Sternstunde in Barcelona - Palau de la musica

von  Silvia Fürst 23. Mai 2017 14:30
Sternstunde in Barcelona - Palau de la musica

Im Zuge des AIDA Selection Programms hatten wir Overnight in Barcelona. Diese Gelegenheit nutzten wir, um unseren Vielfahrern ein "Aha-Erlebnis", also eine "Sternstunde" in Form eines Konzertes im Palau de la música zu bescheren und zu schenken.

Unter der Leitung des Austrialiers Kynan Johns spielte das Orquesta Clásica Santa Cecilia die berühmtesten und schönsten Songs aus den Filmen Hollywoods, wie z.B. Ben-Hur, Jurassic Park, Titanic, Herr der Ringe, Harry Potter, Schindlers List, Forrest Gump, Das Leben ist schön, Indian Jones, Der Pate, Star Wars... etc.

Nicht nur das Konzert war bombastisch, sondern auch das Gebäude ist eine Faszination für sich.

Zum Gebäude selbst:
Der Palau de la Música Catalana (Palast der katalanischen Musik) ist ein Konzertsaal in Barcelona. Er wurde vom katalanischen Architekten Lluís Domènech i Montaner, einem der wichtigsten Repräsentanten des Modernisme, geplant und entworfen. Der Bau dauerte von 1905 bis 1908. Finanziert wurde er von katalanischen Textilindustriellen und Musikliebhabern – wie 60 Jahre zuvor schon das Gran Teatre del Liceu für Oper und Ballett. Unter anderem Alban Bergs Violinkonzert wurde hier 1936 uraufgeführt.

Im Inneren bezog der Architekt auch außergewöhnliche Baumaterialien wie Keramik und Glas ein. Ein Teil der Skulpturen im Innenraum wurden von Pablo Gargallo gestaltet. Saal und Bühne bilden eine harmonische Einheit. Die Bühne wird im oberen Bereich von Orgelpfeifen beherrscht. Der Palau de la Música Catalana wurde 1971 zum Monumento Nacional erklärt. Aus diesem Anlass wurde eine gründliche Restaurierung durchgeführt. 1983 und 2004 wurde der Bau erweitert und modernisiert.

Der krönende Abschluss war, dass es eine Zugabe in Form des Liedes "Das Leben ist schön" gegeben hat und das gesamte Publikum musste/durfte unter der Leitung des Dirigenten mitsingen, mitsummen oder klatschen. Durch dieses Erlebnis, was uns sehr viel Freude und Spaß bereitet hat, wurde dieser gelungene Abend zu einem besonderen Abend.

Ja es stimmt, der Palau de la Musica und das Orchester waren sehr beeindruckend.

Leider kam es im Rahmen dieser "Sternstunde mit dem Generalmanager", wie es doch heißt, zu
keinem persönlichen Kontakt und Austausch mit dem Generalmanager bzw. weiteren Offizieren.

Kurze Begrüßung mit einem Glas Sekt in der Anytimebar um 19 Uhr, dann ein schnelles Gruppenfoto vor dem Transferbus zum Konzert. Im Bus wurden die Eintrittskarten ausgeteilt und jeder ist bei Ankunft im Palau um 20:20 Uhr direkt zu seinem Stitzplatz gegangen. Die Teilnehmer der Sternstunde saßen überall verteilt im Konzertsaal. Auch in der Pause gab es kein gemeinsames Gespräch.

Nach dem Konzert erfolgte umgehend der Rücktransport zum Schiff.
Mangels Abendessen sind wir dann sofort gegen 23:30 Uhr zur Pizzastation auf einen Snack gegangen.

von Paddington am 09. Juni 2017 um 13:39 Uhr

Es war ein rundum gelungener, unvergesslicher Abend!
Vielen Dank nochmal!

von Scholli am 27. Mai 2017 um 11:48 Uhr

Die AIDA Community

Alle user