Was zieht den Seemann auf die See

von  Kapitän Wieprecht 11. Mai 2010 11:57
Was zieht den Seemann auf die See

Liebe AIDA Freunde,

dDiese Frage oder ähnlich, wurde mir schon zigmal gestellt. Eigentlich hatte ich mir nie Gedanken darum gemacht, es war einfach so. Nach einigen Wochen Urlaub an Land wurde ich unruhig und dachte immer öfter an meine Arbeit auf See und sehnte sie herbei.

Ja, warum fahren wir also zur See und warum können wir uns nichts Anderes vorstellen? Ist es der Anblick wunderbarer Schiffe, wie unsere Vita beim Auslaufen in Barcelona, oder unsere Cara beim Treffen am 9. Mai 2010 im Mittelmeer.

AIDA auf See AIDA auf See

Das alleine wäre ja schon Grund genug. Es ist auch nicht alleine das Fernweh oder die Abenteuerlust. Es ist viel mehr. Für einige die es probieren, ist die Seefahrt nur ein Job. Oft lockt auch das Geld was man verdient. Aber diejenigen halten es meistens nicht lange aus. Für andere wieder ist es nur ein Beruf. Auch die streichen bald wieder die Segel.

Der Seemannsberuf ist nämlich kein Beruf, er ist Berufung. Das muss man im Blut haben. Ich zum Beispiel wurde durch die harte Arbeit der Hochseefischerei geprägt. Der harte Job mit der täglichen Herausforderung einen guten Fang zu machen, aber auch die Kameradschaft auf den Fangschiffen. Später dann die Containerfahrt und ständigen Auseinandersetzungen mit den Behörden in fremden Ländern, überladene Container und schlechtes Wetter. All dies macht in seiner Gesamtheit den Reiz der Seefahrt aus. Dazu kommen dann die schönen und romantischen Momente, wenn man ganz ruhig in der Abendsonne sitzt und die See betrachtet. Und dann kommt mir immer wieder der Ausspruch eines Seemanns ins Gedächtnis, als man ihn fragte, warum er zur See fährt. Er antwortete: "Ehre sei den Göttern in der Höhe, denn sie schufen die Meere, damit nicht jeder Lumpenhund, mit denen die Erde so reichlich gesegnet, dem fröhlichen Seemann da draußen begegnet." Und das bringt die Frage auf den Punkt. Nun wissen Sie warum richtige Seeleute immer wieder anmustern und auslaufen.

Captain out.

Ihr Kapitän Wieprecht

Navigare necesse est !!!

Seemann sein,aus Berufung,das ist auch gleich ein wenig Siddhartha (von H.Hesse) sein,denn für ihn war ja das Wasser auch kein Wasser,sondern die Stimme des Lebens,des Seienden,des ewig Werdenden...Aber wir wollen ja nicht klagen,wir haben das Wasser nicht von unten,sondern genug von oben.;)


        Grüße aus der Uckermark ,Antje

von Frizzi am 12. Mai 2010 um 11:46 Uhr

Ein Seemann auf See

 Nicht nur ein Seemann auf See ,auch wir immer wieder.Bald geht es los ,hoffen das die Aschewolke dann auch weg  ist.


                                            Gruß aus Niedersachsen

von Gila1952 am 12. Mai 2010 um 09:45 Uhr

und wieder etwas Seemannsgeschichte dazu gelernd

von Sassnitz86 am 11. Mai 2010 um 23:36 Uhr

Hochseefischerei und Containerfahrt - beides bestimmt kein Zuckerschlecken

Bloß gut, daß Sie sich noch dazu entschlossen haben, als Kapitän auf einem Kreuzfahrtschiff anzuheuern. Sonst hätte AIDA eine Attraktion weniger zu bieten.


Alles Gute und Grüße an die Bella!

von inselreif am 11. Mai 2010 um 22:14 Uhr

Man kann sich glücklich schätzen, wenn der Beruf tatsächlich Berufung ist. Herzlichen Glückwunsch,

dass Ihnen das gelungen ist. Gleich fragt man sich selbst: Was zieht mich immer wieder auf See (selbstverständlich auf eines unserer AIDAschiffe)? Für mich sind es das absolute Gefühl von Freiheit und  Abenteuer sowie die vielen romantischen Momente. Und dann noch der richtige Kapitän an Bord - was will man mehr?


Ein herzliches AHOI!      Ulrike

von fernweh am 11. Mai 2010 um 21:57 Uhr

...und dann wurden Sie Kapitän eines Musikdampfers ? :))))))

nur Spaaaß


Gruß Cuba


 "Ehre sei den Göttern in der Höhe, denn sie schufen die Meere, damit nicht jeder Lumpenhund, mit denen die Erde so reichlich gesegnet, dem fröhlichen Seemann da draußen begegnet."

von Gast am 11. Mai 2010 um 19:42 Uhr

Klare und deutliche Antwort, wie immer von Kapitän Out...
Weiterhin immer eine Handbreit Wasser unter'm Kiel...

von karin w. am 11. Mai 2010 um 17:36 Uhr

eine Berufung wird es dann auch AIDA Reisender zu sein

denn einmal ist keinmal -


Eine schöne Zeit auf See


 


 

von Ankerreiniger am 11. Mai 2010 um 12:30 Uhr

..Was zieht den Seemann auf die See....

Kann ja da ein Lied von singen...mach das ganze schon knapp 8 Jahre (OKTOBER) mit und es ist immer wieder schön, wenn der"Seeman" endlich heimkommt. (noch18Tage). 


8)...in dem Sinne liebe grüsse auf die Vita an die Kom`s....


In diesem Sinne Euer Katrinsche........................


 

von Katrinsche am 11. Mai 2010 um 12:22 Uhr

Die AIDA Community

Alle user