Abschied von den Kanaren: Eine Reise voller Kontraste

von  Gast 11. Mai 2011 13:30
Abschied von den Kanaren: Eine Reise voller Kontraste
Hallo liebe AIDA Freunde,

nach langen 6 Monaten haben wir mit AIDAblu unser Winterdomizil, d.h. die Kanaren und Madeira verlassen. Groß war die Vorfreude auf die Westeuropa-Reise und unsere kommenden Ziele in Nordeuropa. Eine Route voller Kontraste wartete auf uns. Von den Vulkaninseln der Kanaren, über die Blumeninsel Madeira ging es in Richtung Europäisches Festland über Metropolen wie Lissabon und Paris (Le Havre) der Heimat entgegen bis nach Hamburg.
Unsere Reiseleiter auf Madeira bereiteten uns eine besondere Verabschiedung mit Feuerwerk, bunten Luftballons und einem großen Abschiedsbanner. Etwas wehmütig fuhren wir lange an der Küste Madeiras entlang bis die Insel schließlich am Horizont verschwand.
Unser nächstes Ziel sollte Tanger sein. Manchmal verläuft eine Seereise jedoch nicht nach Plan. Je näher wir der marokanischen Küstenstadt kamen, desto stärker wurde der Wind. In Tanger stürmte es derart stark, dass ein sicheres Einlaufen in den Hafen nicht möglich war. Also entschied unser Kapitän: "Weiter geht´s nach Cadiz!".
Am Nachmittag erreichten wir dann die andalusische Stadt Cadiz, einen Tag früher als geplant. Ein abendlicher Spaziergang durch diese hübsche Stadt mit ihren kleinen Gassen und Cafés entschädigte uns für den Ausfall Tangers. Von Cadiz aus lohnt sich eine Fahrt in die Hauptstadt der Region: Sevilla! Herrliche Architektur und feuriges andalusisches Flair machen einen Besuch Sevillas zum Erlebnis.


Begleitet von wolkenfreiem Himmel und strahlendem Sonnenschein ging die Reise weiter über Lissabon und La Coruna bis Le Havre. "Das Tor nach Paris" ist ein typischer Industrie- und Handelshafen. Jedoch der erste Eindruck trügt. Nicht weit entfernt erstreckt sich die wunderschöne Landschaft der Normandie, historische Städte wie Rouen oder verträumte Fischerorte und Luxusbäder wie Honfleur und Deauville. Und natürlich die Stadt aller Verliebten: Paris! Auch wenn die Fahrt von Le Havre etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, Paris lohnt sich immer!

Auch Hamburg begrüßte uns mit herrlichem Sonnenschein. Hier verließen uns die Gäste der Transreise. Mit neuen Gästen ging die Reise für uns direkt weiter. Viel erleben durften wir auf unserer Überfahrt, doch es wurde noch spektakulärer. Norwegen war für mich und andere von uns noch völlig unbekannt. Ich habe nur ein Fazit: Ein Traum!!! Das Wetter zeigte sich bei 7 Grad Außentemperatur und Sonnenschein für norwegische Verhältnisse von seiner besten Seite. Wasserfälle, glasklares Wasser im Fjord, schneebedeckte Berge und einzigarte Landschaften lassen jeden Besucher nur staunen. Die norwegische Schauspielerin Liv Ullmann sagte einmal: "Die Landschaft ist so schön, dass es innerlich schmerzt!" Wir alle wissen nun was sie meinte.


Die Vulkane Lanzarotes, der höchste Berg Spanies im National Park Teide, Blumen auf Madeira, der Felsen von Gibraltar, die portugiesische Metropole Lissabon, der Pilgerort Santiago de Compostela, der Eifelturm und Notre Dame de Paris, Hamburg City, die Fjordlandschaft Norwegens, die hölzernen Gildehallen von Bergen und vieles mehr. Das alles in etwas mehr als 3 Wochen! Es bleibt spannend und aufregend. Wir freuen uns nun auf Amsterdam, London und Antwerpen und hoffen Sie sind dabei!

Alles Gute und bis zum nächsten Mal
Ihre Katja

Danke Katja für Deinen Bericht - auch ich war von Teneriffa bis Hamburg dabei. Es war wie immer eine tolle Tour. Das einzige Negative waren dieses Mal die zusätzlichen Kilos die man mit heim bringt ;)

von la_cruzada am 15. Mai 2011 um 00:38 Uhr

Hallo, wir waren von Teneriffa bis Hamburg mit an Bord. Die Reise hat uns super gefallen, da wir die meisten Häfen noch nicht kannten. Lissabon ist einfach ein Muss. In Teilen muss ich aber 'anerf' (s.o.) Recht geben. Das Programm das im Theatrium geboten wurde war uns in großen Teilen schon von der Kanaren-Tour im März/April 2010 bekannt. Aber es gibt ja zum Glück an Bord genug andere Möglichkeiten und man muss ja nicht zu den Vorstellungen.

von UWR am 12. Mai 2011 um 20:06 Uhr

wir waren auf der Westeuropatour mit an Bord, aber halt so toll haben wir diese Reise(immerhin schon die dritte mit AIDA) nicht gefunden. ich meine nicht die Ziele die wir angelaufen sind, sondern dass was wir auf dem Schiff erlebt haben fällt unter die Kategorie hier war das Lächeln nicht zu Hause!
Einziger Lichtblick Elke Winter,wir sind der Meinung eine Transe gehört nicht nur auf einer Transreise an Bord :-)
Vielleicht gibt es irgendwann noch ein ausführlicher Bericht dazu!

von anerf am 12. Mai 2011 um 18:28 Uhr

Sicher eine sehr vielfältige Erfahrung in so kurzer Zeit, ich kenne nur einen teil der Ziele :)
Danke für die schönen Bilder gerade das erste von Norwegen - traumhaft!

von Tinka088 am 12. Mai 2011 um 13:19 Uhr

Wir waren nach Norwegen dabei !
Bei Super Wetter tolle Landschaften gesehen ! Gerne Wieder !

von divi8111 am 12. Mai 2011 um 12:33 Uhr

Wir waren nach Norwegen dabei ?
Bei Super Wetter tolle Landschaften gesehen ! Gerne Wieder !

von divi8111 am 12. Mai 2011 um 12:33 Uhr

Die AIDA Community

Alle user