Nächtliche Gibraltar-Passagen

von  Kapitän Mey 09. Dezember 2008 19:48
Nächtliche Gibraltar-Passagen

Liebe Captain’s Blog Leser, vielleicht erinnern Sie sich noch an den deutschen Film „Das Boot“  nach dem gleichnamigen Roman von Lothar-Günther Buchheim, der unter der Regie von Wolfgang Petersen 1973 weltberühmt wurde?!

Jürgen Prochnow spielte in dem Film den „Kaleu“ des U-Bootes und ich erinnere mich noch genau an seinen Spruch, den er vor der Einfahrt durch die Straße von Gibraltar sagte: „ …abtauchen und mit der Strömung durchsacken lassen!“  Auf den Kanaren-Reisen mit AIDAcara können unsere Gäste den Luxus genießen, gleich zwei Mal durch die Straße von Gibraltar zu fahren. Am Anfang unserer 10-tägigen Kreuzfahrt aus dem Mittelmeer heraus und zum Ende wieder in die östliche Richtung hinein.

Jede Fahrt in dunkler Nacht ist gesäumt von den Lichtern der Küstenlinien beider Kontinente. Das „Abtauchen“ lassen wir natürlich weg - unsere Außenbeleuchtung soll auch aus weiter Ferne sichtbar sein. Hier auf der Brücke empfangen wir  über den UKW-Kanal sogar Nachrichten von Seh-Leuten, die unsere AIDA Schiffe schon von Weitem erkennen. Die Strömungen in der „Straße von Gibraltar“ haben es aber in sich, man sollte schon als Verkehrsteilnehmer ordentlich aufpassen, dass man nicht auf Abwege kommt. Und die verrückte Idee, die Straße auch mal zu durchschwimmen (13km !), sollte man lieber verwerfen Lächeln

Am 2. Advent haben wir die Kanarischen Inseln wieder in Richtung Mittelmeer verlassen – bei 18°C und ganz viel Sonnenschein!

Liebe Grüße in die winterliche und vorweihnachtliche Heimat!

Ihr Kapitän Thomas Mey

Es war toll....

Hallo,


wir waren auch dabei. Haben die Passage der Straße von Gibraltar aus der "Anytime-Bar" beobachtet. Die Nacht war lang.....:-)))


Wir sind seit gestern Abend zurück und sind seitdem aus dem Erzählen und Schwärmen nicht mehr rausgekommen.


Möchten uns ganz herzlich bei Capitän Mey und beim ganzen Team von der AIDAcara bedanken für die wirklich hervorragende Arbeit, die alle leisten. Es war unsere erste Kreuzfahrt und (trotz  Seekrankheit) bestimmt nicht unsere letzte. Es war einfach wunderschön....


 Ganz liebe Grüße, fröhliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!!!!


Andrea und Heinz


 


 

von sonnenschein61 am 21. Dezember 2008 um 15:51 Uhr

Cara in Gibraltar

Hallo,


auch wir hatten das große Glück mit der Cara Gibraltar durchqueren zu dürfen (am 11. und am 18.11.).Besonders beeindruckend ist, das die Lichter auf beiden Seiten zu verschiedenen Kontinenten gehören. Am Tag (18.11.) haben wir mit der Radtour eine Blick auf die Meerenge am Tag werfen dürfen, das ist nicht minder beeindruckend. Die gesamt Kanarenrunde ist auf jeden Fall eine Reise wert - vielleicht schaffen wir es auch mal einen Reisebericht online zu stellen.


 Viele Grüße auf die AIDA's aus dem kalten Bannewitz bei Dresden!

von mohnblume am 13. Dezember 2008 um 22:15 Uhr

Gibraltar

Hallo, wir hatten das Glück mit der Cara auf der ersten Reise am 31.10.2008 Gibraltar 2 mal zu durchfahren und man denkt dabei wirklich an den Film." Das Boot", Man steht oben an Deck und sieht nur die Finsternis und die Schatten der Felsen von Gibraltar war sehr imposant gewesen.


 

von Flecki am 11. Dezember 2008 um 22:20 Uhr

hört sich gut an..
Hallo, war bestimmt besser, als mein Besuch auf dem Englischen Teil in Gibraltar, dort sind ja Affen die frei rumlaufen. Besagter Affe hat mir meine nicht ganz billige Sonnenbrille vom Kopf geklaut und ist damit abgehaut. Nie mehr gesehen... Falls mal jemand auf Gibratar einen Affen mit Sonnenbrille sieht, bitte melden. Gruß an die Crew aus München vom Richard   

von richymuc am 10. Dezember 2008 um 17:57 Uhr

kalt,,
aber hoffentlich verschneit!! Bei uns laufen die beleuchteten Rentiere leider im Regen rum.

von HeiDie97 am 10. Dezember 2008 um 13:37 Uhr

war eigentlich auf ein U-Boot bezogen

aber du kannst ja ein paar Absacker von der Bar holen und im Liegestuhl an Deck abtauchen uncd deine Drinks dabei geniessen.


 

von Ankerreiniger am 10. Dezember 2008 um 13:08 Uhr

schöne alte Stadt mit Geschichte

 


Djemaa el Fna (wörtl.: Platz der Geköpften sollte unbedingt angesehen werden. 

von Ankerreiniger am 10. Dezember 2008 um 13:04 Uhr

Gibraltar

Das muss ein schönes Erlebnis sein. Vielelicht läuft die AIDA ja auch mal Marrakesch an, dann sind wir sicher dabei. Auch von uns schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Liebe Grüße aus dem kalten Tirol Mike & Hildegard

von 0pfeffer am 10. Dezember 2008 um 12:57 Uhr

Gibraltar bei Nacht ist schön...

... bei strahlendem Sonnenschein noch schöner, wenn die ganze Meerenge von  bunten kleinen Fischerbooten nur so wimmelt und man so garnicht erkennen kann wo´s eigentlich lang geht. War sehr spannend, auch weil man uns gesagt hatte das es zu dieser Jahreszeit Orcas zu sehen gibt, aber leider keine in Sicht gewesen.


Der AIDA Crew und ihrem Kapitän eine schöne Weihnachtszeit.     Heike

von HeiDie97 am 10. Dezember 2008 um 12:38 Uhr

Hört sich spannend an!

Ja, ich glaube aber auch, das mit dem Abtauchen, überlassen wir lieber "Jürgen Prochnow und Co."....:-))


Danke für den schönen Bericht, so lernt man hier viel von der Welt kennen!


Herzliche, vorweihnachtliche Grüsse aus dem wirklich kalten Deutschland zurück, Jutta

von Jutta am 10. Dezember 2008 um 09:25 Uhr

Hüftgold zwischen Afrika und Europa
Das mit dem Abtauchen und durchsacken lasst mal schön bleiben! Man muss nicht alles glauben, was die im Fernsehen sagen : )  Der Bericht ist klasse, vielen Dank! Ich wusste gar nicht, dass die Straße von Gibraltar sooo schmal ist. Nach Weihnachten schwimme ich durch. Wahrscheinlich. Irgendwie muss das Hüftgold doch weg. Also, falls Ihr zwischen Europa und Afrika etwas im Wasser zappeln sehr - zieht mich raus und nehmt mich mit! Dann sollte es mit den sportlichen Vorhaben 2009 einfach nicht sein.  Liebe Grüße an Sie, lieber Kapitän Mey, und die ganze AIDA Crew!   

von susistarfish am 09. Dezember 2008 um 21:47 Uhr

... wir waren dabei ...

Guten Abend, Kapitän Mey,


am 29.11. d.J. genossen wir an Deck die Durchfahrt durch die Straße von Gibraltar. Links und rechts Schiffe und weiter davon - auch links und rechts - Lichter an Land. Es war prickelnd und hochinteressant mitzuerleben, wie sich die AIDAcara durch die am meisten (?) befahrene Wasserstraße der Welt schob. Dies wurde auch dadurch unterstrichen, dass - außerhalb von Deckveranstaltungen - zu diesem Zeitraum mehr Passagiere als sonst an Deck waren. Wir würden diese Passage gerne noch einmal erleben (vielleicht klappt´s irgendwann einmal?) - am liebsten allerdings tagsüber.


Vielen Dank für Ihren Artikel. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Crew immer mindestens eine Handbreit Wasser unter dem Kiel


joachimmeertal


PS: die gesamte Kreuzfahrt war klasse!

von joachimmeertal am 09. Dezember 2008 um 19:57 Uhr

Die AIDA Community

Alle user