Die Ente auf Deck 11

von  Michael Klieverik 23. März 2010 11:20
Die Ente auf Deck 11

Hallo liebe AIDA-Freunde,

Sie mögen Enten? Gut – dann sind Sie bei uns im Rossini bestens aufgehoben. Unser Küchenchef zaubert je nach Jahreszeit und Laune köstliche Gerichte und weit mehr, als nur Canard á l’Orange.

Eine ganz besondere Ente, nicht unbedingt wohlschmeckend, aber überaus unterhaltsam, hatten wir auf dem Weg von Amsterdam nach Hamburg an Bord.

Keine Ahnung, was die Gute auf Deck 11 vorgehabt hat. Aber als wir unsere Party mit Lasershow und richtig guter Musik gestartet und unseren Gästen ordentlich eingeheizt haben, da wollte die kleine knuddelige Ente mitfeiern. Können Sie sich das bitteschön mal vorstellen? Unser Entertainmentmanager Sebastian Barbon, meine Wenigkeit und… eine Ente! Ente-R-Tainment vom Feinsten sozusagen. Zielstrebig hat sie Ihren Weg auf die Bühne gefunden und uns tatkräftig beim Moderieren unterstützt. Aber irgendwann muss es ja auch mal gut sein!

Und  Enten haben zudem die Angewohnheit, vom Feiern ungefähr so viel zu verstehen, wie eine Kuh vom Tanzen. Nämlich gar nichts. Anstatt also mit uns beiden charmanten Herren nach unserer Moderation a´l’Orange noch schnell eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen, hat die Entendame beschlossen, sich lieber um unsere Gäste zu kümmern. Und hat zielstrebig den Weg in die Beach Bar gesucht. Und gefunden. Ob sie dann dort einen von unseren Cocktails gekostet hat, konnten wir nicht erkennen. Schließlich mussten Sebastian und ich ja die Show moderieren.

Da so eine kleine Ente aber viel weniger Puste und Kondition hat, als unsere Gäste und irgendwann auch keine Lust mehr auf Thekengeschnatter an der Beach Bar hatte, haben Sebastian und ich beschlossen, unseren gefiederten Gast auf Deck fünf im Kids-Club Außenbereich zur Nacht zu betten. Ein bisschen Wasser, ein bisschen Brot und ein kleines Nest – fertig ist das Entenbett.

Morgens in Hamburg hat sie sich dann von uns verabschiedet und ist auf und davon. Wahrscheinlich zu den Schwänen auf der Alster, um denen erstmal zu erzählen, was für ein toller Hecht sie doch ist. :-) Ich sag Ihnen Bescheid, wenn ich sie mal wieder sehe auf einem unserer Schiffe…

Liebe Grüße

Ihr

Michael Klieverik

Bilder

Ich mach se mal kleiner und stelle se ein


LG


Michl

von Gast am 02. April 2010 um 22:58 Uhr

Das war sehr amüsant

Wir waren dabei,als die Ente sich als blinder Passagier auf der schönen Blu eingefunden hatte. War echt lustig  wie wir die Gäste von den Jungs auf den laufenden gehalten wurden.Schliesslich findet sich ja nicht immer so ein ungewöhnlicher Gast auf der Aida ein:D


Also Bilder würde ich auch gerne sehen!

von aricky am 24. März 2010 um 16:53 Uhr

Kann mir gut vorstellen, dass die allen die Show gestohlen hat....
Nur schade, dass das mit Fotos von der Ente an Bord leider nicht klappt.

von stefan_hh am 23. März 2010 um 23:10 Uhr

Ich hab se live gesehn ;-)

War schon ne coole Aktion mit der Ente, vor allem als se in die Bar lief. Krieg leider die Bilder nicht geladen!


 LG


Michl

von Gast am 23. März 2010 um 22:29 Uhr

ein Mitbringsel aus Amsterdam

oder wenn eine Ente eine Reise auf AIDAblu unternimmt 


Über die Ente haben am Abend alle im Theatrium gelacht. "Böse Zungen" meinten sogar, dass die Ente bekifft sei :-)))  Vielleicht ist die Ente ja am Samstag Abend wieder aufgestiegen, wer weiss wer weiss.


Viele Grüsse auf die AIDAblu, Claudia

von Huth1974 am 23. März 2010 um 21:31 Uhr

keine Angst, Jutta, die schön anzusehenden Enten vom Teich landen seltenst auf dem Teller ...

von joachimmeertal am 23. März 2010 um 21:13 Uhr

Mir sind Enten auf dem Teich viel lieber, als auf dem Teller....:-))

von Jutta am 23. März 2010 um 21:08 Uhr

na das hatte bestimmt was....lach

von brillengestell am 23. März 2010 um 18:17 Uhr

wenn die Ente schon mit dem Schiff nach HH reist . . . . .

 hat ihr Flugschreiber bestimmt schon wegen altersschwäche den Geist aufgegeben. Von daher würde diese Tier jeden Angriff aus der Küche wiederstehen und nie weich werden.


Im Moment sind ja auch Fastfood und Burger der Renner auf AIDA.  

von Ankerreiniger am 23. März 2010 um 18:15 Uhr

keine Moderation von offizeller Seite, die Ente hat den Abend geschmissen

von Ankerreiniger am 23. März 2010 um 18:09 Uhr

na das war doch mal eine Abwechslung bei der Moderation und hat sicherlich zur Belustigung beigetragen

von brillengestell am 23. März 2010 um 17:59 Uhr

ein einfach zu bereitendes, sehr leckeres Essen - Hunger!!!!!!!!!!!!!!

von joachimmeertal am 23. März 2010 um 16:17 Uhr

Hattet ihr an Bord kein passendes Rezept ?? ;-))

Entenbrust waschen, trockentupfen und die Haut rautenförmig
einschneiden....usw.


guckst du HIER

von AIDAwolf am 23. März 2010 um 16:14 Uhr

hat sie die gelbe Binde mit den Punkten getragen?

von joachimmeertal am 23. März 2010 um 12:48 Uhr

eindeutig ein blinder Passagier

das Leben der Enten in Holland muß sicher nicht so angenehm sein, wenn dieses Federvieh die Strapatzen und Gefahren einer Schiffreise auf sich nimmt.


Hätte sie geahnt das einige ihrer Schwestern wenige Decks tiefer die Teller der Feinschmecker hin und wieder zieren, hätte sich Euere Ente bestimmt den Küchenchef vorgeknöpft.


So hat sie unbekümmert und nichtsahnend am Bordleben teilgenommen, um sich die Zeit bis Hamburg zuvertreiben. 

von Ankerreiniger am 23. März 2010 um 12:47 Uhr

Ente gut ... alles gut ..... !!! :-)

von AIDAblu am 23. März 2010 um 12:10 Uhr

eine holländische Ente auf deutschem Boden
ob das gut geht??!!

von HeiDie97 am 23. März 2010 um 11:49 Uhr

Die AIDA Community

Alle user