Die Geschichte eines Hafens

von  Kapitän Leitzsch 31. Dezember 2010 13:07
Die Geschichte eines Hafens

Liebe AIDA Fans,

egal, in welches Land man sich begibt, die Hauptstadt ist in jedem Fall einen Besuch wert. So auch in Uruguay. Montevideo heißt hier die Kapitale, und selbstverständlich schauen auch wir mit AIDAcara vor Ort vorbei und geben unseren Gästen die Gelegenheit für einen ausgiebigen Landgang.

Wrackteil der Graf Spee am Hafeneingang Wrackteil der Graf Spee am Hafeneingang Hafendenkmal Hafendenkmal

Das Schöne an vielen Hauptstädten ist, dass sie meist auf eine sehr bewegte Historie zurückblicken können. Das fast 300 Jahre alte Montevideo ist da keine Ausnahme. Anstatt Ihnen hier nun aber die zu erwartende Stadtgeschichtete auszubreiten, möchte ich lieber einmal etwas über den Hafen Montevideos erzählen.

Ideal gelegen am Rio de la Plata, ist er heute der wichtigste Handelshafen des Landes. Im Laufe der Zeit durchlief er eine große Zahl von Veränderungen. Beispielsweise bekam er bereits im Jahr 1824 eine neue Mole. Da der Tiefgang der einlaufenden Schiffe aber stetig weiter anwuchs, war ein grundlegender Ausbau unausweichlich. Dessen Grundsteinlegung fand aufgrund politischer Unruhen und finanzieller Schwierigkeiten jedoch erst Anfang des 20. Jahrhunderts statt, obwohl der Ausbau schon fast 50 Jahre zuvor gesetzlich beschlossen worden war.

Tordurchgang zum Stadtpark Tordurchgang zum Stadtpark Palmen im Stadtpark Palmen im Stadtpark

Um genug Baufläche zu liefern, wurden schließlich sage und schreibe 60 Hektar Land aufgeschüttet. Eine enorme Größe, wenn man bedenkt, dass ein Fußballfeld nicht einmal einen Hektar umfasst. Die Fertigstellung des Hafens dauerte entsprechend: Beinahe neun Jahre gingen bis zum Ende der Bauarbeiten ins Land.

Autokennzeichen auf dem Trödelmarkt Autokennzeichen auf dem Trödelmarkt

Ein echtes Mammutprojekt also, dessen Gastfreundschaft wir hier für heute genießen dürfen. Und ohne Zweifel schon allein seiner Geschichte wegen eine Erinnerung wert.

Auf bald,

Ihr Kapitän Lutz Leitzsch

Anstatt Ihnen hier nun aber die zu erwartende Stadtgeschichtete auszubreiten http://www.bluepillsgb.com, möchte ich lieber einmal etwas über den Hafen Montevideos erzählen.

von sandwhite am 31. Juli 2012 um 15:01 Uhr

Schön!!!

Es freut mich, dass Sie Monte genießen konnten auf dieser Fahrt. Leider bei uns war es etwas kühl...Die Bilder machen noch mehr Sehnsucht auf SA. Es war eine schöne Zeit! Danke für die Eindrücke!


L.G.


Arvi

von Muskatnuss am 01. Januar 2011 um 18:03 Uhr

Hallo Kapitän Leitzsch.....

Ihnen und der gesamten Crew von AIDAcara wünsche ich alles Gute für 2011.


L.G. >Karin W. <

von karin w. am 01. Januar 2011 um 16:01 Uhr

interessanter Bericht
danke und ein gesundes neues jahr

von Tinka088 am 01. Januar 2011 um 13:23 Uhr

Montevideo ist eine Reise wert!

von Simon W. am 01. Januar 2011 um 11:08 Uhr

Die AIDA Community

Alle user