„La (dolce) AIDAvita tra le stelle!“ oder „Sternstunde mal anders!“

von  Kapitän Cofalka 16. November 2011 12:58
„La (dolce) AIDAvita tra le stelle!“ oder „Sternstunde mal anders!“
Ahoi, liebe AIDA Weblounger!

Auch ein Urlaub hat einmal ein Ende und so melde ich mich zurück an Bord – diesmal auf AIDAvita. Zur Zeit dürfen wir noch das westliche Mittelmeer unsicher machen, so auch auf der Reise vom 22.-29. Oktober. Startend von Palma de Mallorca geht es Richtung Osten nach Neapel am Fuße des Vesuvs, weiter Richtung Norden nach Civitavecchia als Ausgangshafen für die Exkursionen nach Rom - der ewigen Stadt, welche der Legende nach vor über 2700 Jahren von Romulus gegründet wurde und sicher eines der Highlights dieser Route ist.
Palma de Mallorca
AIDAvita in Neapel
Rom
Anschließend geht es weiter Richtung Nordwest, wobei wir Elba dicht an steuerbord lassen und kurz darauf erhebt sich das Cap Corse, Korsikas nördlichste Landzunge aus dem morgendlichen Dunst. Wir umrunden das Cap – übrigens ein hervorragendes Weinanbaugebiet – und weiter geht es nach Westen Richtung Marseille.
Cap Corse im morgendlichen Dunst (Nordspitze Korsika)
Schon bei der Ansteuerung bietet sich dem Frühaufsteher ein schöner Anblick auf das berühmte „Massif des Calanques“, der bis zu 400m hohen Steilküste, an dessen Fuße sich die Stadt ausbreitet. Eine knappe Meile vor der Küste drehen wir auf Nordostkurs und steuern auf die Hafeneinfahrt zu. Spätestens dann ist an unserer Steuerbord-Seite sehr gut das südlich des Hafens auf einer Felseninsel gelegene Château d’If zu erkennen, welches durch den 1844 vom Schriftsteller Alexandre Dumas geschriebenen Roman „Der Graf von Monte Christo“ international berühmt wurde.

Am Abend darauf geht es weiter quer durch den Golf von Lion Richtung Barcelona, womit wir auch schon beim „Bildungsabschnitt“ meines Blogs angelangt wären – aufgepasst, liebe Weblounger: Anders als die deutsche Bezeichnung „Löwengolf“ es vermuten lässt, hat der Golfe du Lion nichts mit dem französischen Wort für Löwe (= frz. lion) zu tun, sondern leitet sich von einer Gottheit aus der irisch-keltischen Mythologie namens Lugh (der Leuchtende oder auch der Krieger) ab.
Blick über Barcelona
Wunderschöne Architektur von Barcelona
Tags darauf folgt auch schon der Einkehrschwung nach Barcelona. Wir liegen wieder direkt am Terminal vor der berühmten „La Ramblas“, Barcelonas Shopping- und Flaniermeile Nummer eins! Der Himmel verfällt ob unserer Ankunft derart in Rührung, dass wir gleich von Beginn an mit einer 20 Grad warmen Wellnessdusche begrüßt werden – nun ja, positiv denken ist bekanntlich alles.

Am Abend ertönen dann zum letzten Mal die drei langen Töne vom Schiffshorn zum Auslaufen, bevor wir am nächsten Morgen um fünf Uhr früh vor Palma den Lotsen an Bord nehmen. Eine dreiviertel Stunde später vermerkt der Wachoffizier ein letztes Mal für diese Reise im Logbuch, „ Schiff liegt sicher vertäut an der Pier, Maschine läuft auf Hafenbetrieb“.

Alles in allem eine schöne, ruhige Reise, wie so viele schon davor, wären da nicht – ja wären da nicht zwei Gäste gewesen, welche es wirklich geschafft haben, mit einer Überraschung für uns aufzuwarten, welche sich keiner von uns auch nur im entferntesten hätte vorstellen können. Peter und Stefanie Altweck, zwei sehr treue AIDA Gäste, überreichten uns im Rahmen einer kleinen Zeremonie eine Urkunde mit folgendem Inhalt:

„An der Volkssternwarte München wurde dem Schiff AIDAvita der Stern Pi-1 Orionis gewidmet. Pi-1 Orionis, eine heiße hellblaue Sonne, leuchtet im Sternbild Orion (Himmelsjäger) und ist 120 Lichtjahre von uns entfernt.“
Ein Geschenk von treuen AIDA Gästen
Überreichung der Urkunde
Liebe Weblounger, Sie können sich sicher vorstellen, wir staunten nicht schlecht, als wir quasi unseren „eigenen Stern“ in den Händen hielten, noch dazu in einem der bekanntesten Sternbilder überhaupt beheimatet. Selbst die Volkssternwarte München brauchte erst ein wenig Überzeugungsarbeit seitens der edlen Spender, da normalerweise nur reale Personen in den Genuss solch einer Widmung kommen können. Die Überzeugungsarbeit hat schlussendlich Früchte getragen und (dolce) AIDAvitas „Weg zu den Sternen“ war geebnet.
Urkunde zum Stern
Genau da!
Lieber Peter, liebe Stefanie, auf diesem Weg nochmals vielen Dank für dieses kreative Geschenk – möge AIDAvita immer von diesem guten Stern geführt werden und auf dass Ihr noch viele schöne Reisen auf unseren schwimmenden Kussmündern erleben werdet!

So liebe Weblounger, ich hoffe ich konnte bei Ihnen mit dieser Geschichte für ein wenig Kurzweil sorgen – eine schöne Vorweihnachtszeit ihnen allen und ein kräftiges „Besanschot an!“ an all diejenigen, die sich gerade die kalten Hände an der Glühweintasse aufwärmen. In diesem Sinne weiterhin eine schöne Zeit und bis bald vielleicht an Bord, wenn es wieder einmal heißt „Leinen los!“

Ihr Kapitän Vincent Cofalka

Moin Moin, hier ist ja schon lange nichts mehr passiert, inzwischen haben wir 2015 und wir "erholen" uns immer noch von der Orient-Kreuzfahrt auf der AIDAdiva mit Ihnen am Steuer.
Viele Grüße aus dem nicht mehr ganz so winterlichen Norddeutschland (ein Glück!) von der Kohlmeise

von Catabejas am 16. Februar 2015 um 17:53 Uhr

Oh Käpt'n, mein Käpt'n! Warum gibt es keine aktuellen Reiseberichte? Der letzte ist von 2011 oder seh ich das falsch? Gibt es nichts Berichtenswertes aus den letzten 3 Reisejahren? Man braucht doch Anregungen für die nächste Reiseplanung, nicht nur von den Passagieren. Die Sichtweise des Kapitäns ist durchaus interessant wie ich erfahren habe. R.S.

von rosi.stapel am 17. November 2014 um 19:35 Uhr

Lieber Kapitän Cofalka, ich fand die Reise auf der AIDA Vita sehr nett, wie auch schon die beiden anderen Fahrten auf der AIDA Bella und auf der AIDA Sol, aber Sie fand ich besser von den Kapitänen mit denen ich unterwegs war am sympathischsten! Ich hoffe, Sie können Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen und fände es sehr schön, wenn ich Sie mal wieder als Kapitän erleben dürfte! Mit freundlichen Grüßen Ilka Statkiewicz

von Ilka Statkiewicz am 24. Juni 2013 um 19:41 Uhr

I love the graphics of your blog. I wish I can produce our website that looks as good as ours. I prefer the mode your site is designed. It features a fine design to itself.

von Neznakomka am 20. September 2012 um 15:33 Uhr

I love the images of your site. I wish I can generate Kupic Viagra that looks as good as yours. I like the way in which your resource looks. It possesses a cool style to itself.

von Dolphin am 19. September 2012 um 13:49 Uhr

I am very fascinated to read the stuff, i assume that is truly instructive about tv items. it is possible to get pet rider comparable view

von Neznakomka am 13. September 2012 um 13:30 Uhr

I'm really really delighted to look at this post, i guess that's truly enlightening on tv items. You may locate eggies reviews similar impression.

von Neznakomka am 11. September 2012 um 12:39 Uhr

I am very fascinated to read the stuff, i assume that is truly instructive about tv items. it is possible to get here comparable view.

von Vikysik am 05. September 2012 um 19:07 Uhr

Well i'm really fascinated to read the post, i consider that is really enlightening about tv products. One may locate shark vacuum reviews here comparable view.

von Neznakomka am 03. September 2012 um 11:50 Uhr

We couldn't think that right up http://www.bellyfatoff.com until I obtained a similar difficulty. Very good assist.

von teramak am 27. August 2012 um 11:30 Uhr

I actually couldn't believe that nzedpills.com till I got the identical difficulty. Many thanks support.

von renosment am 21. August 2012 um 15:14 Uhr

I am truly glad in what you have been showing. I pledge to accomplish like you next time keyword tool.

von MrGrooven am 17. August 2012 um 14:15 Uhr

So let me tell you a bit on my personal slimming experience. No one understands what this feels like except he must undergo that on his own. Thus I tried many weight loss drugs. Moreover I will remark that not anything aided me how the very last ones have done. You possibly can watch more stuff with reference to it here site.

von bobdoskaen6 am 10. Juli 2012 um 11:42 Uhr

Steffi und Peter, die treuen Seelen. Das mit der Urkunde kenne ich doch irgendwo her :-))) Tolle Idee. Schöner Bericht, Herr Kapitän.

von petra-hsv am 20. November 2011 um 14:28 Uhr

Hallo Kapitän Cofalka!
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Stern, das war ja wirklich eine super Idee. Vielen Dank auch für den interessanten Bericht, gerade jetzt in der kalten fiesen Jahreszeit brauchen wir doch mehr Berichte. Allzeit gute Fahrt und
auf AIDAsehen!

von Anjaa am 19. November 2011 um 15:06 Uhr

Einen Stern für die AIDAvita "gefällt mir"! :-)

von Marion Schmid am 16. November 2011 um 22:26 Uhr

Einen Stern für die AIDAvita "gefällt mir"! :-)

von Marion Schmid am 16. November 2011 um 22:25 Uhr

Lieber Herr Kapitän Cofalka,

Herzlichen Glückwunsch zu diesem guten Stern. Der ist ja wohl genau zur rechten Zeit erschienen, denn am kommenden Samstag werde ich an Bord der Vita kommen. Auch schon mal Danke für Ihre Reisetourenbeschreibung.

Bis dann und Schiff ahoi
Karin F.

von kafri am 16. November 2011 um 15:12 Uhr

Hallo Kapitän Cofalka!
Na, das ist doch mal eine wunderschöne Überraschung! Ein Stern für AIDAvita! Herzlichen Glückwunsch! Und auch den beiden edlen "Spendern" meinen Glückwunsch zu dieser tollen Idee!
Ihnen nach Ihrem Urlaub einen guten Start auf AIDAvita! Aber wenn eine Reise schon so beginnt, kann ja nichts mehr schief gehen ...
Ja, wir im kalten Deutschland beneiden Sie schon ein bisschen! Gestern Abend habe ich mir zu Hause schon meine kalten Hände an einer Tasse mit heißem Glühwein gewärmt. Nächste Woche werden hier die ersten Weihnachtsmärkte eröffnet. Da geht´s dann weiter mit dem leckeren Heißgetränk!
Ihnen weiterhin viele schöne Fahrten, die hoffentlich alle unter dem guten Stern für AIDAvita stehen!
Und melden Sie sich immer mal in der Weblounge!
Viele Grüße aus dem nach wie vor nebligen und sehr kalten Deutschland von der Meerelfe

von Meerelfe am 16. November 2011 um 13:51 Uhr

Die AIDA Community

Alle user