen Dank für die Info: ich freue mich, dass Nemo noch an Bord ist und nicht alleine durch die Weltmeere schwimmen muss :-))


LG zurück, Jutta

von Jutta am 04. September 2008 um 18:50 Uhr

Nemo

@Jutta,


gut aufgepasst. Der kleine Nemo wurde durch den Hai ersetzt, weil er nicht zuverlässig genug anzeigte. Er hat nun einen anderen erwürdigen Platz an Bord gefunden. Kenner werden ihn sicher schnell entdecken. Bei uns kommt nichts gutes weg!!!


LG


Josef Husmann

von Kapitän Husmann am 04. September 2008 um 18:46 Uhr

. . . für die nächste nautische Stunde

. . . ein paar von den "Plastiktieren"  unbemerkt im Schutze der dunkelheit aussetzen und dann  am Seil hinter dem Schiff herziehen. Das wird die Atraktion schlechthin.


 desweitern Hinweise zur "Brötchentütennavigation" und deren Anwendung bei AIDA


 (auch "Bäckernavigation" genannt, in Anlehnung an die nicht mehr gebräuchliche "DECCA-Navigation")

von Ankerreiniger am 04. September 2008 um 13:03 Uhr

Der Wetterhai ist ja echt klasse !

Glückwunsch zu so einer tollen "Dekoration" -ich weiß ja, daß der Hai einen Zweck erfüllt, aber für eine Frau ist eben alles, was irgendetwas verschönert eine Art Dekoration ;o)


Dafür ist der Wal der Fragestunde ja richtig knuffig. Der guckt auch richtig freundlich - hat wohl schon mal gleich das AIDA Lächeln gelernt :o) Aber eins muß ich sagen: Unser Whale Watching auf Island war sicher aufregender und abenteuerlicher ;o)


 Viele Grüße auf die Diva ! Wir freuen uns schon auf weitere Geschichten !




 

von Nordlys am 04. September 2008 um 11:53 Uhr

Wale und..

 gibt es den kleinen Nemo auf der diva auch noch oder hat der Wetterhai ihn ersetzt?


Tolle Idee so eine nautische Stunde und dann auch noch mit einem Mini-Wal :-)) Prima Bericht!!!

von Jutta am 04. September 2008 um 11:42 Uhr

Wale

Es gibt sogar in der Ostsee Wale,die Presse in Rostock hatte berichtet,daß vor Rügen ein Wal gesichtet wurde,daß ist auch kein Seemansgarn.


Er soll sich in die Ostsee verirrt haben,soo aber wohl auch heil wieder in die Nordsee oderAtlantik geschwommen sein.

von Udo am 04. September 2008 um 00:46 Uhr

Wetterhai
Ein Wetterhai - was für eine coole Idee! Und noch dazu so ein schickes Teil. Den müsst Ihr unbedingt patentieren lassen. Der AIDA Wetterhai ist doch DAS Schmuckstück für jeden AIDA Fan. Für die Damen gibts den Wetterhai mit Kussmund, für die Herren mit Gelenktäschchen oder so.  Auf Korsika war ich mal in meiner frühen Jugend vor 83 Jahren. Wale hab ich dort nicht gesehen, nur ein Pferd, das jeden Morgen vor meinem Schlafsack stand und mich anblinzelte. Eine wunderschöne Insel, auf der es immer nach Sommer duftet und gescheckte Wildschweine den einsamen Autofahrern auflauern und alle Kneipen Napoleon oder Bonaparte heißen. Hach ja... Und auf der Nachbarinsel Sardinien wohnt Horst Schimanski. So, Schluss jetzt mit dem halben Dreiviertelwissen. Wie gut, dass es Kapitäne gibt, die mehr Ahnung haben und immer wissen, woher der Wind weht. Danke für diese walsinnig schöne Geschichte!

von susistarfish am 04. September 2008 um 00:35 Uhr

Die AIDA Community

Alle user