Patrouillenboote der iranischen Revolutionsgarden begleiten AIDAdiva

von  Kapitän Kurbjuweit 12. April 2010 19:26
Patrouillenboote der iranischen Revolutionsgarden begleiten AIDAdiva

Stellen Sie sich bloß mal vor, was uns in der vergangenen Woche passiert ist.
Unsere  AIDAdiva wurde in der Straße von Hormus einige Meilen lang von Schnellbooten der Iranischen Revolutionsgarden begleitet. Das ist in diesem Seegebiet durchaus üblich, auch wenn der Anblick der mit Turbanen vermummten Sicherheitskräfte bei unseren Gästen an Bord natürlich im ersten Moment etwas Unbehagen ausgelöst hat.

Ich habe unsere Reisenden mit einer Borddurchsage darüber informiert, dass die Soldaten lediglich die Sicherheit des See-Gebietes gewährleisten. Obwohl der Auftritt der Soldaten für unsere Reisenden an Bord natürlich ein kleines Abenteuer war, ist von unseren „Besuchern“ zu keiner Zeit eine Gefahr für unsere Gäste, die Crew und das Schiff ausgegangen.

Die Soldaten selbst waren offensichtlich dermaßen von AIDAdiva begeistert, dass Sie unsere Kussmundschönheit mehrmals fotografiert haben, um dann mit ihren Schnellbooten wieder hinaus aufs Meer zu fahren. Das können Sie übrigens auch in der heutigen Online-Ausgabe der Bild Zeitung nachlesen. Einer unserer Gäste, ein Bild Leserreporter, hatte die Fotos von den Schnellbooten mit den Soldaten in Uniform gemacht und der Zeitung zur Verfügung gestellt.

Mein BRUDER!!!

Hallo Herr Kpt Kurbjuweit,


So, nun nie wieder Piraten o.Ä. nun wirst Du bald mein  Bruder und das ist das BESTE was einem Kapitän überhaupt passieren kann, ich freue mich, bis bald. Laß Dir schon mal die "Landbeine" wachsen,


Juhuuuuu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


 


PS: @ all: Nun können alle Herrn Kurbjuweit nocheinmal gratulieren, er ist am obersten Ende seiner Kapitänslaufbahn angekommen und hat AIDA hinter sich gelassen.

von Lalle am 12. Mai 2010 um 19:50 Uhr

Begleitschutz für AIDAdiva

sicher ein großes Abenteuer für alle an Bord. Schön das die Sicherheit vorgeht denn man liest ja immer wieder, daß Schiffe gekapert werden. Gut das es die Schutztruppe gibt.


Wünsche weiterhin Gute Fahrt

von sonnenwind am 15. April 2010 um 23:10 Uhr

Patrouillenboote der iranischen Revolutionsgarden begleiten AIDAdiva

Ich war auch an Bord der ADIA Diva in der vergangenen Woche. Jedoch hat sich uns das Ereigniss ähnlich wie Ihnen als Kapitän gezeigt. Die Gardisten haben freundlich gewunken und sogar, wie sie auch schreiben, Foto´s von der AIDA gemacht. Ich empfand in keiner Sekunde eine Bedrohung durch das Patrouillenboot. Wir haben freundlich von Bug aus zurückgwunken und dann war es auch bald schon wieder weg. 


 


Vielen Dank nochmal an Ihre gesamte Crew, für dieses sensationelle Urlaubserlebnis bie Ihnen an Bord. Organisatorisch ein absolute Glanzleistung.


 


Viele Grüße


Björn

von lahlbjoern am 12. April 2010 um 22:40 Uhr

Ihnen weiterhin gute Fahrt mit der AIDAdiva! War doch dann mal ein interessantes Abenteuer für die Gäste!
http://www.bild.de/BILD/news/leserreporter/aktuell/nachrichten/2010/04/12/piraten-alarm-auf-der-aida/passagiere-in-angst-und-schrecken.html

von Gast am 12. April 2010 um 21:18 Uhr

Sicherheit geht nun mal vor

Lieber Kapitän Kurbjuweit, ich wünsche Ihnen und Ihrer Crew und allen Passagieren einen weitere


gute Fahrt, und bringen Sie unsere AIDAdiva, Passagiere u.Besatzung sicher bis nach Kreta. Liebe Grüße Karin W. Viele Grüße besonders an Clemens Spangler

von karin w. am 12. April 2010 um 20:33 Uhr

ICH WAR GESCHOCKT!!!!

Ich hatte vielleicht Angst gehabt....vorallem als Joline auch noch behauptete ers wären Piraten -.-....aber ihre Durchsage hat dann zum Aufatmen geführt!!! :-)


Auf eine Gute Fahrt und vielen Dank für die schöne Woche mit Ihnen!

von mariak am 12. April 2010 um 20:27 Uhr

Sicherheit ist immer gut

ob im Straßenverkehr oder auf den Meeren. Wenn das Schiff den Iranern gefallen hat, haben Sie ja etwas mit Ihren AIDA Gästen an Bord gemeinsam.


Bestimmt hätte es mehr Unruhe an Bord gegeben wenn die Restaurants verspätet aufgemacht hätten, als der Besuch der vermummten Iraner mit ihrem Schnellboot 


 


 

von Ankerreiniger am 12. April 2010 um 19:38 Uhr

klingt echt wie ein kleines Abenteuer...
Sicherlich "begeistert" es den Kreuzfahrer, wenn "Begegnungen auf See" stattfinden.

Weiterhin gute Fahrt!

von Gast am 12. April 2010 um 19:33 Uhr

Die AIDA Community

Alle user