Von Kontinent zu Kontinent

von  Kapitän Husmann 07. April 2010 00:29
Von Kontinent zu Kontinent

Die AIDAaura ist gerade auf Transatlantikreise von La Romana nach Palma unterwegs. Dabei geht es an 6 Seetagen einmal quer über den Atlantik von Barbados nach Madeira. 2633 Seemeilen ist diese Etappe lang, eine echte Seereise.

Ist das nicht langweilig, 6 Tage nur Wasser und immer an Bord?  

Ich kann nur sagen, "Ja, das ist nicht langweilig", im Gegenteil, es ist sehr interessant und unterhaltsam an Bord.  Ich liebe diese Reisen, denn es entwickelt sich immer eine sehr nette und familiäre Stimmung an Bord. Das Wetter meinte es auch wieder gut mit uns und die Sonne hat uns bisher auf der ganzen Reise begleitet. 

 

Atlantik

 

TA

Die Transatlantikreise steht unter einem guten Stern, besser gesagt unter vielen guten Sternen, denn das Motto dieser Reise heißt "Faszination Sterne".  Zahlreiche interessante Lesungen,  Workshops, Beobachtungen und Darbietungen zu  Themen der Astronomie und Astrologie werden täglich angeboten.

Dr. Hartmut Renken  referiert über kosmische Schattenspiele,  erkundet das Sonnensystem, die Planeten und Monde,  berichtet von  der Raumstation ISS und anderen spannenden Themen des Universums. 

 

Jeden Abend um 2300 h wird der Sternenhimmel von Deck 12 eingehend beobachtet und mit den Geschichten der griechischen Mythologie verständlich gemacht. Vom Polarstern bis zum Kreuz des Südens, die Planeten Mars, Venus und Saturn, die sichtbaren Sternzeichen vom Löwen, Jungfrau, den Zwillingen, dem Stier, und, und, und?  Ob Sirius, Procyon oder Beteigeuze, ob alpha Centauri oder Ozonloch, alles wird gesichtet. Das Kreuz des Südens sieht man nun schon nicht mehr, dafür steigt der Polarstern täglich höher.

Das Kreuz des Südens

Der große Wagen

 

Alpha Centauri  

Auf dem Meer lassen sich die Sterne besonders gut beobachten, weil es keine störenden Lichtquellen gibt  und es ist immer wieder eindrucksvoll, wenn man merkt, wie klein unsere Sorgen eigentlich im großen Universum sind.

Poolparty unter den Sternen

 

Antonia Langsdorf, bekannt als Astrologin aus den RTL Morgennews  deutet die Sterne, berechnet Horoskope und gibt workshops zum Liebeshoroskop, Mondhoroskop, Kinderhoroskop mit persönlichen Beratungen und individueller Deutung  der Sterne.  In einer persönlichen Coaching Session habe ich tiefe Einblicke in meine Bestimmung und mein Schicksal bekommen. Ich habe gelernt, warum ich Kapitän geworden bin, denn bei meiner Geburt war die Venus im Zeichen der Fische im 9.Haus, das Haus der Ferne und der Reisen. Im Jahre 2014 werde ich eine Geldkrise haben, da Neptun und Venus aufeinandertreffen, so ein Mist! Um das alles verkraften und sortieren zu können ist es gut am Abend auf dem Pooldeck auf einer Sonnenliege den Geschichten des Trios Stardust zuzuhören, eine Mischung aus Musik und galaktischer Geschichten, von Gebrüder Grimm, Schopenhauer, Aichinger oder Goethe...Spannende, komische, kosmische literarische Ausflüge ins Universum begleitet von Gesang und Jazzelementen.  Der Sprecher ist übrigens Marcus Off, der die Stimme von Jack Sparrow im Fluch der Karibik synchronisiert. Zusammen mit Harriet Kracht und dem Jazzpianisten Breandin OShea bilden sie ein kunstvolles Trio, das unter dem offenen Himmel die Zeit leicht vergessen läßt.

Apropos Zeit, morgen sind wir ja schon wieder zurück in Europa auf der Blumeninsel Madeira. Nach 6 Seetagen heißt es dann wieder Landgang. Schade eigentlich...

 

ein traum!
Ich ware dabei! war eine super schöne reise8)

von frauck am 28. April 2010 um 01:26 Uhr

Sterne des Südens....:-)))
...und ein toller Blog-Beitrag! :D

von Jutta am 10. April 2010 um 20:31 Uhr

ich seh die Sterne immer!

Hey Kapt´n Husmann!


Super Bericht mit geilen Bildern, erste Sahne!


Es grüßt das Frettchen und halte die Kajüte sauber!

von Kapitänsschreck am 10. April 2010 um 20:26 Uhr

Fernweh =(
Hallo Käpt'n Husmann!    Ich habe schon die kleinsten Details von der Reise gehört, angefangen vom super Wetter bis hin zum ruhigen Seegang! Meine Familie hält mich auf dem laufenden mit den neusten Infos und ich sitze hier in der Nähe von Trier und kann lediglich die Bilder der Webcam betrachten!  Ich wünsche Ihnen, den Gästen, meinen Eltern und meiner kleinen Schwester einen weiteren schönen Verlauf der Reise und Alles Gute!    Lg Philipp Prümm  

von phiil90 am 09. April 2010 um 00:55 Uhr

unglaublich

Hallo Käpt`n Husmann,


habe Sie zur Taufe von AIDAbella kennenlernen dürfen und hat mir auch sehr gut gefallen,
aber das jetzt 3 Kapitäne auf der Aura laut Block unterwegs oder zusammen sind kann ich nicht richtig verstehen. Ist der Block schlecht gepflegt oder stimmt mein lesen.


Viele Grüße


Marioi

von Mario27 am 08. April 2010 um 23:45 Uhr

Sterne gucken

Hallo, Kapitän Husmann,


Sterne gucken auf dem Schiff,  genau darauf freue ich mich auch schon. Da müssten dann nur noch die Whirlpools frei gegeben werden, ein Glas Sekt dazu. Romantischer geht es nicht. In 19 Tagen gehe ich auf die Cara zum Sterne gucken. Schicken Sie doch mal Frau Langsdorf dort vorbei. Würde mir auch gern mal in Zukunft schauen lassen.


Weiterhin gute Fahrt - in Deutschland ist ja zumindest die Sonne auch schon angekommen. Das lässt die Zeit bis zur nächsten Reise etwas besser ertragen.


LG Simone


 


 

von simone_md am 07. April 2010 um 22:44 Uhr

Viel Spaß....

...wünsche ich Ihnen und all Ihren Gästen morgen auf Madeira. Bei mir ist es auch erst knapp ne Woche her das ich mit der Luna in Funchal gelegen habe. Auch mein zweiter Besuch hat sich richtig "gelohnt".....denn es ging zum Whale Watching.


Ich wünsche Ihnen weiterhin eine gute Fahrt und bleiben sie so sympathisch wie bisher...Ihr Kollege auf der Luna ist ein deutlich ruhigerer Vertreter, aber deswegen natürlich keineswegs weniger sympathisch ;-)


 Viele Grüße aus dem heute auch mal sonnigem Köln


 Sonja


 

von SoniSonne am 07. April 2010 um 21:35 Uhr

Blumenkohl

Hallo Digger,


gebe mal die Tastatur an Frau Langsdorf weiter wegen Lattenzaun und so.


Hallöchen von der Sternenfront! Blumenkohl mit Dachlatte - das ist ein interessanter Fall. Blumenkohl deutet auf Verdauungsprobleme hin, die Dachlatte dürfte mit reichlichem Trinkgenuss einher gehen. Alles im allem eine Genießerpersönlichkeit die keine Reue kennt. Daher immer wieder Hoffnung! Herzliche Grüße von der Astrofee.

von Kapitän Husmann am 07. April 2010 um 21:35 Uhr

Sternchen sehen...

... kann so schön sein! Tolle Fotos, toller Bericht! Der Himmel über dem Atlantik ist wunderschön. Was kümmert einen da schon die Geldkrise 2014?!


 Liebe Grüße von Susi aus dem Raumschiff Enterprise

von susistarfish am 07. April 2010 um 18:24 Uhr

Da werden Erinnerungen wach,

auf unserer Tour von HH nach NY im letzten Jahr haben wir auch gern in die Sterne geschaut. Leider war das auf Grund der vielen Wolken nur an den letzten Abenden möglich.


Sicher wird diese Reise für Ihre Gäste auch genauso unvergesslich wie für uns.


Es war schön wieder von Ihnen zu lesen.


Viele Grüße aus Leipzig


 


 


 

von Wellenreiter am 07. April 2010 um 14:59 Uhr

Danke für den tollen Blog

 


Vor 4 Jahren haben wir die TA mit der Vita, auch mit Kaptitän Husmann gemacht. Er scheint das schöne Wetter für die Transatlantik-Reisen gepachtet zu haben. Wenn man die Bilder sieht kommen einem die tollen Erinnerungen wieder. Wie Kapitän Husmann sagt, diese Reisen mit den 6 Seetagen sind etwas ganz besonderes und von der Stimmung auf dem Schiff einmalig. Ich hoffe auch noch einmal eine TA mit der Aura oder der Vita fahren zu können.


 


Gute Fahrt noch bis Mallorca, leider verpassen wir die Aura um einen Tag, gehen am Montag auf die Bella

von Gast am 07. April 2010 um 14:12 Uhr

Ein richtig schöner Bericht!

Hochinteressant und gut zu lesen. Diese Art Reise würde auch mir ausnehmend gut gefallen, Mythologie und Stern, dazu  endlos viel Wasser, ein herrliche Vorstellung!


Ich wusste nicht, dass auch Aida so etwas Wissenswertes anbietet... 


Gute Fahrt!

von bluebird am 07. April 2010 um 13:02 Uhr

Sterne

Lieber Kapitän Husmann,


wenn Sie mir die Sterne zeigen würden, könnte ich auch jegliche Geldkrise vergessen! Bis das mal soweit ist, werde ich wohl eher in den Mond als in die Sterne gucken.


Viel Spaß noch!

von inselreif am 07. April 2010 um 12:37 Uhr

Transatlantikreise

Hallo Kapitän Huesmann


 


vor 3 Jahren sind wir auch mit Ihnen Transatlantik gefahren; und auch ohne die Astrologen vergingen die Seetage wie im Flug! Gerne erinnern wir uns noch heute an diese tolle Reise bei ebenfalls ruhiger See und wünschen Ihnen und den Gästen noch eine tolle Fahrt bis Mallorca!


Liebe Grüße Andrea :)

von andrea boesenberg am 07. April 2010 um 11:57 Uhr

Astrologin

Hallo,


 


weiterhin eine tolle Fahrt und schönen Sternen!!!!!

von hkunze am 07. April 2010 um 11:44 Uhr

ein Stern im Block geht auf

nicht nur für Seebären können die Tage auf See für die geschlauchte Seele etwas Entspannung bringen.


Ich könnt mich auch an diese Relikte auf dem Sonnendeck gewöhnen. Auf einer Sonnenliege mit einem Drink im Arm vom Käpt'n in einen Halbschlaf wiegen lassen.


Das 'Kreuz des Südens' ist nur wenigen bekannt und wenn nur als Ostprodukt. Eine Flasche davon und einen Liege auf dem Sonendeck der AIDAaura, da erscheinen Sterne die der besten Astrologe nur mit Hilfe des Schiffsarztes deuten kann.

von Ankerreiniger am 07. April 2010 um 10:29 Uhr

morgen ist bereits wieder Seetag

da kann man länger schlafen und somit kann am Abend wieder der Sternenhimmel beobachtet werden. In Europa sieht dieser doch ein wenig anders aus, als in der Karibik. Falls eine Sternschnuppe sich zeigt, ruhig etwas wünschen, dass kann nie schaden. Bei uns ist heute am frühen Morgen auch ein sehr schöner Sternenhimmel, während am süd-östlichen Himmel der abnehmende Mond "Guten Morgen" sagt.


Gute Fahrt nach Madeira und sicherlich gibt es in Funchal eine Post, wo mann auch Packete aufgegeben kann ;-))  --> do you remember the 6.12.2009?


Viele Grüsse Claudia 

von Huth1974 am 07. April 2010 um 07:03 Uhr

Hat mir Spaß gemacht, diesen Blog zu lesen.
Wenn lt. A. Langsdorf in 2014 Neptun und Venus aufeinandertreffen, ist die Geldkrise wohl das kleinste Problem. Im Übrigen - meine hält schon etwas länger an. Frage an die Expertin: "Ab wann geht´s wieder aufwärts? Ich bin Sternzeichen Blumenkohl, Aszendent Dachlatte, im neuen Haus. Besteht noch Hoffnung?" Dann könnte ich mir auch ´mal die tolle Kombination von großer Literatur und Jazz gönnen. 

von Gast am 07. April 2010 um 01:32 Uhr

Die AIDA Community

Alle user