Ein Schiff. Ein Leben. Eine Liebe.-meine Liebe: AIDA

von  Taufpatin Sissi 27. Juni 2012 12:53
Ein Schiff. Ein Leben. Eine Liebe.-meine Liebe: AIDA
...mit diesem Spruch fing für mich am 31.03. alles an. Der Tag an dem ich mich für das Amt der Taufpatin von AIDAmar beworben habe.

Nach einigen spannenden Wochen des "votens"," wartens"und "castens" war es dann endlich so weit. Ich hatte die große Ehre am 12.05.2012 meine AIDAmar zu taufen. Dieser ganz besondere Samstag wird mir - und vielen Anderen - wohl für immer in Erinnerung blieben. Niemals zuvor habe ich den Hafen so leuchten sehen und ich wünsche mir jeden Tag, doch noch einmal die Zeit zurück drehen zu können. Nachdem ich mich aber mit dem Gedanken abgefunden habe, dass dies wohl leider unmöglich bleibt, erfreue ich mich an Fotos, Videos, Briefen und Gesprächen mit ebenso Verzauberten.
Auf der 1. AIDA Clubnacht

Der 12. Mai begann für mich schon früh morgens.
Um 7:30 Uhr klingelte der Wecker und bereits um 10:00 Uhr stand ich in unserer zur "Maske" umfunktionierten SPA-Kabine an Bord von AIDAmar. Die ersten zwei Stunden wurde gecremt, geschminkt, toupiert und gekämmt. Mit dem passenden Outfit durfte ich dann erstmals an diesem Tag in die Öffentlichkeit treten. So ging es also von einem Interview zum Nächsten. Überall wurde mal vorbei geschaut und "Hallo" gesagt, wenn Zeit war, immer mal wieder das Schiff bestaunt und der Taufspruch geübt.

Ich glaube, ich habe mein Herz noch nie so beansprucht wie an diesem Tag.
Puhh  war das vielleicht aufregend! Gegen frühen Nachmittag durfte ich dann für 3 Stunden meine Mama und meine Oma an Bord begrüßen. Und glaubt mir, wenn ich euch sage: die beiden reden noch jetzt jeden Tag und bei jedem Telefongespräch von diesem Ereignis. Meine Omi ist nun 74 Jahre alt und unwahrscheinlich stolz. Ich habe meine Großeltern noch nie so überwältigt, so verzaubert, ja eben noch nie so stolz gesehen und wenn ich in ihre Gesichter sehe.. Wenn ich ihre Tränen sehe, nur weil ich von der Taufe erzähle, wenn ich höre, wie sie das Erlebte am liebsten der ganzen Welt selbst mitteilen würden.. Dann weiß ich, dass es richtig war! Dann weiß ich, warum ich so unbedingt Taufpatin von AIDAmar werden wollte.
Auf AIDAmar zum Fotoshooting

Mir war von Anfang an bewusst, was für eine große Ehre diese verantwortungsvolle Aufgabe mit sich bringt, als ich jedoch an Bord mit Crew und Kapitän sprechen durfte, wurde mir eines klar:
Diese Menschen haben dieses Schiff monatelang unter ihren Füßen. Dieses Schiff ist ihr Leben und ihr ganzer Stolz und ich bin diejenige, die sie alle zusammen auf einen gesegneten Weg schicken sollte.
Ich spürte, wie sehr allen diese Taufe am Herzen lag, bekam selbst mit, was für Arbeit hinter all dem steckte, und begann mehr und mehr ein Teil des ganzen zu werden.
Ich und Kapitän Harms während der Taufe

Je näher der Taufakt rückte, desto mehr raste auch mein Herz. Eine Mischung aus Aufregung und Freude war es, die mich den ganzen Tag begleitete. Doch am Ende überwog die Freude. Als ich gegen 22:00 Uhr in mein Taufkleid schlüpfte, wollte ich nur noch eines: mein Bestes geben. Zusammen mit Kapitän Detlef Harms wartete ich vor der Manöverklappe auf meinen großen Auftritt. Wir warteten. Und warteten. Ähh ja und warteten dann eben noch ein bisschen länger als gedacht, bis auch der letzte Segler aus der "Feuerwerkszone" verschwunden war. Dann ging der Vorhang auf. Mein Herz hüpfte so sehr, dass ich das Gefühl hatte, ich müsse ihm einfach nur bis ans Ende der Manöverklappe hinterher hüpfen. Von hier aus konnte ich den Hafen bestaunen, das Gejubel hören, die Barkassen vor mir tanzen sehen. Ich hatte nur 2 Dinge im Kopf: meinen Taufspruch und "genieß es"!
Ich habe versucht, diesen Moment so lange wie möglich zu leben. Und ich denke, ich habe alles richtig gemacht. Ich hoffe, dass ich nicht nur meine Großeltern, Freunde und Familie mitreißen konnte, sondern dass auch Andere diesen Augenblick für immer in positiver Erinnerung behalten werden.
Nach der Taufe von AIDAmar an Deck

Nach Taufspruch, Flasche kaputt und minutenlangem Winken sprinteten wir quasi von der Manöverklappe nach oben, um das Feuerwerk besser sehen zu können. Ich könnte jetzt wieder damit anfangen, wie toll der Hafen aussah und wie berührend die ganze Zeremonie war...
Aber ich denke, jeder trägt seine ganz persönlichen Erinnerungen mit sich. Erinnerungen, die einem Jeden in guten wie in schlechten Zeiten ein Lächeln ins Gesicht zaubern sollen.

Mir jedenfalls ist eines noch viel mehr klar als vor der Taufe:
Ein Schiff. Mein Leben. Meine Liebe

Well i'm truly excited to see your stuff, i think this is truly instructive about tv products. You can actually locate flex seal similar impression.

von Vikysik am 12. September 2012 um 13:21 Uhr

Hallo Sissi,
ich war schon bei vielen AidaTaufen dabei. Aber Du warst die Netteste,die Hübscheste und die Natürlichste Taufpatin für mich. Vielen Dank dafür!
Dein Taufspruch hat mich auch zu Tränen gerührt.Bleib so wie Du bist.
Ganz liebe Grüße
Angelika

von KUSSMUND am 28. Juni 2012 um 12:29 Uhr

Hallo Sissi!
vielen Dank für den tollen Bericht, ich hatte fast Tränen in den Augen. Ich habe den Bericht live im Fernsehen verfolgt und hatte dabei totale Gänsehaut. Ich habe mit Dir gefiebert, weil das ein unglaublich emotionaler Moment war und Du sicherlich auch gefroren hast in Deinem schönen Kleid.Du warst eine tolle Taufpatin. Weiterhin ADIA Ahoi und alles Gute für die Zukunft. Bleib so natürlich und nett
Gruss Anja

von Anjaa am 27. Juni 2012 um 22:44 Uhr

Hallo, liebe Sissi!
Es ist schön, Deine Eindrücke, Erlebnisse und Emotionen dieses traumhaften Abends hier lesen zu können. Auf einer der Barkassen, die auf den großen Augenblick warteten und warteten und warteten ... war auch ich. Eingemummelt in einen dicken Anorak stand ich da, die Manöverklappe im Blick und dachte mir: "Oh je, die arme Sissi in ihrem schönen Kleid wird jetzt unendlich frieren!" Aber es war so ein emotionaler Augenblick, auch wenn man leider auf der Barkasse Deinen Taufspruch nicht gehört hat. Deine Hand, die den Mechanismus zum Zerschellen der Flasche in Gang gesetzt hat, hatten alle im Blick! Genieß die schönen Erinnerungen an dieses einzigartige Erlebnis! Auch ich bin heute noch unendlich froh, bei der Taufe so nah dabei gewesen zu sein. Man vergisst es nie wieder!
Liebe Grüße
Meerelfe

von Meerelfe am 27. Juni 2012 um 22:01 Uhr

Hallo Sissi.....
ich war zur Taufe und JFF auch auf der AIDAmar.
Eine Schiffstaufe ist schon etwas besonderes.
Ich kann mir sehr gut vorstellen wie dir an dem Abend zu Mute war, und du auch noch in zig Jahren
von erzählen u. daran denken wirst.
Auf AIDAsehen und liebe Grüße >Karin

von karin w. am 27. Juni 2012 um 18:39 Uhr

Bilduntertitel unter Bild 3 hätte ich in der Reihenfolge etwas anders gewählt. Auch wenn Sie an diesem Tag sicher die wichtigste Person waren.

Schneekönigin

von Schneekönigin am 27. Juni 2012 um 17:10 Uhr

Hallo liebe Sissi,
Sie waren eine absolut würdige Taufpatin und ich habe an Deck der Mar mit Ihnen ein bißchen mitgezittert. Nur nur vor Kälte. Ein unvergeßlicher Abend.
Aber ich durfte sogar bei der Geburt der AIDAmar in Papenburg mit dabei sein.
Auch ich bin AIDA-infiziert.

... bis dann und Schiff Ahoi
Viele liebe Grüsse
Karin F.

von kafri am 27. Juni 2012 um 13:47 Uhr

Die AIDA Community

Alle user