Der Atlantik – Seetag 3 und das "Bergfest"

von  Michael Hiereth 05. April 2013 16:31
Der Atlantik – Seetag 3 und das "Bergfest"

Liebe AIDA Gemeinde,

am heutigen 3. Seetag ist es soweit: wir erreichten den Punkt, an dem das Brückenteam um unseren Kapitän Pedro Ziegler AIDAaura erstmals nach sechs Monaten wieder näher nach Europa brachte – wir näherten uns der Hälfte unserer Transatlantikpassage.


Die Wetterbedingungen waren nach wie vor traumhaft: Ein sanftes Schaukeln begleitete uns – von Seegang keine Spur! Der Himmel und der Atlantik präsentierten sich wie im gemalten Blau. Und an Bord herrschte eine tolle, entspannte Urlaubsstimmung.


Die besten Bedingungen, um für unsere Gäste an Bord ein Bergfest vorzubereiten. Beim Bergfest handelt es sich mitnichten um ein typisches Fest an oder auf einem Berg – bei unserer derzeitigen geographischen Lage sowieso nicht machbar – sondern um die landläufig gern praktizierte Gelegenheit, einen markanten Punkt zu feiern – in unserem Fall die Hälfte der Atlantiküberquerung.


Sowohl unser Bar- als auch unser Küchenteam sind bei der Vorbereitung wahrlich über sich hinausgewachsen. 1.300 Gläser mit verschiedensten Getränken standen, neben auf 12 Metern aufgereihten kulinarischen Köstlichkeiten, auf dem Pooldeck bereit, als um 17 Uhr Bordzeit unser Kapitän Pedro Ziegler die bisherigen Zahlen der Reise bekannt gab: 1312 zurückgelegte Seemeilen standen 1322 noch zu fahrenden gegenüber.

Zu dem Zeitpunkt, als unser Kapitän das Sekt- und Häppchenbuffet eröffnete, war der Ozean unter uns 5200 Meter tief und der Atlantik hatte eine Temperatur von 20 Grad. Unsere Gäste konnten sich bei Lufttemperaturen um die 24 Grad an Flusskrebsen, Hummern, Garnelen, Tartar und neben petit fours noch an vielen anderen Köstlichkeiten laben. Unser Bar Team reichte Sekt und Prosecco, Säfte und Bowle und es war für alle ein äußerst stimmungsvolles und gelungenes Zusammenkommen zur Überquerung der Etappe.


Für den morgigen 4. Seetag hat unser Club-Team eine „Atlantik Taufe“ auf dem Programm. Seien Sie gespannt.


Ihr Michael

Wahnsinn, 6 Seetage am Stück ... Aber bei einem solch tollen Wetter machen die ja richtig Spaß. Eine Transatlantik-Tour muss schon etwas Besonderes sein. Schön, dass sich die Crew so viele Highlights für die Passagiere in dieser "Wasserwüste" einfallen lässt.

von Meerelfe am 13. April 2013 um 23:18 Uhr

vielen dank für die tollen Events, auch an Peter für die Orga des Laufs an Deck!!! Und den extra Spinningkurs auf See!Zum Glück scheint heut die Sonne in Hamburg, da fällt die Eingewöhnung etwas leichter ;-)

von Akzente_Hamburg am 09. April 2013 um 12:23 Uhr

finde es toll, dass momentan wieder etwas mehr in der Webloung erscheint. Macht Spaß, zu lesen! Wir waren vom 12.-26.01.13 auf der aura und es war sehr schön. Weiter so, Michael ;-)

von Benny87 am 05. April 2013 um 16:47 Uhr

Die AIDA Community

Alle user