Rosinenbrötchen aus dem Rauchmelder

von  Kapitän Kurc 21. Dezember 2009 13:41
Rosinenbrötchen aus dem Rauchmelder

Ich gestehe, ich bin in einem meiner letzten Blog-Beitrag nicht so ganz ehrlich gewesen. Natürlich trinke ich gerne Kaffee und die magische Stunde, morgens an Deck eine friedliche Tasse Kaffee zu genießen ist schon was Feines.


Manchmal muss es aber eben doch etwas Handfestes zum Frühstück sein. Am besten etwas Süßes. Vor allem dann, wenn zu nachtschlafender Zeit ein Lotse an Bord kommt und ich schon um halb drei geweckt werde. Dann steht man mitten in der Nacht, noch vorm Sonnenaufgang – und der berühmten Tasse Kaffee – auf der Brücke, hält die Augen konzentriert offen und lauscht den Anweisungen des Lotsen.


Und da fängt das Problem an: Ich kann mich nicht zweiteilen. Und stehe auf der Brücke. Und habe Hunger.  Aber wie gut, dass wir auf AIDAdiva ein ausgefuchstes Sicherheitssystem haben. Da kann ich nämlich meine Brötchen sozusagen per Fernsteuerung auf die Brücke „beamen“. Nicht umsonst nenne ich meinen Arbeitsbereich auch gerne mal das „Café Seeblick“.


Denn jedes Mal, wenn unser Bordbäcker morgens seinen Brötchenofen öffnet, geht bei uns im Sicherheitscenter auf der Brücke ein kleines Signal los. Nicht, weil wir den Bäcker kontrollieren wollen. Sondern weil der Rauchmelder in der Bäckerei meldet: „Warmer Dampf tritt aus“. Es leuchtet also ein Signal oben bei uns an Deck und wir können per Knopfdruck schauen, was die Ursache dieses Sicherheitstons ist. Denn dieser magische Knopfdruck aktiviert eine Kamera, die den jeweiligen Rauchmelder überwacht.


Naja, und in diesem Fall stelle ich dann mit großer Vorfreude auf mein Frühstück fest, dass der Rauchmelder lediglich den warmen Brötchendampf eingefangen hat und mir auf der Brücke freundlicherweise signalisiert: „Das Frühstück ist fertig“.
Jetzt stellt sich nur noch eine Frage: Welcher Kollege läuft jetzt schnell runter in die Bäckerei?


Guten Hunger und herzliche Grüße wünscht
Ihr Prem Kurc

...knusper frische Brötchen

das klingt verlockend und ist eine gute Stärkung am frühen Morgen. Da kann der Tag nur schön werden.


Schönes Weihnachtsfest und eine gute Fahrt

von sonnenwind am 23. Dezember 2009 um 21:24 Uhr

Brötchendienst für die Brücke

kein Problem ,stelle mich natürlich gerne zu Verfügung,so als Zweitjob kein Thema.


Erstjob-Urlauber


Zweitjob-Brötchenbringedienst,und Fotos für die WL von der Brücke knipsen


bei Intresse Telf: 01......................,einfach anrufen


Frohe Weihnachten Ihnen und Ihrer Crew wünschen


Karin &Udo


Rostock

von Udo am 22. Dezember 2009 um 21:08 Uhr

ich bin dabei
vom 5.3.10.- 12.3.10. würde ich gern den Brötchendienst übernehmen, denn dann bin ich mit an Bord.

von einewiekeine am 22. Dezember 2009 um 16:18 Uhr

Vorschlag...

mein Mann ist Bäcker und könnte Ihnen die Brötchen auch gleich auf der Brücke backen..dann bräuchte niemand mehr los laufen...;)


Ihnen und der Crew ein *Fröhliches Weihnachtsfest*


Liebe Grüße aus dem naßkalten Schneebedeckten Niedersachsen


Timo & Maike

von Sonnenschein am 22. Dezember 2009 um 15:34 Uhr

Brötchenduft...

steigt uns in die Nase, weil der Bäcker gegenüber natürlich auch bei uns ein Frühaufsteher ist und seine Backstube morgens um drei anheizt. Aber jetzt duftet es mehr nach Stollen und Lebkuchen :)


Frohe Weihnachten für Kapitän und Besatzung wünschen


aus einem tief verschneiten Schleswig-Holstein      Heike und Dieter

von HeiDie97 am 22. Dezember 2009 um 15:12 Uhr

Das ist ja eine ausgefuchste Lösung für eine Meldung

Hallo Kapitän Kurc,


ich stelle mich gerne zur Verfügung um täglich die Brötchen noch ofenwarm auf die Brücke zu bringen.:D


Auch hier ist es wieder gut zu wissen, dass auch bei so einer Kleinigkeiten die Sicherheit an Bord immer gewährleistet ist.


Liebe vorweihnachtliche Grüße senden


Dagmar und Jürgen


 

von brillengestell am 21. Dezember 2009 um 13:49 Uhr

"Absicht" - das ist hier die Frage

ich kann mit nicht helfen aber das war sicher so gewollt vom Hern Meyer.Damit ist gesichert das die ersten frischen Brötchen aus dem Ofen sofort auf der Brücke landen. Wer schafft braucht Kraft. Und für leichte Botengänge an Bord stelle ich mich gern zur Verfügung, bei meiner nächsten AIDA Reise. So komme ich wenigstens mal bis zur Brücke vor.


Eine schöne Zeit mit und auf AIDA

von Ankerreiniger am 21. Dezember 2009 um 13:46 Uhr

Die AIDA Community

Alle user