Über den roten Teppich ins Spektakel

von  Oliver Griese 02. März 2016 15:23
Über den roten Teppich ins Spektakel

Es ist ein Mittwochabend. AIDAblu liegt noch im ruhigen Hafen von Puerto del Rosario, Fuerteventura. Jetzt ist es soweit, ein Kinoerlebnis der Extra-Klasse steht bevor: Die Weltmeer-Premiere des neuen James Bond Films „Spectre“ wird heute im Theatrium gezeigt. Ein brandaktueller „Streifen“, welcher derzeit noch in allen deutschen Kinos läuft und noch nicht einmal auf DVD erhältlich ist.
Schon am frühen Abend steht alles im Zeichen des heutigen Events. Entertainment Manager Oliver Griese bringt das Publikum bereits in der Prime Time u. a. mit einem James Bond-Quiz in die passende Stimmung.
Über einen roten Teppich, mit stilechter Absperrung durch Blue-Lines rechts und links, betreten die Gäste an diesem Abend das Theatrium wie zu einer richtigen Film-Premiere. Es liegt eine gewisse Spannung in der Luft und im fast dunklen Theatrium richtet sich der Blick des Publikums erwartungsvoll auf die Bühne, wo Entertainment Manager Olli um 21:15 Uhr das Highlight des Abends eröffnet. Musikalisch ertönt das bekannte James Bond Thema live begleitet von der Band Bayernstürmer, stilgetreu in Lederhose mit ihren Blasinstrumenten, aber mit Sonnenbrille!
Im dichten Nebel steigt eine Gruppe Menschen aus dem Untergrund der Bühne empor. Die geheimnisvollen Herren im Anzug sind Mitarbeiter aus der Galley mit einer riesigen 007-Schokoladentorte, welche natürlich nicht nur als Leckerbissen, sondern auch als beliebtes Foto-Motiv dient.

Noch ist das fast bis auf den letzten Platz besetzte Theatrium etwas unruhig und gespannt auf das nächste Kapitel des Abends. Und so geht es weiter: Auf Deck 11, auf dem Balkon über der Bühne wird ein einziger Spot gesetzt und doch wird die folgende Darbietung das ganze Theatrium füllen. Mit mächtiger Stimme hören wir „Skyfall“ und schon verändert sich die ganze Stimmung. Bedachte Blicke richten sich auf unsere Sängerin Viola Tóth. Tosender Applaus vollendet ihr Stück und schon geht es weiter mit Musik. Erneut reicht ein einzelner Scheinwerfer und die Stimme von Robert Ternouth. Wir hören „You know my Name“ und nun sind wirklich alle Gäste aufs Thema eingestimmt. Aber wir wollen ja nicht vergessen, dass das ein Kino-Abend ist! Also ab an den Tresen und beim Popcorn zugreifen – das ist nämlich heiß begehrt. Das gilt allerdings nicht nur für das Popcorn. Wenn man durch die Reihen schlendert, erkennt man den einen oder anderen mit einem Glas Martini in der Hand – natürlich geschüttelt, nicht gerührt.

Dann ist es endlich soweit: Das Licht im Saal wird noch mehr gedimmt und der Film beginnt. Der Trailer wird eingespielt und das Kinogefühl setzt langsam ein. Doch wir sind eben nicht im Kino – auf AIDAblu geht von allem noch ein bisschen mehr: Die LED Wand fährt auseinander und AIDA Star James Lynch performt live den Titelsong „Writtings on the Wall“. Gänsehaut pur! Nach diesem grandiosen Auftritt und tosendem Applaus ist der Einstieg in den Film perfekt. Das Publikum lehnt sich zurück und genießt den Film.

Danke für die Woche der Extraklasse auf der BLU, hat mal wieder so richtig Spass gemacht ! Werde "Deine " Musik vermissen ... LG Monika

von MKAIDAFAN am 06. März 2016 um 10:41 Uhr

Hallo Oliver, schön auch von dir jetzt hier lesen zu können. Liebe Grüße

von phatka am 05. März 2016 um 17:19 Uhr

Die AIDA Community

Alle user