La Palma, ich komme wieder

von  Serena 25. November 2010 22:31
La Palma, ich komme wieder

Am vierten Tag unserer Kanaren Reise mit AIDAblu lagen wir auf La Palma, la isla Bonita.

Es ist bereits das dritte Mal, dass ich mit AIDA auf La Palma bin, doch bisher hat sich meine Aktivität auf dieser Insel auf das Besuchen der Innenstadt mit seinen gemütlichen Gassen und kleinen Geschäften beschränkt. Ebenso habe ich den Anlauf auf La Palma immer gerne genutzt, um das Bordleben in vollen Zügen zu genießen. Sonnen, ausruhen, das Essen genießen, etwas Wellness oder Sport und einfach mal in den Tag hineinleben.
Nun stand aber für La Palma der Ausflug zum Nationalpark Caburiera de Taburiente an.

Diesen Tag durfte ich Liliane begleiten, die allein auf Reisen war. Wir haben uns viel unterhalten und ich durfte so einiges aus ihrem spannenden  Leben erfahren. Ich bin immer wieder erfreut, dass man die unterschiedlichsten Menschen und Urlaubertypen auf AIDA treffen kann. Liliane zum Beispiel hat Hummeln im Hintern, das kann man wirklich so sagen. Sie bucht in jedem Hafen lange Wanderungen, Radtouren oder andere Ausflüge, bei denen sie das Land ganz nah und direkt spüren und kennenlernen kann, je länger, desto besser. Der Ausflug mit dem Bus war sozusagen ein für sie ruhiger und entspannter Ausflug, den wir aber beide sehr genossen haben. Sie selbst lebte viele Jahre in Australien und ist nun beruflich in Paris angesiedelt, und sagte mir in einem Gespräch: "Ich liebe den Urlaub an Bord von AIDA, weil ich dann endlich mal wieder einen Urlaub machen kann, in dem ich deutsch sprechen kann!" Und wir haben gesprochen, gesprochen und gesprochen, ich möchte sagen, fast schon geschnattert, wie es sich so unter Mädels auch gehört.

Liliane, liebt Urlaub auf AIDA auf La Palma durfte ich Liliane begleiten, wir beide hatten viel Spaß  

Wir starteten im Hafen bei angenehm warmen Temperaturen, wenn auch noch etwas grauem Wetter. Unser Reiseleiter Michael begrüßte uns und erklärte den Ablauf des Ausfluges. Er selbst ist aus Deutschland ausgewandert und lebt seit vielen vielen Jahren auf der Insel und genießt das Leben und das Klima im Westen von La Palma.  
"Wir fahren gleich durch den Wetter Tunnel, und wenn wir wieder rauskommen, wird herrlicher Sonnenschein die schöne Landschaft erleuchten"
Na ja, ob das wirklich so wird, dachte ich noch kurz, bevor wir den etwa 2 km langen Tunnel verließen. Und was soll ich sagen, unglaublich, es war genau so. Keine einzige Wolke, die gerade noch über unseren Köpfen verweilte, war am Himmel zu sehen. Weit und Breit nur Sonne und traumhaft schöne Landschaft um uns herum. Wir waren begeistert. Und als ich die Schönheit dieses Fleckchens Erde gesehen habe, habe ich mich bereits geärgert, dass ich das die Male zuvor verschmäht habe, doch ich wusste es ja nicht besser. Nun kann ich nur jedem empfehlen, macht einen Ausflug auf dieser wunderschönen Insel, schaut Euch das Land und die Natur an, ob im Norden den fast schon tropischen Urwald ( den ich mir in der anschließenden Urlaubswoche an Bord sofort angesehen habe ) oder den wunderschönen Westen der Insel mit dem Nationalpark ...


Unser Bus machte auf dem Kraterrand halt und wir hatten eine gute Stunde Zeit, uns allein die Beine zu vertreten und alles anzusehen. Hier waren dann wieder ein paar weiße Wattewolken, die aber das Bild nur noch verschönert haben. Wir waren ja auch dem Himmel schon ein kleines Stückchen näher.         Am Anfang machte Michael eine kurze Führung und erklärte etwas zu den Gegebenheiten der Landschaft, bevor jeder die Chance hatte, das zu sehen, was ihn interessierte.  Liliane und ich huschten kurz für Fotos um die Ecke und machten unser eigenes kleines Fotoshooting. Als wir zurück kamen, warteten neben dem Team auch schon einige Gäste im Bus auf uns. Ups, das hatten wir natürlich nicht geplant. War uns auch ganz unangenehm.

dem Himmel so nah wunderschöne Landschaft im Nationalpark auf La Palma einfach nur schön ich hätte ewig im Nationalpark bleiben können   von dieser Gegend konnte ich gar nicht genug bekommen wunderschöne Landschaft im Nationalpark auf La Palma

 

Von dort aus ging unsere Fahrt weiter zu dem wunderbaren Aussichtspunkt Brena Alta, der uns einen traumhaften Blick über die Küste bis zum Teide auf Teneriffa und natürlich auf unser Schiff bot.

klare Sicht, soweit das Auge reicht vom Aussichtspunkt Brena Alta was für eine schöne Aussicht mitten im Ausflug konnten wir mal einen kurzen Blick auf AIDAblu werfen

 

Dort nutzte ich die Chance, mich kurz mit Michael zu unterhalten. Er ist bei jedem Anlauf von AIDA bei den Ausflügen dabei, und ich drücke Euch die Daumen, dass er Euer Reiseleiter ist, er kann sehr viel zu allem erzählen und macht die Fahrt sehr interessant. Wenn Ihr ihn auf Eurem Ausflug habt, grüßt ihn bitte lieb von mir, Liliane und ich haben ihn manchmal mit Fragen gelöchert.


Anschließend fuhren wir zu einer kleinen, aber sehr beeindruckenden Wallfahrtskirche, der Santuario Virgin de las nieves, der Jungfrau im Schnee. Wenn man die Kirche betritt, strahlt einem der Altar ganz in Silber entgegen. Michael erklärte uns, dass dieser Altar alle fünf Jahre abgebaut wird ( und er ist wirklich nicht leicht zu tragen ) um in einem feierlichen Umzug über mehrere Tage ins Tal gebracht zu werden. Das ist ein absolutes Highlight für die Inselbewohnder und wird sehr groß zelebriert. Sollten wir noch mal als Gast auf die Insel La Palma kommen, so empfahl er uns, wäre es eine Reise zu der Zeit absolut wert, wenn der Altar hinab getragen wird. Alles wird geschmückt und die ganze Stadt feiert Tage lang.
Wir genossen anschließend noch die Aussicht und den Innenhof des kleinen, süßen Ortes und machten uns langsam wieder auf den Weg zu unserem zu Hause.

hier strahlt der Altar mit den Kerzen um die Wette der Altar in der Wallfahrtskirche Santuario Virgen de Las Nieves  

Dieser Tag hat mir so sehr gefallen und ich bin mit ganz neuen Eindrücken wieder aufs Schiff zurück gegangen. Wie gesagt, ich habe anschließend noch eine Woche Urlaub an Bord gemacht, zu dem meine Schwester Sina, die mich auf der letzten Podcast Woche begleitete, angereist kam. Ich habe ihr noch an dem Tag geschrieben, dass unser Tag auf La Palma verplant sei, denn den Tag auf dieser traumhafte Insel darf man nicht nur in der Stadt verbringen. Wir hatten wieder Michael als Reiseleiter und auch meine Schwester hat die Schönheit dieser Insel beeindruckt. Ich kann für mich sagen, wenn ich dachte, Madeira sei mein Favorit auf dieser Reise, so möchte ich nun sagen, La Palma ist für mich persönlich noch schöner. Aber das ist liegt ja im Auge des Betrachters und das ist auch gut so.
Den Rest des Tages habe ich an Bord verbracht und einen sehr begehrten Mann an Bord besucht. Sicherlich haben viele männliche Gäste unter Euch an Bord von AIDAblu sofort sein Reich aufgesucht, um sich diese Einmaligkeit auf den Weltmeeren genauer anzusehen, aber mehr dazu in der nächsten Folge.
Ich wünsche Euch eine wunderschöne Woche und viel Freude an der Planung Eurer nächsten Reise. Und laßt Euch, wie ich es tat, überraschen und überzeugen, dass jede Insel viel mehr hat, als man denkt. La Palma, ich komme wieder.
Bis dahin sail away, sail away, sail away, Alles Liebe, Eure Serena

La Palma
..ich freu mich ebenfalls...wir sind am 8.12. dort glaub ich, am 3.12. gehts los von Malle.. LG Hella

von katz33 am 30. November 2010 um 20:08 Uhr

La Palma
hat wie du uns gezeigt hast viele Gesichter. Wir haben 2005 die Vulkantour gemacht und sind durch die kleinen Gassen gebummelt. Aber La Palma bietet sicher noch viel mehr. LG Mike & Hildegard

von 0pfeffer am 30. November 2010 um 07:54 Uhr

Sturm vor La Palma
Habe gehört, es gab einen Sturm auf Teneriffa und La Palma. Sind alle Gäste wieder wohlbehalten an Bord gekommen?

von CrissieH am 29. November 2010 um 18:23 Uhr

Freu mich schon...
.... wir sind am 14.12. dort.

Danke für diesen Block, so ist die Vorfreude gleich doppelt groß. ;o))

von Maurice11 am 29. November 2010 um 09:29 Uhr

Nach La Palma und Madeira möchte ich auch unbedingt einmal!

von Gaby-05 am 28. November 2010 um 16:45 Uhr

La Palma ist bestimmt eine sehr schöne Insel!

War leider noch nicht dort, aber irgendwann kann ich mich auch selber davon überzeugen!


VLG Simon ;-))

von Simon W. am 27. November 2010 um 13:41 Uhr

Die AIDA Community

Alle user