Dürfen Taucher sexy sein?

von  Patrick Reinartz 04. September 2011 12:54
Dürfen Taucher sexy sein?
Liebe AIDA Fans,

Dürfen Taucher sexy sein?

ist diese Woche der Aufmacher eines bekannten Magazins für Meer-Urlauber, Schnorchler und Taucher. Mit diesem Titel sollte man sich aber nicht vom Wesentlichen ablenken lassen: dem Tauchsport.

Ich habe auf meiner letzten AIDA Reise (Ja, ich reise auch privat mit AIDA in meinem Urlaub um die Welt.) entschieden einen Tauchschein zu machen. Schon immer fasziniert von der Unterwasserwelt in Aquarien, wollte ich es endlich mal live erleben. So fing ich an, vielleicht nicht idealerweise, meine ersten Unterwasserversuche in der Karibik und in Südostasien zu machen. Jetzt denken Sie sich bestimmt, idealer kann man doch gar nicht starten. Richtig, eigentlich nicht. Ich dachte aber, so schön wie es dort unter Wasser ist, kann ich nirgendwo mehr tauchen gehen. In meinem letzten Blog berichtete ich von den Tauchrevieren rund um Malta. Das hat mir wieder so große Lust auf das Tauchen gemacht, dass ich nicht anders konnte als unsere Schnuppertaucher und Anfänger in Palermo zu begleiten. Ich war wirklich sehr interessiert was das Mittelmeer unter Wasser zu bieten hat. Wir machten uns auf nach Cefalu. Schon der Ausblick von der Terrasse unserer Partner-Tauchbasis war atemberaubend.

Küste


Der Küstenabschnitt ist wirklich sehr schön, zwar lockt er nicht mit weißen Sandstränden, aber wir sind ja auch nicht für die Landschaft hergefahren. Nach dem gemeinsamen Briefing und der Montage der Ausrüstung, geht es dann endlich ins Wasser.

Taucher Patrick


Zuerst werden einige Übungen gemacht, Maske unter Wasser abnehmen, Automat rausnehmen und tarieren in der Schwerelose. Das sind nur einige der vorgeschriebenen Übungen, die alle absolvieren mussten. Am Anfang fehlt einem noch der Blick für die Umgebung, denn man ist sehr mit sich selber und seiner Ausrüstung beschäftigt. Nach einiger Zeit bemerkt man aber kleine Einsiedlerkrebse, bunte Fische und sogar einen Tintenfisch.

Tintenfisch


Für unsere Anfänger ein wahres Erlebnis, von dem man zu Hause in den wildesten Ausschmückungen berichten kann. Da kann es dann schon mal sein, das so ein kleiner Tintenfisch, in Erzählungen, bis zu zwei Meter groß wird. Es geht hierbei nicht darum Tiefenrekorde zu brechen, sondern um das sichere Fortbewegen im Wasser. Mit einer Maximaltiefe von sieben Metern ist die Bucht also tadellos für Anfänger und Schnuppertaucher geeignet. Ein wirklich spannendes und sicheres Erlebnis mit unseren erfahrenen Tauchlehrern Nina und Svenja.

Tauchteam


Liebe Grüße aus dem Mittelmeer
Ihr Patrick Reinartz

Die AIDA Community

Alle user