Rushhour auf der wichtigsten Schifffahrtsstraße der Welt

von  Kapitän Mey 14. Juli 2008 18:52
Rushhour auf der wichtigsten Schifffahrtsstraße der Welt

Sonntags alle 14 Tage ist die halbe Schiffscrew schon ab 04:00 Uhr auf den Beinen, um sich auf den Sonnenaufgang vorzubereiten! Natürlich stimmt das nicht so ganz, auch wenn der Sonnenaufgang über der Wüste das allemal wert wäre.

Der wahre Grund ist Port Said am Suezkanal. Hier dreht sich nicht alles um die Kreuzfahrtschiffe, die "weißen Schwäne" der See, sondern um die großen Containerschiffe und Tanker, die in zusammengestellten Konvois den Warenstrom zwischen Europa und Asien pulsieren lassen. 15.000 Schiffe passieren die Wasserstraße pro Jahr!

 

"Autobahnraststätte" für Schiffe: Port Said Port Said an der nördlichen Einfahrt zum Suezkanal 163 km künstliche Wasserstraße auf 22,5 m Tiefe - diese Abmessungen wirken noch gigantischer, wenn man sich überlegt, dass die Arbeiter Mitte des 19. Jahrhunderts vermutlich mit der Schaufel schippen mussten und das Meisterstück 1869 nach nur 10 Jahren vollendet war. Seither müssen Schiffe nicht mehr ganz Afrika umrunden, um von Europa nach Asien zu fahren. Allah sei Dank!

 

Auch wir Exoten hier schauen interessiert auf die langen Konvois, nachdem wir pünklich 06:00 an unserem Liegeplatz fest sind und sich die meisten unserer Gäste auf Kairo, die Pyramiden und Allah vorbereiten. Straßenverkehrsordnung für Ozeanriesen Am Suezkanal werden die Schiffskonvois zusammengestellt

 Weltweit nennen wir Seeleute den Suezkanal auch "Marlboro Channel". Denn vom Lotsen bis zum Kanalinspektor, vom Kontrolleur bis zum einfachen Bediensteten werden mit den Glimmstängeln alle bei "guter Laune" gehalten. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.

 

Wenn die Sonne in der Wüste wieder abgetaucht ist, "rutschen" wir zwischen den Konvois wieder schnell ins Mittelmeer zurück und haben mal wieder die Basis der Seeschifffahrt gespürt.

 

Bis bald Euer Kapitän Thomas Mey auf AIDAvita  

 

Blick von der Brücke auf den "Marlboro Channel" Große und kleine Schiffe sammeln sich an der Einfahrt zum Suezkanal

 

Suezkanalpassage!

Ich habe den Suezkanal in meiner früheren Tätigkeit als Matrose an die 12 mal passiert und war immer wieder von diesem Kanal faziniert. Mal abgesehen vom obligatorischen Geschenk was jeder Ägypter haben möchte, ist so eine Passage sehr interessant und ich freue mich schon auf die Reise am 14.11.2008 mit der Aidadiva von Mallorca, über Valletta, Kreta zur Suezkanal-Passage und dann nach Kairo / Adabaya und schließlich nach Sharm El-Sheikh. Das die Zeit bis dahin schnell vergeht! 


                               Liebe Grüße Andy

von Gast am 21. Juli 2008 um 00:56 Uhr

Suezkanal

Schöne Bilder bei blauem Himmel.

 

Wir haben diese Passage letztes Jahr mit der cara


erlebt. (Route Dubai – Mallorca)


Es war zwar keine klare Sicht, weil irgendwo


Im Umfeld ein Sandsturm sein Unwesen trieb, aber


trotzdem ein schönes Erlebnis.

 

Im November mit der Diva haben wir jetzt noch mal


die Möglichkeit das ganze bei schönem


Wetter zu erleben.


Diesmal andersrum Mallorca – Sharm El Sheikh



Liebe Grüße


Manfred u. Monika

von mamo am 15. Juli 2008 um 16:04 Uhr

Suezkanal

Ich freue mich schon heute über diese Passage.


Ich habe folgende Reise mit der AIDADiva gebucht:


13. Nov. 2009 bis 28. Nov. 2009


Route: Kreta, Port Said, قناة السويس‎, ist übrigens arabisch, und heist:  Suezkanal            -Passage, Sharm El-Sheikh, Luxor / Safaga, Oman, Dubai


beste Grüsse    Frank

von furaschke am 15. Juli 2008 um 00:06 Uhr

قناة السويس‎
diese 163 km geschichtsträchtigen Seekanal sollte jeder einmal in seim Leben gereist sein. Für alle Seeteufel ist aber die alte Route um Kap Horn zu empfehlen. Ein  wenig Abwechslung und Bewegung für Reisende und Schiff ist hier zu erwarten.  

von Ankerreiniger am 14. Juli 2008 um 20:53 Uhr

Die AIDA Community

Alle user