AIDAsol passiert die Ems

von  Thorsten Bednarz 12. März 2011 15:23
AIDAsol passiert die Ems
Liebe AIDA Fans,
gestern war für das gesamte Team an Bord ein wirklich spannender Tag, denn unsere AIDAsol hat die Ems passiert. Wir haben morgens, mit den ersten Sonnenstrahlen, von der Pier abgelegt.

Natürlich konnten wir nicht selbst fahren, sondern wurden vorsichtig von Schleppern aus dem Werfthafen und durch die Ems gezogen. Ich war wirklich begeistert von den vielen Fans die uns entlang der Strecke begrüßt haben!

Leider hatte ich sehr viele Termine, so dass ich gar nicht viel Zeit hatte um an der Reling zu stehen und die Aussicht zu genießen. So war ich vor allem für den reibungslosen Ablauf der Reise verantwortlich.

Absolutes Highlight unserer Emspassage war für mich, dass es die schnellste Überführung von einem AIDA Schiff war. Für die gesamte Strecke vom Kai in Papenburg bis zum Anlegemanöver in Emden haben wir nur neuneinhalb Stunden gebraucht.


Jetzt sind wir zu den Sea Trials unterwegs wo wir AIDAsol auf Herz und Nieren prüfen. Davon berichte ich ihnen dann beim nächsten Mal.

Ihr Club Direktor
Thorsten Bednarz

Lieber Clubchef
was ist mit dem Programm für die 1 Fanreise keiner weiß bescheid nun kann die Taufpatin Wahl auch mal hinten angestellt werden
Wäre nett wenn da mal was passiert
Gruß Björn

von Lennox am 15. März 2011 um 17:46 Uhr

Tolle Leistung!
Man kann also mit AIDA-Schiffen nicht nur Wasserski laufen sondern auch in Rekordzeit die Ems runterfahren, obwohl sie aufgestaut ist - und das alles bei schönstem Sonnenschein.
In Bonn haben wir ab und an ins Internet geschaut und als dann kurz nach 17:00 Uhr auf der NDR-Seite die AIDAsol an einer Pier gezeigt wurde und Hafenarbeiter die Gangway mit einem Autokran an Schiff hievten, ja, da habe ich dann den Zeitplan nicht mehr verstanden. Oben über dem Bild stand immer "Live" und der Zeitplan sah eine Ankunft zwischen deutlich nach 20:00 Uhr vor.
Ein Anruf an Bord brachte dann aber Klarheit: uns wurde die frühe Ankunft in Emden bestätigt.

Vielleicht lag es auch daran, dass wir die Bugleinen schon mal am 3.3.2011 in der Abendsonne gestreichelt haben. Sowas soll ja helfen. Vielleicht hatte die sol auch nur etwas Angst, das ihr die mar schon so dich auf den Fersen ist. Die AIDAmar wächst ja schon beachtlich in ihrer Halle und unsere Kabine müsste, wenn ich mich nicht verrechnet habe, im Rohbau auch schon fertig sein.

Aber jetzt viel Erfolg bei den Sea Trials, testet alles gut aus und am 9.4. kommen wir dann an Bord.

Mast und Schotbruch!

:-) Michael

von Kormoranskipper am 14. März 2011 um 17:07 Uhr

Hallo
ja das ging schnell
aber was zum Stillstand gekommen ist ,ist Info fürs Program erste Fanreise es kommt gar nichts mehr merkwürdig
Kann einer sagen was los ist

von Lennox am 14. März 2011 um 08:54 Uhr

ja es war eine sehr schnelle Überführung,den alle Komponenten,wie Wetter,Wasserstand der EMS,und auch die Crew spielten bei dieser Überführung super mit.

von Udo am 13. März 2011 um 13:28 Uhr

Die AIDA Community

Alle user