Ein tierisches Vergnügen!

von  Heidi Rothe 04. März 2010 07:37
Ein tierisches Vergnügen!

Liebe AIDA Fans,

was für ein Tag! Gestern lag AIDAcara wieder vor der Trauminsel Koh Samui auf Reede. Wie immer heißt es deshalb erstmal unsere AIDA Tenderboote zu Wasser lassen und sobald die örtlichen Behörden das Schiff freigegeben haben, konnten wir starten. Da wir fast 20 Minuten bis zur Insel brauchen, haben wir Unterstützung von landseitigen Tenderbooten die noch dazu offen sind und somit bereits eine idyllische Überfahrt garantieren. Als waschechte AIDA Fans habt ihr sicher schon den einen oder anderen Tenderhafen kennengelernt und könnt euch sicher vorstellen, dass bei Ankunft um 10.00 Uhr alle Gäste sehnsüchtig darauf warten, an Land gebracht zu werden.  Dank guter Organisation und Zusammenarbeit mit der Brücke und unserem Club Direktor Klaus Große gab es kaum Wartezeiten.

Aber natürlich wartet auch die Crew  darauf an Land zu gehen und wahlweise die Traumstrände der Insel zu bevölkern, den Big Buddha anzuschauen oder einfach nur durch das Inselstädtchen Nathon zu bummeln. Für mich stand hingegen ein richtiges Highlight auf dem Programm: es ging hinein in den Dschungel und ab zum Elefantenreiten.

Absolut majestätisch schreiten die Elefanten näher und beim Anblick der Dickhäuter wurde mir schon ein wenig mulmig. Dank Einstiegshilfe war es aber gar nicht schwierig Platz zu nehmen und los geht's. Besonders fasziniert war ich von dem Umgang des Führers mit den Tieren, die durch bestimmte Kommandos und eine Art beruhigende Gesänge mit den Tieren kommunizierten.  Die Kommandos links, rechts, ab durch den Fluss funktionierten auch prima, aber wenn ein schmackhafter Ast in die Nähe kam, war der Hunger einfach stärker und es wurde mal eben aufgetankt. Aber kennt ihr das nicht auch?  Was die Blätter & Äste für den Elefanten sind, das sind bei AIDA die unzähligen kleinen Verführungen in Form von Buffets, Cocktails und Knabbereien, oder?

 

Elefant beim Fressen

Nachdem wir uns dann schon aneinander gewöhnt hatten, durfte ich auch die Sitzbank verlassen und direkt hinter dem Nacken des Elefanten Platz nehmen. WOW - einfach bombastisch. Da fühlte ich mich doch glatt so ein kleines bisschen wie Hannibal - gut die Alpen sind von Koh Samui doch recht weit entfernt und auch die Temperaturen etwas verschieden, aber das Gefühl ist einfach unbeschreiblich.

 

Heidi auf dem Dickhäuter

Dem habe ich jetzt auch nichts mehr hinzuzufügen und sage noch immer mit einem Lächeln im Gesicht erstmal Ciao,

Heidi

 

 

Being a guy which commonly makes use of it, I may state this thing runs very well buy alli online at this site. Clearly advise it! Pity that observations aint being selected.

von Kamrosberg am 10. September 2012 um 20:29 Uhr

Hat was
Und das bei dieser Hitze dort,Respekt. Richtig so,gönnt Euch mal was. 8)

von Heia am 05. März 2010 um 00:49 Uhr

Schon alleine für diese Insel würde sich die Asien-Tour auch einmal lohnen :-)

von Jutta am 04. März 2010 um 18:25 Uhr

das wäre doch mal ein Ausflug....
Ein Elefantenritt im Dschungel ist bestimmt auch für die AIDA-Passagiere eine willkommene Abwechslung und bringt auch ganz viel Spaß

von brillengestell am 04. März 2010 um 13:32 Uhr

Menschen, Tiere, Sensationen und Heidi

einst wurden die Menschen in den Zirkus oder zur Tierschau mit solchen Aufmachern gelockt. Heute reicht eine wunderschöne Kreuzfahrt um in deren Heimat diesen Tieren Nahe zu sein.


Bei einer Deiner nächsten Reisen zu dieser Insel kannst Du Dir dann ein solches 'Haustier ' kaufen und über die Alpen damit nach Hause reiten.


 


 

von Ankerreiniger am 04. März 2010 um 12:46 Uhr

Die AIDA Community

Alle user