Der Atlantik – Seetag 4 und die "Taufe"

von  Michael Hiereth 05. April 2013 16:44
Der Atlantik – Seetag 4 und die "Taufe"

Liebe AIDA Fans,


wir schreiben Seetag 4 unserer Atlantiküberquerung ins Logbuch und erblicken einen strahlend blauen Himmel bei knapp 27 Grad Lufttemperatur. Nachdem wir gestern die Hälfte des Weges nach Madeira überquert haben, sind wir mit AIDAaura das erste Mal seit über sechs Monaten wieder näher an Europa. Für unsere Gäste an der Zeit, sich einer Transatlantiktaufe zu stellen.

Dafür stieg Neptun, der Herrscher der Meere, persönlich aus dem Ozean. Um in die Gemeinschaft der Atlantiküberquerenden aufgenommen zu werden, warteten noch einige Prüfungen auf unsere „Täuflinge“ bevor es an der Zeit war, sich mit Atlantikwasser taufen zu lassen.


Die Aufnahme in die Gemeinschaft der Wasserwesen ist nämlich kein leichtes Unterfangen. Neben einem Schluck des Atlantikwassers und einem Bissen Seegras galt es, auch noch eine Portion Haare von Neptuns Haupt zu verspeisen. Das Ganze konnte mit einem Glas Taufbowle nachgespült werden. Erst nachdem dies absolviert war, gab es die Taufzeremonie von Neptun persönlich. 



Soviel sei gesagt: alle Teilnehmer bestanden die Taufprüfung par excellence. Und sowohl Atlantikwasser als auch Seetang und Neptuns Haare wurden natürlich mit täuschend ähnlichen „Ersatzprodukten“ verzehrfertig von unserem Bar- und Küchenteam präpariert – auch hier wollten wir natürlich nur das Beste für unsere Gäste!


Viele Grüße von hoher See!


Ihr Michael

"... das erste Mal seit sechs Monaten wieder näher an Europa ...". Das klingt so nach Entdeckerlust und eben nach weitem Ozean. Die armen Täuflinge hatten es schon nicht leicht. Ich möchte lieber nicht wissen, was für diesen Anlass alles in die Taufbowle gemischt wurde ... Mussten sie auch einen Fisch küssen?!

von Meerelfe am 13. April 2013 um 23:24 Uhr

Die AIDA Community

Alle user