Endlich wieder Sonne… jedenfalls bald :-)

von  Kapitän Harms 03. März 2010 16:13
Endlich wieder Sonne… jedenfalls bald :-)

Es ist einiges los hier, auf den Kanaren und Madeira. Sie haben das ja bestimmt schon mitbekommen, dass diese wunderschöne und beliebte Urlaubsregion in diesem Jahr doch schon relativ häufig von sehr weit südlich ziehenden Tiefs beeinflusst wurde.

Das letzte Tief bescherte uns noch am vergangenen Wochenende starke westliche Winde auf dem Weg nach Madeira. Sie haben die stürmische Dame unter dem Namen "Xynthia" kennen gelernt.

Madeira selbst konnten wir am 21./22.02.2010 leider nicht anlaufen. Jeder hat sicherlich die Bilder von der Inselhauptstadt gesehen. Unser Hafenagent hat uns am Tag vor dem geplanten Anlauf per Telefon über die Lage auf Madeira informiert. Wir haben uns daraufhin entschlossen, unsere Reiseroute zu ändern und bei den Kanarischen Inseln zu bleiben. Weil es aber natürlich nur eine begrenzte Anzahl an Inseln gibt, haben wir zweimal in Las Palmas angelegt. Den zusätzlichen Anlauf in Sta. Cruz de Tenerife haben viele unserer Gäste dazu genutzt, die Insel mit ihren Sehenswürdigkeiten ausgiebig zu erkunden.
Jetzt findet unsere Reise aber wieder planmäßig statt und ich kann Ihnen sagen, dass wir sehr gespannt darauf waren, wie sich das öffentliche Leben auf Madeira wieder eingespielt hat.

Das Stadtzentrum von Funchal, das ja am stärksten betroffen war, ist schon wieder gut begehbar. Lediglich die Uferpromenade ist teilweise noch gesperrt gewesen, weil eine große Anzahl von Trucks dort entlangfahren um Schutt und Schlamm aus der Innenstadt im Uferbereich zwischenzulagern.
Alle Schulen haben  in dieser Woche auch wieder geöffnet und ein Großteil der Restaurants und Boutiquen geht wieder ihren normalen Geschäften nach.

Und das allerbeste: unsere Gäste können Ihre Ausflüge jetzt wieder in vollem Maße genießen.
Ich kann Ihnen sagen, liebe AIDA Fans, dass die Bewohner der Kanarischen Inseln und Madeira alle sehnsüchtig auf das Ende des Winters warten. Und auf ein hoffentlich sturmfreies Frühjahr.

Und dem schließen wir auf AIDAluna uns von Herzen an.

Herzliche Grüße - Ihr Kapitän Harms

 

Madeira wird aufgeräumt  

 

Schön zu hören,

dass auf Madeira langsam wieder die "Normalität" einkehrt.


Wir haben diese Tour im Oktober 2008 gemacht und waren zuvor schon im Frühjahr 2008 für 14 Tage auf Madeira. Es ist einfach eine wunderschöne Insel und wir waren entsetzt von diesen zerstörerischen Naturgewalten.


Hoffen wir, dass alles bald wieder beim Alten ist und dass noch viele Touristen diese schöne Insel besuchen werden. Zu empfehlen ist sie unbedingt!

von Sabine65 am 03. März 2010 um 19:12 Uhr

da stimme ich dir vollkommen zu.

von walter.k am 03. März 2010 um 17:06 Uhr

Es ist richtig, diese Insel wieder anzufahren, auch wenn noch eine ganze Weile die Spuren zu sehen sein werden.
Es gilt den Menschen dort ein Zeichen der Verbundenheit zu geben. Weniger mit "Sensationsfotos" auf Trümmern und Schutthalden, dafür mehr mit stillen Gesten und auch mal ein etwas "größeres" Trinkgeld als sonst. Als Tagestourist sind da bekanntlich enge Grenzen gesetzt.

von AIDAwolf am 03. März 2010 um 17:02 Uhr

Es ist schön zu sehen,
das die Bewohner Funchals und Maderia in die Hände spucken und ihre Stadt und ihr Land wieder herrichten und wir freuen uns auf unseren nächsten Besuch auf dieser zauberhaften Inseln

von Ghost96 am 03. März 2010 um 16:45 Uhr

Traurige Bilanz in der schönen Urlaubsregion
eine wichtige Einnahmequelle für das Land drohte zu versiegen. Um so mehr freut es wenn die Aurfäumungsarbeiten im Land voranschreiten. Die Spuren bei den Betroffenen der Naturgewalten werden nur sehr langsam verschwinden. 

von Ankerreiniger am 03. März 2010 um 16:30 Uhr

Die AIDA Community

Alle user