Pioniere vor Kap Hoorn

von  Kapitän Leitzsch 14. Januar 2011 14:41
Pioniere vor Kap Hoorn

Liebe AIDA Fans,

wir sind mit AIDAcara zwar nicht auf offizieller Premierenfahrt - immerhin war sie unser erstes Schiff und ist schon seit 1996 in Diensten von AIDA unterwegs. Auf unserer Südamerika-Tour erleben wir trotzdem ein Novum nach dem anderen.

Inselgruppe Deceit Inselgruppe Deceit Der Hafen Ushuaia Der Hafen Ushuaia

Am 10. Januar waren wir nun das erste AIDA Schiff, das jemals das berühmte Kap Hoorn passiert hat.
Kap Hoorn ist, abgesehen von einigen Inseln, der südlichste Punkt Südamerikas. Am 10. Januar fuhren wir mit leichter Verspätung wegen Starkwinden um 15 Uhr 12 aus dem Hafen von Ushuaia aus. Nach Befahren des Beagle Canals bei sonnigem, aber windigem Wetter, lagen wir für gut 20 Minuten vor Port Williams auf Reede. Zweck war unsere Einklarierung - das heißt: formale Abfertigung - für die chilenischen Gewässer, in denen auch das Kap Hoorn liegt.

Auf südwestlichem Kurs zum Cape Horn Auf südwestlichem Kurs zum Cape Horn Elektronische Seekarte Elektronische Seekarte

Unsere Weiterfahrt durch den Beagle Canal wurde zunächst von auffrischendem Wind von bis zu 10 Beaufort begleitet. Glücklicherweise besserte sich das Wetter etwa eine Stunde vor dem Erreichen von Kap Hoorn wieder. Der Wind flaute auf fünf bis sechs Beaufort ab, und unsere Gäste konnten sich auf die freien Decks begeben.

Ihr Kapitän vor Cape Horn Ihr Kapitän vor Cape Horn Ihr Kapitän vor dem Radar Ihr Kapitän vor dem Radar

So bot sich ihnen bei unserer Passage des Kaps um 23 Uhr 25 aus 1.180 Metern Entfernung der spektakuläre Blick auf eines der berühmtesten Naturdenkmäler der Welt. Mit drei Tönen aus dem Typhon, unserem Schiffshorn, begleiteten wir den Jubel der Gäste, denen dieser Augenblick sicher noch lange im Gedächtnis verbleiben wird!

Im Beagle Canal Im Beagle Canal Wrack am Eingang zun Beagle Canal Wrack am Eingang zun Beagle Canal

Ihr Kapitän Lutz Leitzsch

kap hoorn
Auch unsere Traumroute für November diesen Jahres. Hatten bereits zweimal mit der Aida sehr heftigen Seegang und etwas Bedenken bei dieser Route. Aber nach den jetzigen Reiseberichten sind wir zuversichtlich, dass es eine sehr interessante Fahrt wird.

von blumenstock am 16. Januar 2011 um 18:37 Uhr

Auf den Spuren der Seefahrer zum Kap Hoorn
eine Sensuchtsroute allemal dort wo der Pazifische und der Atlantische Ozean sich treffen, dass ist ein wenig Abenteuer und Romantik, so viele Geschichten und Legenden gibt es um das Kap Hoorn. Glückwunsch zu diesem wunderschönen Erlebnis und danke für den schönen Bericht. Wünsche weitherin gute Reise.

von sonnenwind am 16. Januar 2011 um 08:47 Uhr

Wunderbare Bilder begleiten Ihren neuen interessanten "Ausblick" aufs Cap Hoorn!

Wie wunderbar und unvergesslich muss das erst von Angesicht zu Angesicht mit dieser beinahe mythischen Umgebung gewesen sein!? Ich wünsche Ihnen eine gute Weiterfahrt und uns allen noch mehr von Ihren Berichten!


Danke dafür.


 


 

von bluebird am 15. Januar 2011 um 18:38 Uhr

Ein interessanter Bericht mit tollen Fotos!

von Gaby-05 am 15. Januar 2011 um 13:28 Uhr

Kap Hoorn

Das Kap Hoorn ist auch heute noch für jeden Seemann eine Herausforderung! Ich habe zwar mit meinem Mann auf einem kleinem Katamaran auf der "Barbußroute" die Welt umsegelt ( www.to-harlekin.de) doch das Kap Hoorn fehlt noch! Am Freitag, den 13.Dez. 2004 sind unsere Segelfreunde Johanna und Klaus von der OLE HOOP dort unten verschollen. Eine tragische Sache!


Mit Ihnen und einem Schiff der AIDA Flotte aber werden wir uns  sicher in den nächsten Jahren an diese faszinierende Route wagen, zunächst verfolgen wir aber die tollen Erlebnisberichte und erfreuen uns an den Fotobeiträgen!:)


Aus persönlichen und familiären Gründen besuchen wir seit 2 Jahren immer wieder Länder und Häfen in denen wir mit unserer HARLEKIN waren, aber ohne Wetter einholen zu müssen, selber für Proviant zu sorgen  oder nächtliche Ankerwachen zu gehen, - einfach ganz entspannt auf Schiffen der AIDA Flotte! Es zieht uns einfach immer wieder aufs Meer hinaus!


http://www.aida-weblounge.de/reiseberichte/im-kielwasser-der-harlekin


Weiterhin GUTE FAHRT und immer eine HANDBREIT WASSER UNTER DEM KIEL


wünscht Ihnen und allen Teilnehmern dieser wunderbaren und abenteuerlichen Reise


Ingrid von der HARLEKIN

von Harlekin am 15. Januar 2011 um 09:31 Uhr

Wie wahr, genauso geht es uns auch.

von carib2000 am 14. Januar 2011 um 22:37 Uhr

eine nicht alltägliche Reise, ...

... die Sie, Ihre Passagiere und sicher auch Ihre Besatzung nicht so schnell vergessen werden. Sie haben bestimmt das Schiff problemlos um die Spitze Südamerikas "gesteuert" - so wie Sie uns 2007 und 2010 ins Nordland begleitet haben ...


Beste Grüße


Achim

von joachimmeertal am 14. Januar 2011 um 19:39 Uhr

Toll!!
Mein größter Traum ist es diese Reise mal zu machen

von magdeburg am 14. Januar 2011 um 18:14 Uhr

Sehr interessant
Die Einblicke in die schönen neuen Südamerika Routen mit Aida sind immer wieder lesenswert ;)

von Tinka088 am 14. Januar 2011 um 16:41 Uhr

endlich kommt Bewegung ins Schiff

interessante und aufregende Routen für AIDA Gäste und deren Kapitäne eröffnen sich da.


Ein wenig Seefahrerromantik mit Wind und Wellen inclusive.

von Ankerreiniger am 14. Januar 2011 um 15:34 Uhr

Kap Hoorn Passage

Lieber Kapitän Leitzsch,


herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Passage :-) ...


Wir haben auch schon mit dieser Route geliebäugelt...aber glauben dass wir noch nicht "seetauglich" genug dafür sind.Obwohl wir schon viele Routen gefahren sind...Im letzten Jahr waren wir im April mit Ihnen auf der Luna nach Ulvik/Eidfjord und nach Bergen...und nur kurze Zeit später waren wir mit auf der Wessels+Müller Charter Tour nach Oslo und Kopenhagen.


Vielleicht trauen wir uns irgendwann doch zum Kap Hoorn ;-) ... Ihre Fotos  machen doch richtig Lust.


Viele Grüße aus dem Norden,


Family 03

von Family 03 am 14. Januar 2011 um 15:15 Uhr

Glückwunsch Kapitän Leitzsch, wahrlich ein historischer Augenblick.....

von Dusty2001 am 14. Januar 2011 um 14:51 Uhr

Die AIDA Community

Alle user