Der Wind hat mir ein Lied erzählt…mit einer stürmischen Melodie

von  Kapitän Wieprecht 30. März 2010 10:50
Der Wind hat mir ein Lied erzählt…mit einer stürmischen Melodie

Liebe AIDA Freunde,

da hatte mein lieber Kollege Kapitän Hanjo Müller wohl ganz recht: Wenn man als Seemann zu viel über das Wetter spricht, wird es manchmal nicht so schön.

Als wir mit AIDAblu am Samstag bei bestem Hamburger „Schietwetter“ in Richtung Le Havre starteten, waren wir bester Hoffnung, die Sonne sei unser ständiger Begleiter. Das war sie auch, doch auch der Wind blieb uns sehr dicht auf den Fersen. Da kann es auf dem Sonnendeck schon mal etwas ungemütlich werden.

Jetzt haben wir von unserem Wetterdienst, der Wetterwelt in Kiel ziemlich sichere Prognosen für die nächsten Tage erhalten. Über der südlichen Nordsee herrscht im Moment ein starkes Tiefdruckgebiet mit bis zu 11 Windstärken. So viel Wind hält vielleicht ein starker Seemann aus, aber Sie wissen, die Sicherheit unserer Gäste und Crew an Bord unserer Schiffe hat für uns immer die höchste Priorität. Außerdem soll eine Seereise ja auch Spaß machen!

Deshalb haben wir uns auch entschieden, unsere Nordeuropa Route dem Wetter anzupassen und vorzeitig schon heute den belgischen Hafen Antwerpen anzusteuern. Sie wissen ja, In der Hafenstadt Antwerpen bleiben wir dann erstmal sicher und sturmfest bis zum Mittwoch liegen.
Dann entscheiden wir, ob wir Dover nachholen können und am Donnerstag dort anlaufen können.
Drücken Sie uns die Daumen, dass das Wetter es gut mit uns meint!

Stürmische Grüße

Ihr Kapitän Dieter Wieprecht

hallo herr kapitän..also..trotz des verlängerten aufenthalts in antwerpen haben mein sohn und ich die reise genosssen..oder gerade deswegen? liebe grüße antje kane

von phatka am 26. Februar 2011 um 13:56 Uhr

schöne Reise
also mir hat die tour trotz umrouting  super gefallen. das hat ja dann am donnerstag mit dover auch doch noch alles super funktioniert, in amsterdam wäre ich sowieso nicht von bord gegangen, fand es also umso besser, dass wir 2 schöne tage in antwerpen hatten

von Indra am 05. April 2010 um 00:03 Uhr

Hallo Käptn Out

...na dan wollen wir mal hoffen, dass die Route im April besseres Wetter bietet, Wir freuen uns schon darauf. Werden Sie das Schiff im April auch noch führen?


 


Gruß, Lothar

von Lothar 62 am 02. April 2010 um 19:53 Uhr

AIDA Reise 20.03.-27.03.2010 mit der Blu

Da haben wir ja doppeltes Glück gehabt auf unserer Reise. Sieben Tage Marke "Ententeich", so dass wir das Gefühl hatten auf Schienen unterwegs zu sein. Keine Welle, T-Shirt Wetter in Paris und sogar Mittagsschlaf in der Hängematte.


Dazu noch Käpt'n Out, den wir bereits auf unserer ersten Reise mit AIDAcara im Sommer 2009 mit seinen humorvollen Ansprachen geniessen konnten.


Wir kommen wieder!

von Marapooh am 02. April 2010 um 01:16 Uhr

Bei diesem Sturm ...

werden Sie wahrscheinlich wieder den Leichtgewichten an Bord empfehlen, sich Steine in die Taschen zu stecken, damit sie nicht wegfliegen.


Auf Ihrer vorerst letzten Tour mit der AIDAblu wünsche ich Ihnen weiter sichere Fahrt!


Herzliche Grüße!

von inselreif am 31. März 2010 um 00:38 Uhr

Wetter

Wir hoffen für die Gäste dieser Fahrt natürlich das beste, hoffen aber auch, dass es nächste Woche besseres Wetter kommt, da wir dann auch auf dieser Tour unterwegs sind.


Gruß Martin & Marcel


 

von donaldml am 30. März 2010 um 21:37 Uhr

Sicherheit hat oberste Priorität

aber bei Captain Out sind die Gäste in guten Händen!


Leider wird es aber immer Nörgler geben, die eine Änderung der Reiseroute aufgrund der Wettersituation nicht verstehen.


Viele Grüsse nach Antwerpen, Claudia

von Huth1974 am 30. März 2010 um 21:32 Uhr

Hallo Herr Kapitän

im April dürfen Sie noch mit ihren Kollegen über das Wetter reden.


Im Mai ist Schluss damit. Wir wollen schönes Wetter auf unserer Reise.


 


LG Silvio;)

von Silvio am 30. März 2010 um 19:28 Uhr

Guten Tag Kapitän Out

Sie werden das gute neue Schiff schon schaukeln und sicher in jeden Hafen bringen,so wie immer.


                                                   Gruss Gila

von Gila1952 am 30. März 2010 um 15:29 Uhr

Zarah Leander hätte es auf AIDA blu sicher sehr gefallen

 nur von Windstärke 7-10 stand nichts in ihren Liedertext. Oder es handelt sich um eine Neufassung eines in die Chards stürmenden Newcomer. 


Der Wettergott ist also wieder sehr ungehalten und in den Geschichtsschreibungen steht das es eine ganze Reihe Wettergötter gibt und in jeder Ecke der Erde ein anderer Wettergott das Sagen hat. Hier scheint es sich eindeutig um Auseinandersetzungen zwischen germanischen und nordischen Gottheiten zu handeln.


Die Götter lassen sich eventuel besänftigen, ob es bei den Gästen gelingt steht in den Sternen.  


Trotz des Windes, Ohren steif alten an Bord,


meint der Ankerreiniger


   

von Ankerreiniger am 30. März 2010 um 11:26 Uhr

Guten Morgen Kapitän Wieprecht

Nachdem wir am Samstag die Blu entern, verfolgen wir das Wetter intensiv. Schade für die Gäste, die jetzt an Bord sind, aber de Wettergott läßt sich nicht drein reden. Heute hat es in Dover Windstärke 6 und morgen sogar 7, so zweifle ich an einen Besuch in Dover. Nach den bisherigen Infomationen gehen Sie am Samstag von Bord (leider hätte Sie auch gerne mal kennen gelernt) Wer wird Ihnen folgen?


Viele Grüße und eine möglichst ruhige See wünscht Ihnen, der Crew  und den Gästen


Peter Riegel

von Peter-R am 30. März 2010 um 11:09 Uhr

Die AIDA Community

Alle user