Weihnachtstour mit der Blu 2014 *Teil 3*

von  Emma 2014 08. Januar 2015 09:37
Weihnachtstour mit der Blu 2014 *Teil 3*

Als wir am morgen des 1. Weihnachtstages aufgestanden sind begrüßte uns La Plama morgens um 9 Uhr schon mit knapp 22 Grad und es sollte noch wärmer werden. Wir wunderten uns nur über diese komische Bewölkung die draußen herrschte, aber wie wir kurze Zeit später vom Kapitän erfahren haben, handelte es sich hierbei um Saharasand der duch den starken Ostwind über die Kanaren verteilt wird.

 

Da wir über La Palma nicht so sehr viel wußten schnappten wir uns erstmal die Hafeninfo und stellten uns aufs Pooldeck um einen Überblick zu bekommen. Für unsere Kinder stand dann ganz schnell fest: Wir wollen unbedingt an diesen tollen Strand der genau gegenüber der Blu lag. Bevor es aber an den Strand ging wollten wir auf alle Fälle mal schauen ob Santa Cruz de La Plama seinem Namen als schönste Stadt der Kanaren auch gerecht wird.

Nun zogen wir also los und da der Hafen direkt an der Stadt liegt konnte man da auch sehr bequem zu Fuß gehen.Entlang der Hafenpromenda ging es zur Santa Maria, dem Nachbeu des brühmten Schiffes von Kolumbus. Nach einem kurzen Fotostop entdeckten wir etwas oberhalb einen schönen Aussichtspunkt an dem eine kleine Festung mit Kanonen stand. Der kleine Aufstieg hat sich richtig gelohnt, da der Ausblick gigantisch war.

Weiter ging es nun durch die Innenstadt die mit ihren vielen bunten Häusern doch sehr beieindruckent war. Da fast alle Geschäfte wegen des 1. Weihnachtstages geschlsossen hatten war nicht sehr viel los und man konnte ganz in Ruhe die Stadt besichtigen. Als wir wieder am Hafen ankamen zeigte das Thermometer schon 28 Grad an und so stand dann entgültig fest das wir nach einem Mittagessen im Marktresataurant direkt zum Strand gehen.

 

Gesagt getan. Nach dem wir es erst zu Fuß versucht haben und es doch etwas kompliziert war an den Strand zu kommen, haben wir uns für ein Taxi entschieden. Der Fahrer wollte dann auch nur 5 € und wir konnten mit ihm auch gleich eine Zeit ausmachen wann er uns wieder abholen konnte.

 

Der Strand war mit seinem schwarzen Sand genauso toll wie er von weitem ausgesehen hat. Wir konnten uns schön unter eine Palme  legen und den Blick auf das Meer und vorallem auf die Blu genießen. Die Wellen konnten hier am Strand ungehindert herein kommen, so das unsere Kinder mal richtig die Gewalt des Atlantik miterleben konnten.

 

Pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt stand dann  auch unser Taxi bereit das uns zurück zum Schiff brachte. Nach einem kurzen Kaffee im Bella Donna und unserem obligatorischen Besuch des Deck 5 Außenbreiches stand dann um 17.00 Uhr das Offiziers-Shaken auf dem Programm. Es war nicht schlecht gemacht, doch uns war es dann doch etwas zu voll und zu laut so das wir in die Beachbar gingen und uns dort einen großen Cocktail gönnten um die Aussicht auf La Palma noch einmal zu genießen. Während des Abendessens hieß es dann auch "Sailaway" und by by La Palma.

 

Abends gab es dann im Theatrium gleich zwei Höhepnkte einmal die AIDAblu Exclusiv-Tanzshow "Apres la Pluie" und um 21.30 mein ganz persönliches Highlight die Show "Dancing Queen Reloaded.

 

Am nächsten morgen liefen wir pünktlich in Santa Cruz de Tenerife bei schönstem Wetter ein. Wir hatten eigentlich schon lange geplant in den Loro Park zugehen, da aber unsere Kinder wieder an den Strand wollten entschieden wir uns um. So erkundeten wir nach dem Frühstück erst einmal die Stadt, die leider doch ein sehr starker Kontrast zu La Palma war und uns so garnicht gefallen hat.

 

Nach dem Mittagessen in der Sonne auf dem Außenbereich des Bella Donnas packten wir unsere Badesachen ein und ließen uns mit dem Taxi zum nächsten Strand fahren. Da wir uns nicht auskannten und der Fahrer stolze 20 € verlangte waren wir echt gespannt wo der uns hin brachte. Die Fahrt dauerte keine 10 minuten und endete aber an dem tollen Sandstrand Playa Teresitas. Übringens zurück haben wir dann doch den Öffentlichen Bus für 5 € (für 4 Personen) vorgezogen. Tja hinterher ist man doch schlauer. Die Fahrt hat sich aber gelohnt der Strand war wunderschön und durch eine vorgelagert Mauer kamen die Wellen auch nicht dirket an den Strand so das man die Kinder ruhig alleine im niederigen Wasser spielen lassen konnte. Später liefen wir dann mal bis zum Ende des Strandes von dem man einen ganz tollen Ausblick auf die Steilküste von Teneriffa hatte.

Zurück auf dem Schiff hieß es nun dann doch schon Koffer packen und dann ab zum Farewalldinner ins Maktrestaurant. Uns viel der Abschied von dem durchweg freundlichen Servicepersonal dann doch sichtlich schwer. Danch gönnten wir uns einen letzten Cocktail in der Beachbar von der wir das Auslaufen beobachten wollten und unser letztes Sailway nicht verpassen wollten. Doch was war das, wir fahren ja schon los und es wurde wirklich vergessen die Musik anzustellen und so schlich sich der Kapitän klammheimlich aus dem Hafen. Irgendwie war es etwas Schade, aber vielleicht auch einfach der Hinweis das es nicht unsere letzte Kreuzfahrt sein sollte.

Nach einer tollen Lasershow und der Verabschiedung der Manager mit ganz vielen tollen Fakten über die Weihnachtstour ging es dann für uns auch ins Bett da wir um 9.00 Uhr den Transfer zum Flughafen hatten.

 

Nun ist es wirklich schon der 27.12.2014 morgens um 7 Uhr. Das letzte Einlaufen haben wir gut verschlafen, dafür begrüßte uns dann Las Palmas bei einem fast wolkenlosen Himmel. Wir genossen unser letztes Frühstück bevor es mit dem Bus zum Flughafen ging. Dort angekommen stand unser Flug schon auf einer guten Stunden Verspätung. Der Grund war das Schneechaos in Deutschland. Nun hieß es dann doch knapp 3 Stunden im Flughafen zu verbringen und das mit zwei Kinder die es kaum noch erwarten konnten im Schnee zu spielen. Naja also ging es dann mit knapp 1,5 Stunden Verspätung in Richtung Stuttgart, das leider zum Zeitpunkt des Startes immer wieder gesperrt wurde. HIIILLFFFEEE, wo werden wir nun landen ??? Als wir schon kurz vor der Schweiz waren kam die Durchsage des Piloten das es in Stuttgart wohl nun regnet und wir landen dürfen. Endlich zu Hause und nach dem Regen in Stuttgart empfingen uns daheim gute 15 cm Schnee. Welch ein Kontrastprogramm zu den Kanaren.

 

Einen letzten Blick auf den Teide.

 

Fazit der Reise: EINMAL AIDA - IMMER MAL WIEDER AIDA

Die Reise hat uns wirklich sehr gut gefallen und Weihnachten mal nicht zu Hause zu verbringen war einer der besten Entscheidungen die wir trafen. Wir fanden alle Inseln sehr toll wobei uns La Palma, das wir ja eigentlich garnicht im Reiseprogramm hatten, letztendlich am Besten gefallen hat.

Ich hatte mich im Vorfeld viel mit Aida beschäftigt und so einíges Negatives gehört, das ich aber so nicht betätigen kann. Das Essen waren immer sehr Abwechslungsreich (obwohl wir ja im Markrestaurant gegessen haben) das Schiff war sehr sauber und die ganze Crew sehr sehr freundlich.

 

Eines steht jetzt schon fest...wir kommen wieder doch leider nicht über Weihnachten, da dies im Jahr 2015 mit den Schulferien nicht klappt.

 

Ja Gaby..freut euch schon mal auf die Kanaren. Ich drücke euch mal die Daumen das ihr auch so tolles Wetter habt . Wünsche euch ganz viel Spaß und viele tolle Aidamomente

von Emma 2014 am 13. Januar 2015 um 23:53 Uhr

Danke Brillengestell. ..ja die Tour war wunderschön und der Winter hatte uns viel zuschnell wieder leider

von Emma 2014 am 13. Januar 2015 um 23:51 Uhr

Hallihallo,
Du hast einen sehr schönen dreiteiligen Reisebericht geschrieben der die Reiserlebnisse gut widerspiegelt. Auch wir waren zu dieser Zeit an Bord der Blu und können uns Deiner Meinung zu La Palma nur anschließen. Die Umroutung konnten man einfach nicht bereuen.
Inzwischen war dies unsere neunte Tour und mit Sicherheit nicht die Letzte, so wie bei euch. Tja wer sich diesen AIDA-Virus einfängt....zwinker.
Freut euch auf eure nöchsten Reisen.
Viele Grüße aus Berlin
brillengestell
P.S.: Wir hatten bei unserer Rückkehr zwar nicht so viel Schnee aber es war Nachts um 1:30 Uhr saukalt am Flughafen. Wirklich eine extreme Umgewöhnung.

von brillengestell am 13. Januar 2015 um 09:17 Uhr

Schöner Abschluss deiner Berichte mit guten Fotos unterlegt,da kommt Vorfreude auf,auf unsere Reise mit der Stella am 15.02.2015.LG Gaby

von Gaby-05 am 12. Januar 2015 um 21:14 Uhr

Danke Rhönschaf...dein Bericht hatte ich gelesen aber tja man kann sich nicht alles merken und hinterher ist man schlauer. Die nächste Reise wird vermutlich entweder mit WMM mit der Blu oder die Adria so wie du es vorschlägst.

von Emma 2014 am 09. Januar 2015 um 10:48 Uhr

Schön das es euch so gefallen hat,die Kanaren sind toll,gerade mit Kindern.Vieleicht hättet ihr die 20 Euro Taxi-Geld sparen können,wenn ihr meinen Reisebericht gelesen hättet. ;),Besonders schön ist es ,das ihr eure eigenen Erfahrungen gesammelt habt und euch nicht an den Negativmeinungen orientiert habt.Sicher kann auch mal etwas nicht so schön an Bord sein,dafür gibt es aber auch sehr viel schönes zu erleben.LG aus der Rhön und noch viele schöne AIDA-Reisen. (Die ADRIA-Tour ist bestimmt auch sehr schön,wenn man mit Kindern reist.)

von rhönschaf am 09. Januar 2015 um 08:03 Uhr

So jetzt ist er fertig. ..ich wünsche allen viel Spaß beim Lesen und hoffe das ich hiermit dem ein oder anderen Tour etwas Schmackhaft gemacht habe

von Emma 2014 am 08. Januar 2015 um 10:31 Uhr

Bilder kommen noch...smile

von Emma 2014 am 08. Januar 2015 um 09:38 Uhr

Die AIDA Community

Alle user