Wie Waffelsüchtige mit Sturmfrisuren Segway fahren

von  Serena 23. Juli 2009 21:11
Wie Waffelsüchtige mit Sturmfrisuren Segway fahren

Heute ist die zweite Folge des Podcasts erschienen und wann immer ich die Folgen sehe, denke ich, ich möchte wieder zurück. Ich möchte wieder an Bord, alles erleben und genießen. Das Bordleben, die Sonne, die Freiheit, AIDA eben.

Sicher geht es Euch allen auch so, wenn Ihr die Bilder der letzten Fahrt anseht, die unvergesslichen Momente oder eben auch Berichte oder Fotos hier in der Weblounge anschaut. Und wie ich in Euren Nachrichten lesen konnte, geht es Euch auch so, wenn Ihr die Podcast Folgen seht. Da würde ich vorschlagen, wir alle suchen uns eine tolle Route aus und gehen alle zusammen an Bord. Ach ja, das wäre schöööööön!

Gestern habe ich noch überlegt, was haben wir eigentlich alles am Seetag gemacht? Ich wusste noch, dass wir Segway gefahren sind, die Seenotrettungsübung hatte ich schon wieder völlig unterschlagen. Aber begonnen hat der Tag ja mit dem schönen Sonnenaufgang und meiner heiß geliebten Waffel. Manche haben tatsächlich schon eine Reise gemacht, ohne die Waffel zum Frühstück zu genießen und haben mir dann gesagt, bei ihrer Reise hätte es keine gegeben. Doch, doch, sie ist immer da, es gibt sie aber nur im Weite Welt Restaurant zum Frühstück. Wenn meine Schwester dann mal im Markt Restaurant frühstücken wollte, habe ich uns die Waffel eben von Deck 10 geholt. So geht es ja auch.

 

Ja, kurz nach dem Frühstück stand dann die Seenotrettungsübung an. Schön laut erklang das Signal, das nun wirklich keiner überhören kann. Ganz artig sind wir dann auch mit unseren Westen los und haben uns an der Sammelstation eingefunden. Und ich möchte unbedingt erwähnen, dass ich sonst nicht so ein Problem mit der Weste habe. Aber wenn man von einer Kamera begleitet wird, die samt Kameramann vor einem geht, die man aber natürlich auf keinen Fall sehen darf, und dann noch überlegt, wo man sich nun hinstellt, kann das schon mal passieren. Immerhin war das nun meine sechste Übung, eigentlich konnte ich das vorher ganz gut. Und freiwillig habe ich natürlich nicht gewartet, bis wir aufgerufen wurden. Eigentlich gehe ich nämlich immer ganz langsam direkt an demjenigen vorbei, der die Kabinennummern auf ihre Anwesenheit überprüft und abhackt. Diesmal konnte ich es ja leider nicht und schon war die Situation da, die ich immer umgehen wollte. Wie peinlich!

Bei unserer letzten Reise stand übrigens tatsächlich eine Dame neben uns, die mit einer weißen Gesichtsmaske und Handtuch auf dem Kopf anscheinend völlig überrascht von der Übung an Deck kam. Und das, obwohl die Übung doch vorher oft und überall angekündigt wird. Ich glaube, das war ihr dann auch peinlich.

 

Nach der Übung wollten wir an Bord den ersten Seetag fotografisch festhalten. Wir haben uns also positioniert und ein AIDA Lächeln aufgelegt...und was kam dabei raus? Sturmfrisuren. Der Wind hat doch ordentlich durch unsere Haare geweht, aber das sind ja meist die schönsten Urlaubsbilder Lächeln

da stehen mir doch glatt die Haare zu Berge.jpg Podcast_-2.zip

die Frisur sitzt, w Podcast_-2.zip  

 

Und dann sind wir auch schon wieder zum Essen gegangen, endlich! Es mag ja so erscheinen, als würde man an Bord gar nichts anderes machen als zu essen, aber das kann ja jeder widerlegen, der schon mal eine Reise auf AIDA verleben durfte. Man kann sehr wohl wahnsinnig viel erleben und machen, gerade darum scheint man dann auch wieder wie ausgehungert und freut sich aufs Buffet.

Unseren Kollegen haben wir dann auch mal erlaubt, eine Pause zu machen. Wir waren ganz großzügig und  haben sie sogar im Schatten sitzen lassen. Nur der arme Muffel musste in der prallen Sonne stehen.

kurze Mittagspause, die Herren nat Podcast_-2.zip  

Na gut, sie haben uns erlaubt eine Pause zu machen und das haben wir natürlich sofort dankend angenommen. Aber zurück zum Buffet und den damit verbundenen, plötzlich erscheinenden Gewichtsschwankungen. Ich folge seit der ersten Reise, auf der ich leider doch das ein oder andere Pfündchen, oder noch mehr davon, zugenommen habe, dem Tipp eines Webloungers. Nie die Fahrstühle nehmen, nur die Treppen benutzen. Diesen Tipp kann ich auch nur weitergeben. Ich mache das auch, solange es mir möglich ist jedenfalls. Nach manchen Besuchen in der Anytime Bar ist es mir nicht mehr so möglich, da fahre ich dann auch lieber Fahrstuhl Lächeln

 

 

An dem Nachmittag war fahren dann auch wieder erlaubt, aber mit dem Segway. Wer es noch nicht kennt, Segways sind diese lustigen, motorisierten Gefährte, auf die man sich stellt und sich mittels Gleichgewicht nach vorne oder hinten bewegt. Man kann im Schildkröten Tempo fahren ( da ist dann wirklich eine Schildkröte aufgemalt ) oder schneller. Das Zeichen dafür habe ich nun vergessen, leider. Und man sieht auch so aus wie eine Schildkröte, da man einen Schutzpanzer umgeschnallt bekommt. Anfangs war es wirklich gar nicht leicht.

Segwayeinweisung.jpg Podcast_-2.zip  

Dieses Ding ist von allein losgefahren, obwohl ich noch am aufsteigen war. Wie ich hinterher feststellte, es fuhr nicht von allein los, ich habe, ungewollt, den Befehl dazu gegeben, indem ich das Gewicht so sehr nach vorne verlagert habe. Wenn man allerdings den Bogen erst mal raushat, macht es wahnsinnig viel Spaß. Wir sind alle artig im Kreis gefahren, haben Abbremsübungen gemacht, Runden um die eigenen Achse gedreht und ordentlich Gas gegeben, wenn wir durften. Als wir freie Fahrt hatten, mussten wir schon sehr auf die Anderen achten. Sina und ich haben uns dann zwischendurch einfach mal zum Small Talk getroffen.

 

suuuper, noch mal!.jpg Podcast_-2.zip

Für die Bilder des Podcasts wurde mir auch eine Kamera ans Gerät geschnallt. Besonders viel Spaß zu fahren macht es dann, wenn einem vorher gesagt wird, - aber pass bloß auf, die Kamera ist richtig teuer! Super, Ihr könnt Euch denken, dass ich dieses teure Teilchen natürlich sicher wieder an seinen Eigentümer übergeben wollte. Hat auch geklappt, ein Glück.

 

die Kamera is watching me.jpg Podcast_-2.zip und weiter fahren.jpg Podcast_-2.zip

 

Als der Kurs zu Ende war, waren wir alle gerade so drin, dass wir am liebsten gleich weitergefahren wären. Ich kann nur sagen, dass es wirklich toll war. Ich möchte es auch gerne jedem empfehlen, der gerne mal Ausflüge macht, die etwas anders sind. Für mich gehört zu den nächsten Reisen auf jeden Fall ein Segway Ausflug dazu. Es macht einfach wahnsinnig viel Spaß, damit umher zu cruisen.

 

 

Anschließend haben Sina und ich es uns mal wieder auf unseren Lieblings Sesseln im Theatrium bequem gemacht und uns ein wenig ausgeruht, bevor wir mit den Kollegen und der Kamera das Schiff unsicher gemacht haben.

kurze Pause im Rundsessel.jpg Podcast_-2.zip

Die Fortsetzung des Seetages folgt am Donnerstag in zwei Wochen, mein Kalender sagt, es ist der 06.08.09

Bis dahin drücke ich Euch allen die Daumen für das Gewinnspiel.

Mitmachen lohnt sich, der Folgengewinn ist ein Netbook und der Hauptpreis für alle Teilnehmer aus der kompletten Staffel ( natürlich nur mit der richtigen Antwort ) ist eine Kreuzfahrt mit AIDA.

 

 

Also, schaut Euch den Podcast an, findet den Clubbie und kreuzt die richtige Antwort an.

P.S. die Bilder sind natürlich ganz zu sehen, wenn man sie anklickt. Ich wurde gerade schon darauf angesprochen, warum überall die Köpfe fehlen. Lächeln Sie sind da, einfach anklicken!

 

 

 

Bis dahin alles Liebe und sail away, sail away, sail away, Eure Serena

Hallo, Serena

Super schöner Bericht, der einem wieder sofort Lust auf eine neue AIDA-Reise macht. Gruppenreise??? Ich will auch mit...

LG vom Niederrhein,


 


Katja

von Katja Schild am 28. Juli 2009 um 22:11 Uhr

Hallo Serena
das war wieder wie gewohnt ein erfrischender Bericht über den ersten Seetag. Gruppenreise?!? Also wir sind dabei. Lg. aus Tirol Mike & Hildegard

von 0pfeffer am 27. Juli 2009 um 09:06 Uhr

Hallo Serena,toller Bericht. Das mit der Sturmfrisur habe ich selbst mehrfach erlebt ;-) LG Anja
P.S. WL-Gruppenreise.......da hätte ich nichts dagegen ;-))))

von Gast am 25. Juli 2009 um 00:18 Uhr

Wl-Gruppenreise: grossartige Idee !!! :-))))) LG von Jutta

von Jutta am 24. Juli 2009 um 18:38 Uhr

WL-Treffen an Bord
Hallo Serena,  tolles neues Video und auch Dein Bericht macht deutlich, wie herrlich ein Aida-Seetag sein. Ein WL-Treffen an Bord, das wäre in der Tat eine schöne Steigerung zu dem Treffen in Hamburg, bei dem wir auch etwas mit Dir plaudern konnten.  Also, wann geht es auf die WL-Gruppenreise :-) Viele Grüße Joanna u. Oliver 

von Aida-Oli am 23. Juli 2009 um 22:34 Uhr

erster Seetag

Hi Serena,


sowohl podcast und Bericht beschreiben mal wieder schön, wie ein Seetag aussehen kann. Bin gespannt wie der Tag noch so weiter gegangen ist. Übrigens eine gute Idee, vielleicht mal ein WL-Treffen an Bord und auf See, exclusiv für alle Mitglieder hier ;-)


Bis Sonntag im Chat!


 LG, Oliver

von aidafan am 23. Juli 2009 um 21:29 Uhr

Die AIDA Community

Alle user