Zu Besuch bei AIDA in Hamburg

von  Serena 28. August 2009 16:36
Zu Besuch bei AIDA in Hamburg

Letzte Woche war es wieder soweit, ich bin zu AIDA nach Hamburg gefahren um die letzten Podcast Folgen mit meiner Stimme zu versehen.

Diesmal auch ohne Erkältung. Die letzten Folgen klangen für die Menschen, die mich kennen, doch sehr lustig, weil ich so nasal gesprochen habe. Sicherlich haben sich auch Thomas und Fabian gefreut, dass ich mir nicht mehr ständig am Mikrofon die Nase geputzt habe. Wie das übers Mikro klingen kann, möchte ich jetzt doch lieber nicht weiter ausführen.

 

Aber fangen wir vorne an. Die Anfahrt zu AIDA in Hamburg ist für mich immer schon Aufregung genug. Wer schon mal da war oder dort vorbei spaziert ist, kann mich vielleicht verstehen. Die Büros liegen in einem schönen Altbau, der über einen Innenhof samt Parkplatz verfügt.

Eigentlich ja sehr schön, vor allem, wo in dem Gebiet ja nicht überall Parkplätze zur Verfügung stehen.

Beim ersten Mal stand ich nun vor der Einfahrt, an der ich bereits einmal vorbeigefahren bin ( sie ist wirklich nicht groß und auffällig ) und habe mich wahnsinnig gefreut, das Fabian gerade auf seinem Rad angereist kam. Was ich für eine kleine Fußgänger Gasse gehalten habe war die Auffahrt. Gut, da sollte ich nun also durchfahren. Mein Auto hat Golfgröße, also eigentlich nicht riesig. Ich schätze, ich bin so langsam gefahren, dass mein Tacho auf fast  Null stand. Ein Glück hat mich ( außer Fabian ) niemand dabei beobachtet. Ich bin keine schlechte Autofahrerin ( ehrlich nicht ), habe auch ein Fahrsicherheitstraining gut absolviert, aber da wurde mir schon anders. Als ich durch war und eingeparkt hatte, erzählte Fabian mir ganz locker, dass sie dort sogar mit einem Transporter durchfahren. Wohlgemerkt fahren, nicht schleichen. Die anderen Kollegen, die ich noch von der JFF kenne, lachten auch nur und sagten, die erste Woche ging es ihnen auch so, nun düsen sie einfach nur durch die Einfahrt durch. Tja, was soll ich sagen, auch beim zweiten Besuch konnte ich bei meinem Tempo nicht von Düsen reden, eher von einem schnelleren Schleichen. Also nicht mehr Schnecke, sondern schon Schildkröte.

 

Na ja, nun war ich ja angekommen und habe altbekannte Gesichter wiedergetroffen und gequatscht und gequatscht, bis ich höflich ( Quatschen könnt Ihr später noch ) in das Büro zitiert wurde. Ich muss dazu sagen, dass das komplette Team einfach super ist, alle lustig und super nett, von daher war auch das mit einem Augenzwinkern gesagt.

Im Büro habe ich erst mal ungläubig zu Boden geschaut, da Thomas, der die Tonaufnahmen gemacht hat, mir mit einem grünen und einem roten Socken gegenüber stand. Ihm war an dem Morgen so. Aha! Bei uns gab es mal eine Party, für die man keinen Eintritt zahlen musste, wenn man mit einem grünen und einem roten Socken ankam.

Hier ist er fleißig bei der Arbeit zu sehen, Podcast auf drei Bildschirmen, auch schön.

Thomas bei den Tonaufnahmen.jpg Sprachaufnahmen_HH.zip

Fabian hat als Produzent des Podcasts schon fleißig Texte geschrieben und mich samt vielen Blättern Papier in die Tonkabine gesteckt.

ich war auch dabei.jpg Sprachaufnahmen_HH.zip

  

Er selbst hat es sich mit Kopfhörern auf dem Ledersofa daneben bequem gemacht. Sein eigentlicher Arbeitsplatz ist allerdings nicht das bequeme Sofa sondern eher der große Schreibtisch voller DVD´ s sämtlicher AIDA Filme.

Fabian at work.jpg Sprachaufnahmen_HH.zip

Der erste Sprachaufnahmen Anlauf wurde tolerant als gut bezeichnet, um mich dann, nach dem ich alle Folgen eingesprochen hatte, nochmals die erste einsprechen zu lassen. Das würde immer so gemacht werden, man muss sich ja erst einsprechen, also quasi so was wie warmlaufen.

Bei den zweiten Aufnahmen letzte Woche hat sich dann noch jemand kontinuierlich zu Wort gemeldet, was mir nicht so lieb war. Er blieb einfach nicht ruhig, ich empfand es als äußerst störend bei der Arbeit. Die Rede ist von meinem Bauch. Es ist auch nicht so gewesen, dass ich nicht gefrühstückt hatte, ich war eigentlich satt. Aber dann, wie aus dem Nichts, knurrte er wie verrückt, was die Jungs natürlich über ihre Kopfhörer auch mitbekommen haben. Super. Erst ein ständiges Naseputzen meinerseits, dann der knurrende Bauch. Nächstes mal habe ich wahrscheinlich Schluckauf oder ähnliches. Auch nicht förderlich bei Sprachaufnahmen.

 

Letztlich haben wir alles sehr gut geschafft und zwei Kollegen hatten Mitleid mit mir, die Mittagspause haben wir auf einer Außenterrasse mit leckerem Essen verbracht.

Natürlich hätte ich viel lieber auf dem Außendeck des Weite Welt Restaurants gesessen und mir den Wind um die Nase wehen lassen, aber die Füllung meines Magens stand jetzt ganz klar im Vordergrund.

 

Den Rückweg verbrachte ich damit, zu überlegen, was ich an Bildstückchen der neuen Podcastfolgen alles erhaschen konnte. Ich kann ja nicht zugucken, wenn ich lese, daher habe ich nur immer ein paar Ausschnitte gesehen. Ich kann nur so viel sagen, es geht bunt weiter, von allem ist etwas dabei. Einmal konnte ich vor lachen nicht einsprechen, wir mussten dann noch mal von vorne anfangen. Aber das kommt ja alles in den nächsten Folgen.

Womit es nächsten Donnerstag weitergeht, weiß ich gar nicht genau. Ich glaube, wir sind in unserem nächsten Hafen wieder auf einen schönen Ausflug gegangen. Ich bin selbst gespannt, mal sehen, was kommt.

 

Euch wünsche ich nun ein schönes Wochenende. All denen unter Euch, die z.B. morgen an Bord gehen, eine traumhafte Reise. Genießt die Zeit an Bord, ich möchte auch!!!

 

Alles liebe und bis bald, sail away, sail away, sail away, Eure Serena

Podcast-Folgen

Hallo Serena,


wir verfolgen eifrig die Podcast-Folgen. Erstens sind sie witzig und toll gemacht. Zweitens ist ja auch die Gewinnchance nicht zu verachten.


Bei Eurer Folge über Neapel habt Ihr ja den Ausflug nach Capri so anschaulich beschrieben. Da kriegte man ja richtig Lust auf mehr...


Heute haben wir erfahren, daß wir mit "Just-AIDA" am 26.09. mit der Bella durchs WMM fahren. Dabei kommen wir u.a. nach Neapel. Und sofort haben wir den tollen Capri-Ausflug gebucht. Wir freuen uns jetzt schon und bedanken uns für den Tip!


Liebe Grüße aus Hamburg


Karin & Jürgen

von Gast am 02. September 2009 um 23:57 Uhr

Kribbeln in den Fingern!!

Ich habe schon Kribbeln in den Fingern.Die wollen ganz schnell die richtige Antwort eintippen.


Hoffentlich ist bald der 3. !!!!!!!!!


Bin gespannt wie ein Flitzebogen.


Serena, hilf !!!!!!!


Gruß Siggi


 


 

von trucki03 am 02. September 2009 um 18:00 Uhr

Zu Besuch bei AIDA in Hamburg
Hamburg ist natürlich immer eine Reise wert. Wenn es dann noch zu AIDA geht natürlich doppelt, auch wenn du arbeiten musstest. Aber dir scheint ja immer etwas einzufallen um die Jungs bei Laune zu halten und wenn es Magen ist der knurrt....*gg* Wir freuen uns schon auf die neuen Folgen. Aus Tirol grüßen dich Mike & Hildegard

von 0pfeffer am 30. August 2009 um 19:09 Uhr

Danke für Deine ausführlichen Informationen, freuen uns auf den Podcast. VG Petra

von petra-hsv am 29. August 2009 um 22:36 Uhr

Hallo Serena, toll geschrieben und macht neugierig auf die nächsten Folgen. LG Anja

von Gast am 29. August 2009 um 17:50 Uhr

ein Blick hinter die Kulissen

Hallo Serena,


es ist ineterssant zu lesen, wie so eine Filmvertonung abläuft und ich freue mich schon auf die weiteren Podcastfolgen. Euer nächsten Hafen war Civitaveccia ;-)


Viele Grüsse Claudia

von Huth1974 am 28. August 2009 um 23:31 Uhr

Neue Gewinnspielfrage :-)

Hi Serena, jetzt hat es Jutta mir fast vorweggenommen, in den nächsten Folgen wird sicher kein Clubbie mehr gesucht, sondern die Szene in der Dein Magen geknurrt hat *fg*. Vielen Dank für den Einblick in Deine AIDA-Arbeit an Land :-)


Bis bald, LG Oliver

von aidafan am 28. August 2009 um 22:42 Uhr

War superinteressant...

..zu lesen, wie die Podcast-Folgen so vertont werden--- ich werde mal bei den kommenden Folgen auf den knurrenden Magen achten...*gg*


Liebe Grüsse Serena, von Jutta :-)))

von Jutta am 28. August 2009 um 18:58 Uhr

Tonstudioaufnahmen

ist bestimmt eine lustige, aber anstrengende Aufgabe Ich kenn´s vom Singen. Aber mit so einer Truppe ist es bestimmt gut zu schaffen.Schön das es dir wieder besser geht. Auch wir wünschen Dir ein schönes Wochenende.


LG Heike und Dieter

von HeiDie97 am 28. August 2009 um 18:40 Uhr

Arbeitsbesuch in Hamburg

Hallo Serena,


es ist wirklich toll wie du uns immer an deinem "AIDA-Leben" teilhaben lässt. Man fühlt sich fast wie live dabei.


Mach weiter so!


Freu mich schon auf die nächste Folge. So wird einem die Wartezeit bis zur nächsten eigenen Reise versüßt.


Lg Scholli

von Scholli am 28. August 2009 um 17:08 Uhr

Die AIDA Community

Alle user