Hallo liebe AIDAReisende,

ich bin eine Person die immer alleine in den Urlaub fahren muss, weil mein Freund aus privaten Gründen nie mitfahren kann. Also habe ich einen Urlaub gesucht bei dem ich nicht alleine im Hotel rumsitze, weil ich die vielen anderen Sprachen nicht verstehe, die von den Gästen dort gesprochen werden. Da bekam ich von meinen Chefs den Tipp auf die AIDA zu gehen.
Und ich kann euch sagen das war der beste Tipp den ich je bekommen habe. Die Vorfreude war mega gross. Ich habe mich vorher informiert was man alles machen kann und beachten sollte. Über mein Reisebüro hat die Anfahrt von Chemnitz nach Hamburg problemlos funktioniert. Auch im Bus wurde ich schon immer ungeduldiger und hatte die Gedanken wie ein Kind, nämlich wann sind wir endlich da? Und dann war es endlich soweit. Ich stand vor AIDAbella. Das Schiff war so schön und gross- einfach toll.
Nach meinem sehr schnellen gut organisierten Check In konnte ich endlich das innere des Schiffes erkunden.Wenn man das erste mal auf so einem Schiff ist prallen so viele Eindrücke auf einen ein. Es war einfach überwältigend.

Ein wunderbares Erlebniss war auch das Auslaufen aus Hamburg und der Song "Sail Away" das war Gänsehaut pur.
Am ersten Seetag sollte keine Langeweile aufkommen. Es war Unterhaltung pur geboten. An jeder Ecke konnte man was entdecken und erleben. (Ich hatte mir eigentlich Rätsel mitgebracht um die Zeit zu vertreiben, aber ich kann euch sagen ich hatte immer so viel zu entdecken das ich kein einziges Rätsel geschafft habe. Das Wetter hat auch schön mitgemacht und die Sonne hat im Einklang mit AIDA ihr Lächeln gezeigt. So konnte ich schöne Stunden auf dem Sonnendeck mit leckeren Cocktails verbringen.

Am darauffolgenden Tag haben wir in Le Havre in Frankreich festgemacht. Durch den wunderbar gestalteten Ausflug von AIDA konnte ich mir viele schöne Ecken von der französichen Normandie anschauen und den Tag wunderbar verbringen. Wieder auf dem Schiff angekommen konnte man sich bestens bei einer Massage entspannen und die riesen grosse Vielfalt an Speisen genießen. Ein Lob an alle AIDA Köche! Das Essen war super.

Dann folgte das nächste Land, nämlich England. Darauf habe ich mich am meisten gefreut, denn ich wollte schon immer mal nach London. Ich habe von früh bis abend so viele schöne Sachen in London gesehen, so dass mein Fotoapparat nur so geglüht hat. Und dann gab es für mich im tollsten Land der ganzen Reise auch noch eine tolle Überraschung. Auf einmal kam die Julia auf mich zu. Sie war für den Film "Unvergessliche Momente" auf AIDA zuständig. Sie filmte mich in meinem Lieblingsland vor der Tower Bridge. So habe ich ein wunderschönes Andenken an meinen Urlaub, da ich ja allein war und deshalb nicht so viele Fotos hatte wo ich selber drauf war. Einfach genial wie das geklappt hat.

Es folgte noch ein schöner Tag in Belgien. Die Pralinen in Belgien sind echt super lecker. Die muss man dort mal probiert haben. Auch von den ganzen Bauten und Gassen kann man nicht genug sehen. Es ist also immer ein Ausflug wert egal welches Land.

Am letzten Landtag folgte dann Amsterdam in den Niederlanden. Es ist eine wunderschöne Stadt. Wir konnten das Zentrum in nur wenigen Minuten zu Fuss vom Schiff erreichen.Und die Grachtenfahrten mit den Booten waren unvergesslich. Was ich auch so toll fand, der Fahrer des Bootes ist während der Grachtenfahrt mal abgebogen zur AIDAbella und so konnte man mal Bilder schiessen aus Perspektiven wie man AIDA selten sieht. Wenn man davor steht geht das ja meist schlecht mit fotografieren, weil sie ja so gross ist. Den Verkehr und die vielen Fahrräder muss man auch echt gesehen haben in Amsterdam. Das ist der Wahnsinn.

Zu letzt folgte noch ein Seetag. Auch hier kam keine Langeweile auf. Man konnte Bilder sortieren, Koffer packen oder einfach nur die Sonne auf dem Pooldeck genießen und alles Revue passieren lassen. Auch hier hat natürlich AIDA alles getan um die Leute zu unterhalten. Es gab reichlich Shows und zum Schluss die Offieziersverabschiedenug mit anschliessender Poolparty. Leider war der Urlaub viel zu schnell vorbei.

Mein Fazit: Es war ein mega toller Urlaub den ich in meinem Leben nie vergessen werde. Danke noch mal an meine Chefs die mich auf diese super Idee gebracht haben. Was ich auch noch positiv hervorheben muss ist das die Bordsprache deutsch ist. So konnte ich mich mit vielen Gästen und dem Personal super unterhalten. Ich möchte mich bei jedem Mitarbeiter der AIDA einzeln bedanken für diesen wunderbaren einmaligen Urlaub. Als Alleinreisende Person kann ich so eine Reise all denen ans Herz legen, die auch alleine in kurzer Zeit mega viel sehen wollen und immer Unterhaltung suchen. Also ich bin AIDA süchtig geworden, deshalb ist die nächste Reise, für nächstes Jahr auf AIDAprima schon gebucht. Also dann sag ich mal auf AIDAsehen.:)

+