Schottland sucht den Superstar

von  Kapitän Berg 16. August 2008 15:14
Schottland sucht den Superstar

Nach unserem letzten Anlauf in Invergordon müsste ich eigentlich einen Schottenrock tragen und durch das Thyphon Dudelsack-Musik tröten. Ich war nämlich zu den berühmten Highland-Games eingeladen, was ungefähr eine Mischung aus Olympischen Spielen und "Schottland sucht den Superstar" ist.

 

Da wird gekämpft und gefeiert, was das Zeug hält und gedopt wird allenfalls mit bestem schottischen Whisky. Der floss auch wirklich reichlich, schließlich veranstaltet das Vergnügen kein Geringerer als die ehrenwerte Glenmorangie Destillery. Und weil frische Luft gesund ist und durstig macht, findet das Ganze in den grünen Hügeln Schottlands statt. Im Sommer vergeht kaum ein Wochenende ohne Highland-Games. Kaum zuglauben, dass diese uralte Tradition lange Zeit eingeschlafen war. Und wer hat sie wieder zum Leben erweckt? Ein Kreuzfahrt-Kapitän! Irgendwann in der Nachkriegszeit lagen in Invergordon zwei Kreuzfahrt-Dampfer vor Anker und damit die Gäste nicht nur Schafe und Männer in Röcken zu sehen bekamen, schlugen die Kapitäne vor, doch endlich mal wieder Action zu machen. Baumstammweitwurf, Steine schleudern, Hammerwurf - das sind die klassischen Disziplinen, die den echten Schotten vom Hocker reißen. Die Wiedergeburt der Highland-Games!

 

Mit Pauken und Dudelsäcken Die Pipe & Drum Bands bringen die Wiese zum Beben

Dafür wurden die beiden Kapitäne zu Ehrenmitgliedern ernannt und seither ist es Tradition, dass Kapitäne zu diesem Spektakel eingeladen werden. Diesmal traf diese Ehre mich und meinen finnischen Kollegen Captain Aku Kaikkonen von der MS "Kristina Regina", einem nach heutigen Maßstäben kleinen Kreuzfahrtschiff, das schon vor 48 Jahren vom Stapel lief. Der Oldtimer unter finnischer Flagge war in Invergordon unser Liegeplatz-Nachbar. Ich hatte mir noch Verstärkung von Bord mitgebracht, unseren Entertainment Manager Arne Johannsen. Stilecht im feinsten Karo-Rock empfing uns Captain Iain Dunderdale. Der Bilderbuch-Schotte ist Hafenkapitän von Invergordon und Mitglied of The Highland Council and Cruise Highlands Ltd. Die fünf Bravehearts Cpt. Aku Kaikkonen und sein Chief, Cpt. Iain Dunderdale, meine Wenigkeit und unser Arne

Über Lautsprecher wurden wir lautstark als Special Guests angekündigt und dementsprechend gut bewirtet. Wer hat jemals behauptet, die Schotten wären knausrig? Im Festzelt wurde aufgetafelt, dass sich die Tische bogen. Schweinekrustenbraten, fangfrischer Lachs, hinterher Dessert und zwischendurch immer ordentlich Wein, Bier und natürlich Whisky. Ich hielt mich brav zurück, weil ich unsere AIDAaura am Abend ja noch wohlbehalten aus der Hafenausfahrt bugsieren musste. Schottische Schönheit Da kann sich Madonna noch viel abgucken

Nach dem Gelage begannen die Spiele, deshalb waren wir ja eigentlich hier. Ich wollte unbedingt mal mit eigenen Augen sehen, was beim Baumstammweitwurf so abgeht. Und so wurde eigens für uns das Programm umgeschmissen: 1. Disziplin Baumstammweitwurf. Meine Herren! Plötzlich war mir klar, warum Braveheart und seine schottischen Jungs dereinst die Engländer verjagt haben. Da gingen Kerle groß wie Hinkelsteine an den Start, alle im Rock versteht sich, Arme wie Mastbäume und Bäuche, auf dieObelix neidisch wäre. Die heben so einen Baumstamm auf die Schulter und schleudern ihn durch die Luft, als wäre das gar nix. Keine Ahnung, wie schwer so ein Stamm ist. Auf jeden Fall müssen vier Helfer zupacken, um ihn nach dem Wurf wieder zurückzuschleppen.

Baumstammweitwurf ...und was soll ich in die andere Hand nehmen?

 

 

Schottisches Kinderspiel: Die Highland-Games Männer wie Bäume: So pflegt der Schotte seinen Stammbaum

Bei dieser Sportart geht es nicht darum, wie weit der Stamm fliegt, sondern wie akkurat! Er muss sich in der Luft einmal überschlagen, mit dem anderen Ende auf der Wiese landen und dann in möglichst exakter 12 Uhr-Position aufschlagen. Wer die Uhrzeit am besten wirft, hat gewonnen.

 

Danach flogen noch riesige Steine und Hämmer und auf vier Bühnen zeigten die Eingeborenen den Jurys ihr Können im Dudelsackspielen, Singen und Tanzen. Dieses eigentümliche Hopsen nenne ich den "Schottischen Regentanz", weil es wohl daher kommt, dass die Leute an den Bushaltestellen im Regen hüpfen, bis endlich der Bus kommt. Für die Geräuschkulisse sorgen die Drum & Pipe Bands mit einem Mordsgedudel aus Dudelsäcken, Tröten und Trommeln. Spektakulär!

Schottland sucht den Superstar Der "Schottische Regentanz" klappt auch bei Sonnenschein

Ja, unsere letzte Nordeuropareise in diesem Jahr war wirklich nochmal gespickt mit Highlights und Highlands. Aber auch, wenn so ein Schottenrock bestimmt gut zu meinem Färöer Flugschafpullover gepasst hätte - muss nicht sein! Es sei denn, AIDA führt demnächst karrierte Röcke als Dienstkleidung ein.

 

Nun verabschiede ich mich erstmal in meinen einwöchigen Urlaub, den ich schön faul unter einem Apfelbaum im Alten Land bei Hamburg verbringen werde. Auf die Zeit danach freue ich mich auch schon, denn dann melde ich mich 6 Wochen lang live aus unserem Rostocker Hauptquartier. Ich werde mal sehen, was die Landratten dort so treiben und im Captain's Blog vom neuesten Klatsch & Tratsch an der Warnow berichten.

 

Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Zeit. Bleibt neugierig und lasst Euch von meinen Kollegen gut unterhalten.

Euer Kapitän Nico Berg

 

My very special thank to Captain Iain Dunderdale for invitation and your hospitality. We loved the Games very much and had a lot of fun. I will secretly practicing tossing the caber.

Captain Aku Kaikkonen, it was a great pleasure meeting you in Invergordon. I think you had as much fun as me. I hope to see you soon again!

 

Best wishes, Captain Nico Berg  

Schönen Urlaub

Hallo Kapitän Berg,


kann mich nur den anderen anschließen, sind wirklich immer sehr, sehr schöne Reiseberichte die sie schreiben. 


Möchte mich aber auch für die schöne Reise nach Bergen über den Eidfjord bei ihnen bedanken. Es war wirklich toll. Wobei ich zugeben muss, dass das Auslaufen aus Hamburg wirklich das schönste war, was ich jemals erlebt habe. Das war Gänsehautfeeling durch und durch.


Wünsche Ihnen jetzt einen schönen Urlaub und viel Spaß bei den Landratten.


Lieben Gruß


Tanja 


 

von Tanni_1 am 29. August 2008 um 14:03 Uhr

Unglaublich...

Bin immer wieder von den Erlebnissen der Captains begeistert...Bitte mehr davon!


Schönen Urlaub wünscht


Carmen

von paulaline am 16. August 2008 um 22:33 Uhr

Faszinierend ;)
Hallo Kapitän Berg!  Was Sie immer zu berichten haben ist wirklich faszinierend! Baumstammwerfen, Flugschafe, davor eine Bohrinsel! Was kommt da wohl als nächstes ;) Bin schon ziemlich gespannt! Schönen Urlaub und gute Erholung an Land wünsch ich, und dass die Äpfel schön neben Ihnen landen ;) Lieben Gruß, Sandra 

von Sanny am 16. August 2008 um 19:45 Uhr

Schottischer Regentanz

macht immer wieder viel Spaß zu lesen, was ein Kapitän so alles erlebt.


Wünsche Ihnen gute Erholung und schönen Urlaub. Grüße Cornelia

von Gast am 16. August 2008 um 19:36 Uhr

Schottland
Hallo Kapitän Berg, hat wieder Spass gemacht, den Bericht zu lesen!!! Durch dieses Forum lernt man echt viel von der Welt...:-))  Schönen Urlaub wünscht Jutta

von Jutta am 16. August 2008 um 18:35 Uhr

Schottenrock

Der Bericht ist mal wieder Spitze und sehr aufschlussreich hat mir gut gefallen.


dann wünsch ich ihnen eine schöne Urlaubswoche,und ein paar schöne Wochen in Rostock in meiner Heimatstadt.


Gruss Udo

von Udo am 16. August 2008 um 16:07 Uhr

Die AIDA Community

Alle user