Ein Kapitän, ein Fahrrad und 60 Kilometer

von  Kapitän Gärtner 26. Januar 2010 10:18
Ein Kapitän, ein Fahrrad und 60 Kilometer

Am Dienstag hab ich mich mal auf einen Drahtesel gewagt, um mich zum einen sportlich zu betätigen und zum anderen die Insel La Palma auf eine ungewöhnliche Weise zu entdecken.


Um 10:30 Uhr haben wir in einer Gruppe von 9 Radlern die Pier im Sonnenschein verlassen und vor uns lagen 60 Kilometer und 800 Höhenmeter. Als wir die höchste Stelle der Tour im dichten Nebel bei einer Sichtweite von 30 Metern erreichten, konnten wir die Insel La Palma wirklich von der grünen Seite kennenlernen.

Von der Insel kannte ich bisher nur die Stadt Santa Cruz, und war sehr positiv von der Pflanzenvielfalt der Insel überrascht. Die Aktiv Tour endete mit einem 16 km langen Abstieg, der für den anstrengenden Aufstieg nur legitim war. Gegen 14:30 Uhr waren wir wieder am Schiff.

Mal sehen, ob ich in Puerto de Rosario meine gewöhnliche Jogging Strecke zum Radarturm des Flughafens durchziehen kann. Wir werden sehen, was die Beine nach dieser Tour dazu sagen.

Ich verabschiede mich auf dieser Reise von den Kanaren und werde nach meinem Urlaub auf AIDAcara Südostasien erkunden. Vielleicht auch wieder auf dem Fahrrad.



Bis bald!



Ihr Kapitän Gärtner

Sportlich auf dem Rad

das ist sicher sehr schön die Insel mit Fahrrad zu erobern. Aber in den Bergen sicher auch sehr anstrengend aber landschaftlich sicher super toll. Wünsche ihnen schönen Urlaub und gute Erholung!


Freundliche Grüße

von sonnenwind am 26. Januar 2010 um 19:48 Uhr

La Palma mit dem Rad....

die perfekte Variante die Natur ganz nah zu erleben....Aber 60 km - in den Bergen - Hochachtung! Dies war dann sozusagen Tour de Canaris. Der Etappensieger darf dann als Ausgleich in den Urlaub gehen. :) Gute Erholung!!!


LG Grüße von der Elbe!


Simone

von simone_md am 26. Januar 2010 um 19:04 Uhr

Wer La Palma kennt, weiß, was einem diese Tour abverlangt ...

... insofern meine Hochachtung, Kapitän Gärtner!


Aber die Anstrengung hat sich mit Sicherheit gelohnt; bei dem, was La Palma im Landesinnereren und auch rundherum bietet ...


Beste Grüße


Achim

von joachimmeertal am 26. Januar 2010 um 13:23 Uhr

Hallo Kapitän Gärtner!

Genau diese Tour haben wir am 1.Dezember 2009 auch mitgemacht! Bis zu diesem Zeitpunkt waren wir auch der Meinung halbwegs fit auf dem Drahtesel zu sein, aber was diese Tour (im Urlaub!) einem abverlangt, insbesondere wenn da auch noch Halbprofis im Radfahren mit dabei sind, ist schon der Hammer!!!


Landschaftlich ist es allerdings der ober Knaller gewesen! Und von der Pflanzenvielfalt waren wir auch total Beeindruckt (weiß man mittlerweile wie das überdimensionierte "Spargelähnliche"-Gewächs heißt???)!


Wir haben unsere nächste Radtour für Juni in Göteborg eingeplant, übrigens eine Cara-Tour!


Also, liebe Grüße vom Rhein und AIDAsehen!

von Willi K. am 26. Januar 2010 um 11:53 Uhr

Warum nicht auch einmal mit dem Rad :-).....

und Südostasien wird dann bestimmt auch super!!!! Immerhin viiieeel wärmer als hier :-) ;-)...ich wünsche ichnen einen erholsamen Urlaub!:-)


Liebe Grüße


Maria

von mariak am 26. Januar 2010 um 11:42 Uhr

Wir sind ja auch nicht unbedingt die Sportfanatischen,..
aber die eine oder andere interessante Radtour haben wir mit dem AIDA Team auch schon unternommen. Land und Leute lernt man so natürlich näher kennen. Südostasien ist natürlich eine ganz andere Welt wie die Kanaren. Das konnten wir bei unserer Transasientour 2 im November mit der Cara selbst feststellen.Lg. Mike

von 0pfeffer am 26. Januar 2010 um 10:22 Uhr

Fahrad und Kaptitän

eine seltene Konstellation auf den ersten Blick. Naheliegender wäre aber ein Boot und in diesem Fall ein Tretboot. Aber dennoch eine willkommene Abwechslung nach den bewegungsarmen Brückentagen.


Viel Spass beim Joggen und kräftig durchatmen, was bei unseren Minusgraden zur Zeit


hier kaum möglich ist..


Grüße aus dem kalten Thüringer Land


  vom Ankerreiniger

von Ankerreiniger am 26. Januar 2010 um 10:21 Uhr

Die AIDA Community

Alle user