Rockshow & Vollkornbrot für die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“

von  Kapitän Kurc 29. Januar 2009 13:50
Rockshow & Vollkornbrot für die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“

Das Jahr 1996 war für AIDA von großer Bedeutung, denn damals stach das erste AIDA Schiff in See. Aber nicht nur für AIDA war es ein spannendes Jahr, denn 1996 wurden auch die Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" und das Fährschiff "Mecklenburg-Vorpommern" in Dienst gestellt.

Schon kurz darauf kam ich als Nautiker auf die Fähre "Meck-Pom" und da die gleichnamige Fregatte auch gerade in Rostock lag, stattete uns deren Besatzung einen Bordbesuch ab. Für einen Gegenbesuch war damals leider nicht genug Zeit. Zu gern hätte ich mir das imposante Schiff genauer angeschaut.

Umso mehr habe ich mich jetzt über die Einladung gefreut, die deutsche Fregatte zu besichtigen. Denn vor einiger Zeit trafen sich unsere beiden Schiffe im Hafen von Bahrain - die perfekte Gelegenheit für einen Nachbarschaftsbesuch! Unsere kleine Gruppe von AIDA Offizieren wurde mit dem traditionellen Ehrenpfeifen durch die Besatzung empfangen. Es war für uns sehr interessant zu sehen, wie man auf solch einem Schiff lebt und arbeitet. Für dieses tolle Erlebnis wollten wir uns natürlich revanchieren und luden die Besatzung der "Mecklenburg-Vorpommern" ein, sich unser schönes, großes Kreuzfahrtschiff mal von innen anzusehen. Besuch von der Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" So ein Erinnerungsfoto gibt's nicht alle Tage!

Im Januar war es dann soweit! Die Besatzung wurde von mir empfangen und wir starteten mit einem ausgiebigen Frühstück in den Tag. Frisches Vollkornbrot und herzhafte Wurst kommen bei den Jungs sehr gut an! Danach ging es zur Erkundung in kleineren Gruppen übers Schiff. Das dauerte natürlich etwas länger als auf der Fregatte. Nicht nur weil AIDAdiva fast doppelt so lang ist und einige Decks mehr besitzt, sondern vor allem, weil es hier jede Menge zu entdecken gibt. So mancher Marinesoldat war ganz schön neidisch auf den großen Spa-Bereich oder unser riesiges Sonnendeck.

Da die abendliche Unterhaltung auf einem Marineschiff wahrscheinlich sehr mager ausfällt, ging bei uns schon am Vormittag eine Extra-Veranstaltung über die Bühne. Das AIDAdiva Show-Ensemble bot eine Show, die der männlichen und weiblichen (ja, Damen waren auch dabei) Besatzung wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird. Unsere Künstler brachten das Theatrium mit der Rockshow "Born to be Wild" zum Kochen. Dafür gab's jede Menge Applaus!

Besuch von der Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" Born to be wild! Unser Show-Ensemble rockte das Theatrium Besuch von der Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" Standing Ovations von der Fregatten-Besatzung - unser Besuch war begeistert!

Es war für uns alle ein unvergesslicher Tag. Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei dem sehr sympathischen Kommandanten und dem I. Offizier für die interessante Führung. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen! 

Ihr Kapitän Prem Kurc

„Mecklenburg-Vorpommern“

Wir haben auf unserer traumhaften Reise mit der Diva zufällig den auf den ersten Blick merkwürdigen Auftritt im Theatrium entdeckt. Beim zweiten hinschauen war uns dann klar, dass es sich um "ungewöhnlichen Besuch" auf der Aida handelt und haben uns für "unsere Mädels und Jungs" von der Bundeswehr gefreut, die hoffentlich mal einen Moment Ihrem zuhause ein Stück näher sein konnten! Wir haben dann noch einen Moment zugeschaut und uns geärgert, dass wir unsere Kamera nicht griffbereit hatten um das Klasse Gruppenfoto auch zu festzuhalten. Aber jetzt können wir es uns ja im Captian`s blog anschauen.


 Grüße aus Ennepetal


 


M und M

von MundM am 01. Februar 2009 um 21:56 Uhr

Unsere Mädels & Jungs bei der Bundeswehr

ist finde es klasse, dass Sie unsere  Mädels und Jungs von der Marine so herzlich empfangen haben. Unsere Soldaten halten jeden Tag uns für den Kopf hin, und da kommt so eine nette Abwechslung bestimmt gut an. Vielen Dank Käpitän Kurc . 5 Sterne ;-)  


Liebe Grüße aus Düsseldorf


Raymond Pachali


 

von Gast am 31. Januar 2009 um 09:30 Uhr

AIDAdiva und Meck-Pom

Einen wuuuuuunderschönen Guten Morgen Kapitän
Prem, 


so ein Marineschiff ist schon etwas anderes als die
AIDAdiva.


Mir hat der Besuch im U-Bootmuseum und der damit
verbundene Rundgang auf U-434  in Hamburg gereicht und ich würde nie meine
Kabine tauschen wollen. Aber alles hat ja bekanntlich seinen Reitz.


Das die Besatzung der Meck-Pom von der Rockshow
begeistert waren, kann sicherlich jeder nachvollziehen, der diese tolle Show
schon einmal (oder wie ich mehrfach) gesehen hat. 


Solange es nur bei gegenseitigen Besuchen auf den
Schiffen bleibt und Sie nicht vorhaben die Seiten zu wechseln, ist doch alles gut :-)) 


Liebe Grüße auf die AIDAdiva nach Dubai und ab
morgen wieder eine gute und sichere Fahrt in Richtung Oman.


Claudia Huth


 


 

von Huth1974 am 30. Januar 2009 um 05:54 Uhr

Nachbarschaftstreffen

Ich finde es klasse, dass Sie der Fregattenbesatzung die Gelegenheit gaben, sich neben der tagtäglichen Anspannung auf Ihrem wunderschönen Schiff entspannen zu können. Die M-V-Besatzung übt sicher einen teilweise sehr monotonen - und zweifelsohne verantwortlichen - Dienst aus, so dass die bei Ihnen erlebte Abwechslung bestimmt ein Erlebnis war.


Herzlichen Dank für Ihren Bericht


joachimmeertal


PS: auch ich bin "Fan" des vorzüglich schmeckenden AIDA-Vollkornbrotes ...

von joachimmeertal am 29. Januar 2009 um 21:50 Uhr

Schöne Erinnerungen für beide Seiten

Für die AIDA Besatzung teilweise eine Sonderschicht, nicht nur am Backofen. Aber für diese bleibenden Erinnerungen tun das sicher alle Mann (Frau auch) sehr gern. 


 Danke für diese netten Informationen von der christlichen Seefahrt.


 

von Ankerreiniger am 29. Januar 2009 um 18:06 Uhr

Fregatte Mecklenburg-Vorpommern

erst einmal danke für diesen schönen Bericht. Ich finde es toll, dass die Schiffsführungen es verstanden haben, so einen Besuch zu organisieren. Die Mädels und Jungs der Bundesmarine machen wirklich einen bewundernswerten Job auf ihren Schiffen und die Besatzung hat sich mit Sicherheit riesig über die Abwechslung im tristen Alltagseinerlei gefreut.


Herzliche Grüße aus Ostwestfalen


Alfred

von Dusty2001 am 29. Januar 2009 um 16:29 Uhr

Kameraden auf hoher See
danke für diesen interessanten Bericht über eine Begegnung der besonderen Art. Ich finde es sehr schön, das die Kapitäne so ein tolles Treffen organisiert haben. Aus Schleswig-Holstein herzliche Grüße an die                 Mecklenburg-Vorpommern und die Diva.      Heike

von HeiDie97 am 29. Januar 2009 um 15:33 Uhr

Die AIDA Community

Alle user