Zeit um die tollen Eindrücke zu realisieren....

von  ramona1386 22. März 2011 16:37
Zeit um die tollen Eindrücke zu realisieren....
Jetzt ist es fast einen Monat her, nachdem die erste Bewerbungsrunde abgeschlossen wurde und die Top 20 feststanden.

Voller Freude und Begeisterung über die Hilfe durch Familie und Freunde machte ich mich auf den Weg nach Hamburg. Ich verspürte ein leichtes kribbeln im Bauch.
Wie sind wohl die anderen Teilnehmerinnen???Was wird auf uns zukommen???
Im schönen Hotel angekommen und mit lauter Aida-Accessoires beschenkt,  lernte ich die erste Teilnehmerin kennen und wir verstanden uns prompt.
Am nächsten Tag lernte ich dann auch die weiteren Teilnehmerinnen kennen.
Alle waren klasse und jede für sich hatte eine tolle Art.
Es folgte ein wunderschönes Wochenende mit einen Besuch bei Aida-Entertainment, Hafenrundfahrt und Videodreh.
Am meisten gefallen hatten mir die Proben des Aida-Showensembels. So etwas wird man nie wieder sehen!

 
Zu den Tagen der Emsüberführung kann ich nur ein Wort sagen : " UNBESCHREIBLICH".
Zur  Meyer Werft nach Papenburg fuhr ich mit meinem Pkw.
Je weniger Kilometermeter das Navi anzeigte, desto nervöser wurde ich.
Auf dem Parkplatz angekommen sah ich schon die  Aidasol  in ihrer vollen Pracht und Grösse! Wow, was für ein Moment!!!!
Ich versuchte schon hastig ein paar Fotos zu machen.
Nachdem ich meinen Pkw endgültig abgestellt hatte, suchte ich den Bauwagen um mich anzumelden.

Nach erhalt des Ausweises konnte ich die AidaSol ertsmals betreten. Was für ein Gefühl!
Ich fand mich wieder zwischen Mitarbeitern die noch die letzten Möbel hineingetragen haben.
Alles war noch mit Folie beklebt und die letzten Säulen wurden gestrichen.
Ich bekam die Zugangskarte für meine Kabine und konnte es nicht glauben als ich die Tür öffnete. Wir erhielten eine wunderschöne Balkonkabine.
Viel Zeit blieb jedoch nicht das Zimmer zu genießen.
Wir trafen uns am Theatrium und lauschten den Klängen des Showensembels. Nach einem gemeinsamen Abendessen im BellaDonna mit leckerem Spargel hielt Herr Meyer von der Meyer Werft seinen Willkommensrede.
Völlig erschöpft  fiel ich später in das schöne Bett.

Am nächsten Morgen war frühes aufstehen angesagt. Von der Balkonkabine konnte ich wunderbar auf die Deiche und die vielen Menschen schauen, die schon so früh unterwegs waren um das Spektakel ganz nah mitzuerleben.
Um ca. 8:00 ging es dann zum Frühstück. Danach konnte der Drehtag beginnen.
Uns begleitet an diesem Tag Jana Ina,  die so sympathisch rüberkommt wie sie im Fernsehen ist. Sehr autenthisch, freundlich und ganz liebenswert.
Wir hatten eine Menge Spaß und das Wetter hat ebenfalls mitgemacht:-).
Wir konnten an Bord schon ganz viel sehen, einfach super toll, ihr seht es auf dem Video.
Leider ging der Tag viel zu schnell vorbei, die AidaSol kam in einer Rekordzeit in Emden an.
Der Tag war unvergesslich und man hat das Gefühl, dass Ganze immer noch nicht richtig realisiert zu haben.
Auf dem Heimweg waren die Gedanken dann schon beim Hausputz. Denn darauf die Woche, sollten die Homestories gedreht werden.

Am 17.03.2011 war es dann so weit. Um 11:30 Uhr besuchte mich das Kamerateam an meinem Arbeitsplatz.. Meine lieben KollegenInnen waren sichtlich gespannt was sie erwarten würde. Wahrscheinlich erging es Ihnen ähnlich wie mir in Hamburg. Wir hatten so viel Spaß und haben so viel gelacht:-)
Ich bin selber gespannt auf das Video.

Ich kann mich nur bei meinen ganzen KollegenInnen, meinen Chef, meiner Familie, Freunde und Sportrainerin bedanken, dass Sie das alles mitgemacht und mich immer so fleißig unterstützt haben.

Aber ein ganz großes Lob geht auch an die Aida-Mitarbeiter, die bis spät in den Abend noch arbeiten, Ihr Wochenende für uns opfern und an das Kamerateam, das sich so viel Mühe gemacht hat und gleich nach der letzten Homestorie wieder nach Hamburg gefahren ist um das Video zu schneiden.
In diesem Projekt steckt so viel Arbeit von so vielen lieben Leuten. Danke:-)

Alles in allem kann ich sagen, was ich bisher in dieser kurzen Zeit an Eindrücken und Augenblicken rund um Aida erlebt habe, kann ich noch gar nicht in Worte fassen. Diese Erlebnisse sind es aber, die das Leben so lebenswert machen und von denen ich später noch meinen Kindern und Enkelkindern erzählen werde.

Ansonsten freue ich mich schon auf die 1. Fanreise und hoffe auch ordentlich das Tanzbein schwingen zu können. Ich bin mir sicher das wird insgesamt eine tolle Zeit, ein schöner Abend mit vielen netten Menschen, einer guten Show, einem Cocktail in der Hand und toller Musik.

Bis dahin liebe Grüße aus dem schönen sonnigen Niedersachsen

Ramona

Die AIDA Community

Alle user